Serie

Narcos: Mexico - Wann kommt Staffel 2 auf Netflix?

Wann kommt Narcos: Mexico - Staffel 2 auf Netflix? Hier finden Sie den aktuellen Stand in Sachen Release, Cast, Handlung und mehr zu Narcos: Mexico - Staffel 2.

© Carlos Somonte / Netflix

Michael Peña spielt in „Narcos: Mexico“ den DEA-Ermittler Enrique „Kiki“ Camarena.

Wann kommt Staffel 2 von Narcos: Mexico auf Netflix? Ein Release-Date für die zweite Staffel gibt es noch nicht. Die Produktion hat aber bereits im Dezember 2018 in Mexico City begonnen. In der Regel veröffentlicht Netflix Staffeln im Jahresrhythmus. Von Verzögerungen würden wir nicht ausgehen - das Narcos-Franchise läuft schon seit Jahren wie geschmiert.

In der Internet Movie Database IMDb hat es „Narcos: Mexico“ auf eine Bewertung mit 8,5 von 10 Sternen gebracht. Bei Rotten Tomatoes konnte die Serie bislang 89 Prozent der Kritiker und 90 Prozent des Publikums überzeugen. Da ist es nur folgerichtig, dass Netflix die zweite Staffel schnell angekündigt hat.

Kaum war „Narcos: Mexico“ online, veröffentlichte der Streaming-Dienst auf seinem Youtube-Kanal einen 40 Sekunden langen Teaser unter dem Titel „The Story continues“ (Die Geschichte geht weiter). Verantwortlich ist wie bei Staffel 1 Eric Newman, den Netflix vertraglich mit einer Art „Narcos-Dauerauftrag“ ausgestattet hat.

Narcos: Mexico - Teaser zu Staffel 2

Quelle: Netflix
Dieser Teaser kündigt die zweite Staffel für Narcos: Mexico an.

Narcos: Mexico - Darum geht's

Drogenbosse, korrupte Polizisten, egoistische Politiker und dazwischen mal mehr, mal weniger ehrenhafte US-Ermittler - dieses Konzept funktioniert schon bei der Netflix-Serie „Narcos“ sehr gut. Mit „Narcos: Mexico“ hat Netflix den Fans Ende 2018 ein Spin-off spendiert, das ebenfalls gut ankam. Die Handlung verlagert sich im Spin-off von Kolumbien nach - logisch - Mexiko. Anekdote für Fachgespräche unter Fans: Eigentlich war die Handlung von „Narcos: Mexico“ als vierte Staffel von „Narcos“ eingeplant.

„Narcos: Mexico“ läuft seit November 2018 auf Netflix. Bislang ist eine Staffel mit zehn Folgen erschienen. Eine zweite Staffel hat Netflix bereits angekündigt. Im Mittelpunkt von „Narcos: Mexico“ stehen der DEA-Agent Enrique „Kiki“ Camarena (Michael Peña) und Drogenboss Miguel Ángel Félix Gallardo (Diego Luna). Camarena zieht in den frühen 1980er Jahren nach Mexiko, um dort die Drogenkriminalität zu bekämpfen.

Gallardo will unterdessen regionale Cannabis-Hersteller zur Zusammenarbeit in einem gemeinsamen Kartell unter Leitung seines Bosses, Pedro Avilés, bewegen.So werden Camarena und Gallardo rasch zu Gegnern. Wo Camarena nicht nur gegen die Drogenmafia, sondern auch gegen Gegner in den eigenen Reihen kämpft, bahnt sich Gallardo seinen Weg mit Skrupellosigkeit, Geld und Gewalt. „Plata o plomo“ (Silber oder Blei?), so hätte es Narcos-Urvater Pablo Escobar ausgedrückt.

© Carlos Somonte / Netflix

Drei auf einen Streich - die Drogenbosse Gallardo (Diego Luna), Carrillo (Joaquín Cosío) und der kriminelle Polizeibeamte Morlet (Horacio Garcia Rojas) schmieden in „Narcos: Mexico“ ein Drogenkartell.

Narcos: Mexico - Staffel 2 - Cast

Für die zweite Staffel hat Netflix erneut Diego Luna verpflichtet, der den Drogengangster Gallardo spielt. Als DEA-Agent Walt Breslin tritt wiederum Scoot McNairy an. Der Charakter hat seinen ersten Auftritt gegen Ende der ersten Staffel. Unklar ist, was aus dem bislang prominentesten Gesicht von „Narcos: Mexico“ wird. Michael Peña hat sich über Auftritte in „Million Dollar Baby“, „World Trade Center“ und „E.R.“ eine Prominenz erarbeitet. Ob seine Rolle des  Enrique „Kiki“ Camarena auch in der zweiten Staffel noch von Belang ist, wissen wir nicht.

