MP3-Player im Vergleich

Mpio FY1000

Mpio FY1000

Von einem Ordnungssystem basierend auf ID3-Tag-Informationen hält der Mpio FY1000 nicht viel. Er organisiert Musikstücke ausschließlich in Ordnern, so wie man das vom PC kennt. Das ist ein erheblicher Nachteil des Players.Zum Beispiel kann man Musikstücke nur schwer finden und Alben nur dann abspielen, wenn die zugehörigen Stücke zufällig genau hintereinander gelistet sind. Auch das übrige Bedienkonzept überzeugt wenig. In punkto Klang und Akkulaufzeit spielt der Mpio auf der Höhe der Zeit.

Testprofil

MpioFY1000
www.mpio.com/de
80 Euro

MP3-Player

Weitere Details

64 Prozent

Testurteil
befriedigend
Preis/Leistung
befriedigend

Auf der letzten Seite zeigt der Samsung YP-Q1

Bildergalerie

Galerie
Einmal Madonna, zum mitnehmen!

MPIO FY1000

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Taschenfernsehen

Schon zur Fußball-WM 2006 sollte Handy-TV seinen Durchbruch erleben. Aber auch die Spiele der EM 2008 wird kaum jemand auf dem Mobiltelefon verfolgen.…
Immer unter Strom

Swiss Travel Products hat ein neues Ladegerät für alle gängigen Handys vorgestellt, das in jede Tasche passt.
Vergleichstest: MP3-Flash-Player 4 GByte

Wir haben für Sie neun aktuelle Multimedia-Flash-Player mit 4 GByte Speicherplatz getestet. Wir verraten Ihnen, ob die Player Top-Kino oder nur eine…
MP3-Songs von iTunes auf Nicht-Apple-Geräte

Die Übertragung von MP3-Songs aus iTunes auf Nicht-Apple-Geräte ist durch den Hersteller nicht vorgesehen. Mit einer kostenlosen Software und einem…
Freiheit für Apples Player

Praktisch jeder MP3-Player meldet sich nach Anschluss an einen PC wie ein "normaler" USB-Stick an, der auf die Befüllung durch einfaches Kopieren von…