Konsolen

Nintendo Switch OLED vs. Nintendo Switch: Specs im Vergleich

Die Nintendo Switch OLED ist keine Switch Pro, bringt aber dennoch Verbesserungen bei den Specs gegenüber der normalen Nintendo Switch: ein Specs-Vergleich.

© Montage: pc-magazin.de / Nintendo

Nintendos klassische Switch in Blau-Rot oder doch die schwarz-weiße Variante mit OLED Display?

Statt der erhofften Nintendo Switch Pro kündigte Nintendo überraschend eine neue Version der klassischen Nintendo Switch mit OLED Display an. Die bringt aber Veränderungen, die auf den ersten Blick teilweise nicht zu sehen sind. Wir nehmen die Specs der beiden Konsolen unter die Lupe und vergleichen die beiden Modelle.

Die Verbesserungen beim OLED-Modell der Nintendo Switch sind recht überschaubar. Das Display fällt in der Diagonale etwas größer aus, an der Auflösung ändert sich aber nichts. Sowohl die Switch als auch die OLED-Switch berechnen für TV-Geräte in 1080p hoch, bieten aber keine 4K-Unterstützung. Die erhoffen sich viele weiterhrin für eine Pro-Version.

Nintendo Switch vs. Nintendo Switch OLED

Specs Nintendo Switch Nintendo Switch OLED
Release 3. März 2017 8. Oktober 2021
Preis zu Release 329 Euro ~349 Euro
Display LCD OLED
Diagonale 6.2 Zoll 7 Zoll
Auflösung 1280 x 720p 1280 x 720p
Gewicht ohne Joy-Cons 297g 320g
Gewicht mit Joy-Cons 398g 420g
Akku-Laufzeit 4.5 - 9 Stunden 4.5 - 9 Stunden
interner Speicher 32GB 64GB
Chip Nvidia Tegra X1 Nvidia Tegra X1
Besonderheiten / verbesserte Lautsprecher und LAN-Anschluss
Farben Rot-Blau und Grau-Schwarz Rot-Blau und Weiß-Schwarz
Spiele alle Spiele alle Spiele

Dafür nimmt die Switch um wenige Gramm an Gewicht zu, was sich aber in der Praxis kaum bemerkbar machen wird. Beachtlich ist dafür das Upgrade beim internen Speicher: Nintendo spendiert hier ordentliche 64 GB statt der gewohnten 32 GB. Bei der Akku-Laufzeit ändert sich allerdings nichts und es sind weiterhin alle Spiele verfügbar, die auch auf der Standardversion der Nintendo Switch laufen.

Video
Keine Switch Pro

Nintendo hat den Nachfolger der Switch angekündigt. Release ist im Oktober für 350 US-Dollar. Hier gibt's Bilder und den Ankündigungs-Trailer.

Optisch macht die weiße Version durchaus etwas her und wirkt etwas edler als die rot-blaue bzw. graue Version der Standard-Switch. Klarer Kaufgrund bleibt aber das OLED-Display, das natürlich nur beim mobilen Spielen seine Stärken zeigen kann.

Der Vorteil allgemein ist, dass OLED-Displays höhere Kontraste ermöglichen. Dadurch sind Farben und Details besser erkennbar, auch die Bildtiefe verbessert sich. Besonders in geschlossenen Räumen ist das von Vorteil, da sich die einzelnen Pixel in ihrer Helligkeit optimal anpassen. Für wen sich diese Version lohnt, klären wir in einem separaten Artikel.

Konsolen

Statt einer Pro-Version gibt es vorerst nur eine Nintendo Switch mit OLED-Display. Lohnt sich die Anschaffung trotzdem?

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Nintendo Switch

Auf einer einsamen Insel zu leben klingt verlockend? Mit Animal Crossing: New Horizons kein Problem. Wir verraten, wie Sie Eisenerz bekommen und…
Nintendo Switch

Um eine schöne Insel bei Animal Crossing: New Horizons zu haben, gehört nicht nur das Unkraut zupfen, sondern auch Blumen züchten und kreuzen. So…
Tipps fürs Nintendo-Switch-Spiel

Wir geben Tipps für Animal Crossing: New Horizons. Lesen Sie, wo Sie Rüben kaufen, verkaufen und lagern. Dazu helfen wir bei der Vorhersage von…
Konsolen

Statt einer Pro-Version gibt es vorerst nur eine Nintendo Switch mit OLED-Display. Lohnt sich die Anschaffung trotzdem?
Display schonen

Die Nintendo Switch OLED soll ab Herbst den Markt aufmischen. Neu ist das OLED-Display, das auch Probleme bereiten könnte. So pflegen und schonen Sie…