Narcos: Mexico - Staffel 2 - Handlung (Spoilerwarnung)

Achtung, anschließende Absätze beziehen sich auf Geschehnisse aus Narcos: Mexico Season 1. Wer die 1. Staffel Narcos: Mexico noch nicht gesehen hat, dies aber unvoreingenommen tun möchte, kann jetzt statt weiterlesen dem Link zu kommenden Netflix-Neuheiten folgen.

Die zweite Staffel von „Narcos: Mexico“ dürfte noch heißer werden als die erste. Darauf deuten schon die abschließenden Worte des Erzählers hin. Sinngemäß sagt er: „Was in Guadalajara in den frühen 1980ern passierte, war nur der Auftakt. Der letzte Moment, bevor uns die Geschichte wirklich um die Ohren flog. In Guadalajara entstand die Mutter aller Kartelle. Hier begann der Krieg gegen die Drogen“.

Zum Auftakt der ersten Staffel zieht DEA-Agent Camarena (den es übrigens wirklich gab) nach Mexiko, wo der Anbau von Cannabis grassiert. Die Organisation von Drogenboss Pedro Avilés steht in ihrer Heimat, der mexikanischen Region Sinaloa, unter großem polizeilichem Druck. Um sich neue Operationsgebiete zu erschließen, beauftragt Avilés die für ihn arbeitenden Gangster Gallardo, Rafa und Carrillo damit, eigentlich konkurrierende Kartelle zur Zusammenarbeit zu bewegen.

Die Aufbauarbeit beginnt in Guadalajara, trifft dort aber auf wenig Kooperationsbereitschaft. Aber es gelingt ihm, den hohen Beamten der Bundespolizei DFS, Juan José Moreno, zu einer Partnerschaft zu bewegen. Gemeinsam beseitigen sie die Chefs des in Guadalajara ansässigen Drogen-Clans.

Mehr lesen

Video-on-Demand

Die Streaming-Dienste Netflix und Amazon Prime Video lassen sich intuitiv nutzen. Tipps braucht es scheinbar kaum - oder? Unsere 10 Tipps machen Sie…

Während Rafa den Cannabis-Anbau in Guadalajara organisiert, reist Gallardo weiter durch Mexiko. Er überzeugt wichtige Drogenbosse, doch ausgerechnet beim entscheidenden Treffen durchkreuzt sein Boss Avilés seine Pläne. Er verweigert sich der Zusammenarbeit mit einem seiner Rivalen und droht, damit Gallardos Arbeit zum Scheitern zu bringen. Gallardo erschießt Avilés, übernimmt aber dessen Mitarbeiter, einen gewissen „El Chapo“ Gutmán, in seine Organisation, das „Guadalajara Kartell“.

DEA-Agent Camarena sieht sich derweil in seiner Arbeit immer wieder von der mexikanischen Polizei behindert. Das ändert sich, als das Guadalajara-Kartell die Tochter eines hochrangigen Politikers (scheinbar) entführt. Die Organisation gerät in Guadalajara unter Druck und verzeichnet massive Einbußen. Zugleich entfremdet sich Gallardo von seiner Ehefrau, Rafa verlässt ihn, die Spannungen innerhalb seines Kartells wachsen und alte Schulden wollen beglichen werden.

Dennoch gelingt es Gallardo, sich einen neuen Markt zu erschließen: Er schmuggelt kolumbianisches Kokain in die USA. Schließlich schafft er es sogar, unter den Schutz der von Korruption geplagten, mexikanischen Regierung gestellt zu werden. Camarena wird ohne Gallardos Wissen von Drogengangstern und DFS entführt, gefoltert und getötet. Der bisherige Erzähler der Staffel entpuppt sich als DEA-Agent Walt Breslin. Er gehört zur von US-Behörden gestarteten „Operation Leyenda“, die die Mörder Camarenas finden soll. Diese Suche dürfte der Kern der Handlung der zweiten Staffel werden.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Neuerscheinungen in der Übersicht

Unsere Übersicht zeigt neue Filme, Serien und Highlights auf Netflix - im Dezember u.a. mit John Wick, Vikings Staffel 6 und mehr.
Jahresübersicht und Vorschau

Ob Premiere oder neue Staffel: Unsere Release-Liste verrät alle bekannten Start-Termine zu neuen Netflix-Serien und -Filmen für 2021 in Deutschland.
Liste aller ablaufenden Titel

Letzte Chance: Unsere Liste zeigt alle Serien und Filme, die bald von Netflix verschwinden. Aktuell Psycho-Pass, Die billigsten Hochzeiten und mehr.
Netflix-Original

Netflix hat für seine Serie Stranger Things eine 4. Staffel bestätigt. Wir sammeln alle News zu Erscheinungsdatum, Trailern, Handlung, Cast und Co.
Aktuelle Charts im November 2020

Was ist aktuell angesagt auf Netflix? Unsere Netflix Charts präsentieren die Top 10 Serien und Filme in Deutschland samt IMDb-Bewertung und mehr.