Wann erscheinen neue CPUs?

Neue AMD- und Intel-Prozessoren 2021 - Aktuelle Übersicht

Welche CPU-Neuerscheinungen planen Intel und AMD für 2021? Wir geben einen Ausblick über neue Prozessoren in unserer Vorschau für das laufende Jahr. +++ Update: AMD Ryzen 5000G ab 05.08.

© Intel / AMD / Adobe Stock: vectorplus

Welche Prozessoren haben Intel und AMD 2021 im Gepäck?

Die CPU ist das Herzstück des Desktop-PCs oder Notebooks. Als zentrale Rechen- und Steuerungseinheit ist sie für alle wichtigen Aufgaben des Rechners mitverantwortlich. Damit der Prozessor dabei stets auf dem neuesten Stand bleibt, veröffentlichen die wichtigsten Hersteller, namentlich AMD und Intel, regelmäßig neue Produktlinien und Modelle, die sich den verschiedenen Anforderungen der Nutzerinnen und Nutzer anpassen.

Dabei sind die Hersteller jedoch leider oft nicht für eine besonders übersichtliche Produktpalette bekannt. In der Vielzahl von Produkten können besonders weniger erfahrene Konsumentinnen und Konsumenten schnell die Übersicht verlieren.

Damit Sie stets auf dem neuesten Stand bleiben, welche Prozessoren die beiden Hersteller für das laufende Jahr und darüber hinaus geplant haben, bieten wir Ihnen auf den Folgeseiten eine übersichtliche und aktuelle Liste über neue CPU-Serien und bekannte Details und Modelle.

Wenn Sie an bereits erschienenen Prozessoren interessiert sind, möchten wir Ihnen an dieser Stelle alternativ unsere CPU-Kaufberatung an die Hand geben. Diese enthält neben einem Vergleich von Intel- und AMD-CPUs außerdem eine umfangreiche Erklärung von Begriffen und Features.

CPU-Vorschau 2021: Welche Prozessoren listen wir?

Wir konzentrieren uns in unserem Überblick auf die CPUs, die sich an Endverbraucherinnen und -verbraucher richten, also vornehmlich Desktop- und Notebook-Prozessoren sowie sogenannte HEDT-Produkte ("High End Desktop") für professionelle Anwendungen. Modelle wie Intel Xeon, die in Serverarchitekturen zum Einsatz kommen, lassen wir außen vor.

Des Weiteren sind über kostengünstige Einstiegsmodelle im Voraus meist nur wenige Informationen bekannt. Daher liegt der Fokus unserer Vorschau eher auf Mittel- und Oberklasse-Modellen, weshalb AMDs Athlon- und Intels Celeron- und Pentium-CPUs meist ebenfalls wegfallen.

Intel-Prozessoren für 2021 vorgestellt

Mit Rocket Lake-S hat Intel endlich seine neuen Desktop-Prozessoren vorgestellt. Dazu kommen u.a. Tiger Lake-H und ein erster Teaser zu Alder-Lake-S.

AMD und Intel: Geplante CPU-Modelle

Sowohl AMD als auch Intel haben mehrere neue Prozessoren angekündigt, die in diesem Jahr erscheinen sollen. Dabei haben beide Hersteller Desktop- und Notebook-Prozessoren in Planung.

Intel präsentierte im März 2021 die neuen Desktop-Prozessoren von Rocket Lake-S. Später im Jahr soll mit Alder-Lake allerdings bereits eine weitere Reihe für Stand-PCs und Notebooks folgen, die auf das Hybrid-Konzept Big-Little mit verschieden großen Chips setzt. Nicht mehr in 2021 erscheinen wird Raptor-Lake, welches dann wiederum Alder-Lake ablösen wird. Im Notebook-Bereich erschienen noch in der ersten Jahreshälfte Sechs- und Achtkernmodelle von Tiger-Lake-H45, im dritten Quartal soll ein Refresh für Tiger Lake-U und Tiger Lake-H35 folgen.

AMD wird wohl auf der Desktop-Seite zuerst mit einem Refresh von Ryzen 5000 aufwarten, der noch einmal auf Zen 3 setzt. Danach kommt dann folgerichtig Zen 4, vermutlich ab Ryzen 6000. Bei den Mobile-Modellen erschienen in diesem Jahr erste Ryzen-5000-Modelle. Auch hier wird es vermutlich noch einen Refresh geben, bevor man in die nächste Generation startet. Zudem wird mit Threadripper 5000 im August eine Reihe neuer HEDT-Modelle vorgestellt.

Hardware-Markt

Preise für vor allem Grafikkarten sind seit über einem halben Jahr fern jeder Vernunft. Aktuelle Berichte machen Hoffnungen, zerstören sie aber gleich…

Apple: Warum wir den Hersteller trotz M1 nicht listen

Mit dem M1 hat das amerikanische Unternehmen im vergangenen Jahr ein eigenes SoC (System-on-a-Chip) vorgestellt, das einen eigenen Prozessor integriert und unter anderem in verschiedenen Macbook-Modellen zum Einsatz kommt. Da Apples Chip jedoch zum jetzigen Zeitpunkt nur in hauseigenen Produkten zum Einsatz kommt, haben wir uns gegen ein Einbinden von Apple als drittes Unternehmen entschieden.

Je nachdem, wie sich Produkte und Vertriebspolitik des Unternehmens ändern, werden wir unsere Entscheidung zu einem späteren Zeitpunkt gegebenenfalls anpassen. Hier betrachten wir gespannt die Entwicklung des M2-Chips, der sich gerüchteweise bereits in Produktion befindet und im 2. Halbjahr 2021 erscheinen soll.

GPUs mit Echtzeit-Raytracing

Ende 2020 startete Nvidias RTX 3000. AMD folgte mit RX 6000. Wann kommen neue Grafikkarten? Update: über 400 Watt für Next-Gen, Apple mit Radeon…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Desktop-Prozessoren

Welche Desktop-CPU erfüllt Ihre Anforderungen ideal? Antworten liefert unsere CPU-Kaufberatung 2020 in allen wichtigen Preis- und Leistungskategorien.
Verkaufszahlen

Wie schlägt sich AMD gegen Intel? Laut aktuellen Zahlen von Mindfactory schlug Ryzen 3000 ein wie eine Bombe, der AMD-Marktanteil liegt dort bei 75…
Teilweiser Support für X470 und B450

Im Herbst 2020 kommt Ryzen 4000. Zuerst kündigte AMD an, bisherige Mainboard-Chipsätze nicht mehr zu unterstützen. Nun wird diese Aussage teilweise…
Neue Intel-Laptops

Mit "Tiger Lake" hat Intel seine 11. Core-i-Generation vorgestellt. Was die neuen CPUs können und welche neuen Notebooks vorgestellt wurden, erfahren…
Potenzielle Bugs

Nutzer von Ryzen 5000 stoßen vermehrt auf Probleme mit dem RAM. XMP-Profile über 3.200 MHz laufen nicht. Eine erste Bestandsaufnahme.