Digitale Fotografie - Test & Praxis
Blitz-Tipps: Nikon

FP-Kurzzeitsynchronisation: Blitzen mit High-Speed

Dieser Praxisbeitrag ist Teil unserer Serie zum intelligenten Blitzsystem von Nikon. Hier erklären wir das Blitzen mithilfe der FP-Kurzzeitsynchronisation.

© Nikon

Nikon D7000 mit Blitz

Tipps zum Umgang mit dem intelligenten Blitzsystem von Nikon

Während der üblichen Synchronisationszeit ist der Verschluss komplett geöffnet und gibt das gesamte Bildfeld frei. So wird das Bild gleichmäßig ausgeleuchtet. Diese Synchronisationszeit liegt bei maximal 1/200 s, zu lange für manche schnell bewegte Motive.

Bei der FP-Kurzzeitsynchronisation (High-Speed-Synchronisation) dagegen gibt der Blitz sein Licht in Form unzähliger Stroboskopblitze während des gesamten Verschlussablaufs ab - also genau so lange, wie der Belichtungsspalt braucht, um über das gesamte Bildfeld zu laufen. Und das kann bis zu 1/8.000 s sein. Allerdings hat die High-Speed-Synchronisation einen empfindlichen Haken, denn sie reduziert die Leitzahl des Blitzgeräts und macht nur bei kurzen Entfernungen Sinn. FP kann im P-, S-, A- und M-Belichtungsmodus eingesetzt werden.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Aktfotografie Tipps

Martin Zurmühle zeigt anhand von Bildbeispielen, wie er gekonnt Aktaufnahmen im Fotostudio, in realen Räumen oder im Freien aufnehmen.
Basiswissen Fotografie

Was bedeuten Blende und Verschlusszeit beim Fotografieren? Wir erklären in unserem Ratgeber die beiden wichtigsten fotografischen Parameter.
Skateboard, Kiteboard und Co.

Profi-Fotograf Christoph Maderer lichtet Kite- und Skateboarder ab. Hier seine Action-Fotografie-Tipps von Ausrüstung bis Komposition.
Fotopraxis

Mit ein wenig Übung und Geschick gelingen köstliche Food-Fotografien: 8 Tipps zu Vorbereitung, Aufnahmetechnik und Nachbearbeitung.
Workshop-Tagebuch 2015

Die sonnige Baleareninsel Ibiza diente als Kulisse für einen inspirierenden Aktfotografie-Workshop mit Jens Brüggemann. Wir geben im Tagebuch…