Verbindung bricht ab

Nintendo Switch: Tipps für Probleme mit Joy-Con Controllern

Bei den Joy-Con Controller der Nintendo Switch können Verbindungsprobleme auftreten. Nun gibt es offizielle Tipps, die helfen sollen.

Nintendo Switch Joy Con Controller

© Nintendo

Die Nintendo Switch kann mit den Joy-Con-Controller drahtlos gesteuert werden. Dabei haben einige Spieler Verbindungsprobleme

Auf der Nintendo Switch kann mit den im Lieferumfang enthaltenen Joy-Con Controllern drahtlos gespielt werden. Doch dabei kommt es bei einigen Nutzern zu Verbindungsproblemen zwischen Controller und Konsole. So kann es sein, dass die Joy-Con Controller nicht richtig reagieren oder falsche Bewegungen an die Nintendo Switch senden. Bei anderen Spielern scheint die Verbindung zwischen Konsole und den Joy-Cons ganz abzubrechen. Betroffen sind sowohl der rechte als auch der linke Joy-Con-Controller.

Nintendo hat nun auf die Klagen reagiert und offizielle Tipps zu den Joy-Con-Problemen veröffentlicht. Diese fünf Ratschläge sollen helfen:

  1. Überprüfen Sie, dass Sie die aktuellste Nintendo Switch Firmware installiert haben.
  2. Vergewissern Sie sich, dass die Akkus der Joy-Con Controller geladen sind.
  3. Verringern Sie die Distanz zwischen Joy-Con Controller und Konsole
  4. Positionieren Sie die Nintendo Switch Konsole so, dass Interferenzen vermieden werden können. Nintendo rät dazu, die Switch nicht hinter dem TV, nahe eines Aquariums, unter oder in einem Metallobjekt, an einem Kabelhaufen oder direkt neben einem anderen Drahtlos-Gerät aufzustellen.
  5. Prüfen Sie mögliche Störquellen und schalten Sie diese aus. Mögliche Problem-Verursacher können laut Nintendo sein: Laptops, Tablets, Smartphones, Wireless Headsets, WLAN-Drucker, Mikrowellen, WLAN-Lautsprecher, Drahtlos-Telefone und USB-3.0-kompatible Geräte wie Festplatten oder USB-Sticks. In den meisten Fällen sollte es genügen, die Störquellen nicht direkt neben Konsole oder Kontroller zu betreiben.

Helfen diese Tipps nicht weiter, so heißt es für den Moment: Abwarten. Denn eventuell liegt die Ursache für die Probleme auch in der Hardware selbst. So haben Tests des YouTube-Kanals GameXplain ergeben, dass die Übertragungsleistung der Joy-Con Controller sehr schwach zu sein scheint. Bereits eine Handfläche zwischen Controller und Konsole führt zu Synchronisationsproblemen.

​Lesetipp: Nintendo Switch Spiele Lineup: Das sind die Highlights ​

Demnach wären die besten Tipps gegen Joy-Con-Probleme: Entfernen Sie sich mit den Controllern nicht zu weit von der Konsole und achten Sie stets auf einen freien Übertragungsweg.

Desyncing Joy-Con Problem

Quelle: GameXplain
6:51 min (Englisch)

Mehr zum Thema

Beyond Good and Evil 2 Ganesha
Video
Electronic Entertainment Expo Games

Ubisoft, Sony und Nintendo haben auf ihren E3-Pressekonferenzen neue Spiele präsentiert. Sehen Sie hier die E3-Trailer zu den Highlights.
pokemon lets go pikachu evoli
Video
Nintendo Switch

Nintendo feuert den Hype vor dem Release von Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! mit einem neuen Trailer an. Sehen Sie hier das…
Nintendo Switch
10-Prozent-Gutschein

Ebay hat für aktuelle Gaming-Angebote einen 10-Prozent-Gutschein. Damit können Sie für rund 260 Euro die Nintendo Switch kaufen: Das ist Bestpreis!
Sony Playstation Classic
Retro-Konsole

Sony eifert Nintendo nach und hat die Sony Playstation Classic für Dezember angekündigt: Nun sind alle 20 Games für Retro-Konsole bekannt.
Pokemon Sleep
Nachfolger der Pokémon G Plus mit Schlaftracker?

Pokémon Sleep soll Schlafen unterhaltsam machen. Das Spiel wird mit der Pokémon GO Plus + kompatibel sein. Trainieren Sie Ihre Pokémon auch im Schlaf.