Konfiguration, Port-Tests und Zonierung

Network Vulnerability Testing (NVT) mit OpenVAS - so geht's

Kali Linux OpenVAS

© Screenshot / PC Magazin

Für das Setup von OpenVAS empfiehlt sich Kali-Linux, das auch als VM-Image verfügbar ist.

Wen Online-Scans oder Scans via Smartphone-App noch nicht überzeugen, kann mit dem Open Vulnerability Assessment System (OpenVAS) in die Vollen gehen. 

OpenVAS am Windows-PC - Anleitung

OpenVAS ist ein serverbasiertes, komplexes Sicherheitswerkzeug, das auf mehr als 25.000 Schwachstellen-Prüfroutinen zurückgreifen kann. Die Installation erfolgt auf einem Linux-Rechner, der allerdings auch als Virtuelle Maschine auf einem PC laufen kann - etwa mit VirtualBox.

1. VM-Image von Kali-Linux herunterladen

Besorgen Sie sich nun ein geeignetes Linux-VM-Image, das Sie mit Ihrer VM-Software booten. Anschließend installieren Sie OpenVAS. Die Website Offensive-Security.com hält alle wichtigen VM-Image-Varianten der auf Penetrationtests abgestimmten Linux-Version Kali bereit. Nutzer von VirtualBox laden sich eines der beiden Kali Linux VirtualBox Images (> 3 GByte) herunter.

Mehr lesen

fritzbox als nas nutzen
Mit USB-Speicher und MyFritz-Cloud-Anbindung

NAS-Laufwerke kosten schnell dreistellige Summen. Doch mit einer Fritzbox und einem USB-Laufwerk basteln Sie sich Ihre NAS einfach zum Nulltarif.

2. Scheinbar endloses Update

Haben Sie das Kali-Linux-Image in Ihrer VM-Software gebootet (Username: root, Password: toor), folgt zunächst ein langer Updateprozess für Kali-Linux und danach die (kaum kürzere) Installation von Open-VAS. Eine sehr gute Beschreibung inklusive aller erforderlichen Kommandozeileneingaben liefert howtoforge.com.

3. Passwort im Konsolenfenster

Bitte beachten Sie, dass im Konsolenfenster nach Abschluss der OpenVAS-Installation das Zugangspasswort angezeigt wird. Dieses brauchen Sie, um gleich darauf im Firefox von Kali-Linux die Weboberfläche von OpenVAS (Greenbone Security Assistent) öffnen zu können.

Greenbone Security Assistant

© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

Greenbone Security Assistant: Bedenkliche Sicherheitslücken zeigt OpenVAS in Orange oder Rot an.

4. Scans mit Greenbone Security Assistent

Ein Scan auf eines oder mehrere Geräte im Netzwerk heißt Task und wird unter Scans/Tasks mit einem Klick auf das blau hinterlegte Sternchensymbol angelegt. Die mit einem bestimmten Scanner zu scannenden Geräte heißen Targets und müssen unter Configuration/Targets ebenfalls angelegt werden, denn nur dann können sie über einen Task ausgewählt werden.

Mehr zum Thema

Fritzbox 7490 Update Fritzos 6.80
Neue Router-Firmware

Für die Fritzbox 7490 veröffentlicht AVM das Update auf FritzOS 6.80 - mit WLAN-Boost, besserem Gastzugang und mehr. Wir erklären alle Änderungen.
Fritzbox AVM Funkkanaleinstellungen
AVM-Router

Die AVM Fritzbox verfügt seit dem Update auf FritzOS 6.90 über noch mehr Funktionen. Wir geben Ihnen Tipps zum Router und der aktuellen Firmware.
fritzos 7 fritzbox update
Alle Infos zum Download

AVM rollt seine neue Router-Software Fritz OS 7 für weitere Fritzbox-Modelle aus. Das Update steht nun für die Fritzbox 4040, 7530 und 7560 bereit.
DSL-Router, AVM Fritz!Box 7490
Betriebssystem-Update für den Router

AVM stellt das Update auf Fritz OS 7 für die Fritzbox 7430 und 7590 bereit. Neuerungen gibt's für die Smart-Home-Unterstützung und das Mesh-WLAN.
fritzbox fritz os 712 update
AVM Fritz-OS-Updates im News-Ticker

Welche neuen Fritz-OS-Updates rollt AVM für Fritzbox, Repeater und Co. aus? Unser News-Ticker schafft Überblick. Neu: Fritzbox 7583 und vier…