Digitaler Unterricht

Mobiles Endgerät "Notebook" für Schüler

© Rido / shutterstock.com

Zu klein sollte das Display eines Schüler-Notebooks nicht sein. Dieses hier hat eine gute Größe, zumal hier auch die Mobilität stimmt.

Anders als Chromebooks sind Standard-Notebooks in Deutschland ein Verkaufsschlager, und auch für Schüler eignen sich diese Geräte ab einem bestimmten Alter gut. Während Kinder im Grundschulalter sich mit einem intuitiv bedienbaren Tablet leichter tun, wird eine Tastatur erst später zur Selbstverständlichkeit. 

Generell sind Notebooks schwieriger zu bedienen, sie benötigen Zusatzsoftware wie Antivirenprogramme, und ab und zu treten Probleme auf, die sich für Anfänger kaum lösen lassen. Über kurz oder lang dürfte allerdings kein Weg an der Anschaffung eines Notebooks für den Nachwuchs vorbeiführen, denn Kentnisse im Umgang mit Rechnern sind heutzutage essentiell. 

Doch wie sieht ein perfektes Notebook für einen Schüler aus? Ein Gaming-Notebook mit drei Kilogramm Gewicht und tollem Sound wäre vermutlich ein sehr beliebtes Geschenk, aber ein Notebook für den Lerneinsatz sieht anders aus. Hier sind ganz andere Kriterien wichtig als kompromisslose Leistungsfähigkeit.

In erster Linie sollte ein perfektes Notebook für die Schule vergleichsweise leicht und mobil sein und eine gute Akkulaufzeit bieten. Die Tastatur sollte robust sein und das Gehäuse den einen oder anderen Stoß verkraften. Wichtig ist zudem, dass der Bildschirm matt ist und eine hohe Auflösung von mindestens Full-HD liefert. 

Wie groß das Display sein sollte, lässt sich nicht eindeutig sagen. Notebooks mit kleineren Bildschirmen, etwa 11 oder 12 Zoll, sind zwar leicht, doch zum längeren Arbeiten sind die Displays am Ende doch meist zu klein.

Lesetipp: Laptop-vergleich: Notebooks bis 1.000 Euro

Besser geeignet sind unserer Ansicht nach Geräte mit 13,3 - oder noch besser 14-Zoll-Display, die einen guten Kompromiss aus Bildschirmgröße und Mobilität darstellen. Wird der Bildschirm größer, steigen Gewicht und Abmessungen meist deutlich an.

Andererseits sind Notebooks mit 15,6-Zoll-Display recht preiswert zu bekommen, weil das eine Standardgröße ist und diese Geräte in großen Stückzahlen hergestellt werden. Wie schon bei den Chromebooks, eignen sich Notebooks mit Touch-Display für Schüler besonders gut. Ist eine Bedienung per Stift möglich, ist das noch besser. 

Beim Betriebssystem stehen Windows oder Linux zur Wahl, wobei letzteres vor allem aus Kostengründen in einigen Schulen Standard ist. Die Bedienung und Konfiguration eines Linux-Notebooks ist nicht ganz einfach, doch gibt es hier Open-Source-Software gratis, die zum Beispiel für Windows sehr viel Geld kostet. 

Und obwohl es wie gesagt einige Schulen gibt, die komplett auf Linux und Open Source setzen, ist Windows weiter verbreitet, und es dürfte bei den meisten Schülern auch das Betriebssystem sein, mit dem im späteren Leben gearbeitet werden wird. 

Viele Campus-Produkte werden ohne Betriebssystem angeboten. Der Schüler kann dann das von seiner Schule empfohlene Betriebssystem aufspielen und nutzen.

Unsere Empfehlungen

Einsteiger-Notebook: 

Peaq PNB S130 Slim

Betriebssystem: Windows 10 Home

Technische Ausstattung:

  • Prozessor: Intel Pentium N4200
  • Arbeitsspeicher: 4 GByte
  • Festplatte: 128 GByte eMMC
  • Grafik: Intel HD Graphics 505
  • Displaygröße: 13,3 Zoll
  • Auflösung: 1920 x 1080 Bildpunkte

© Josef Bleier

Mobile Geräte zum Lernen: Peaq PNB S130 Slim

Eigenschaften: 

  • Akkulaufzeit: 4 Std.
  • Abmessungen: 315 x 209 x 17 mm
  • Garantie: 24 Monate
  • Gerätetyp: Standard-Notebook
  • Besonderheiten: sehr preiswert und leicht
  • Preis: 259 €

Fortgeschrittenen-Notebook: 

HP Campus Elitebook 840 G6

Betriebssystem: Intel Core i5-8265U

Technische Ausstattung:

  • Prozessor: Intel Core i5-8265U
  • Arbeitsspeicher: 8 GByte
  • Festplatte: 256 GByte NVMe SSD
  • Grafik: Intel UHD620
  • Displaygröße: 14 Zoll
  • Auflösung: 1920 x 1080 Bildpunkte

© HP

Mobile Geräte zum Lernen: HP Elitebook 840 G6

Eigenschaften: 

  • Akkulaufzeit: bis zu 12 Std. (lt. Hersteller)
  • Abmessungen: 326 x 234 x 18 mm
  • Garantie: 36 Monate
  • Gerätetyp: Standard-Notebook
  • Besonderheiten: Tastaturbeleuchtung, Alugehäuse
  • Preis: 899 €

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

360°-Display für Office und Multimedia

Im Vergleich zu anderen Convertible-Notebooks ist das F6 Pro ein echtes Schnäppchen. Aber lohnt sich der Import aus Chin? Das zeigt unser Praxistest.
Neue ProBooks

HP kündigt neue Notebooks an. ProBook 445 G7 und 455 G7 bekommen ein Update mit Ryzen 4000. Wir geben Infos zu Release, Preisen und Specs.
Laptop mit Intel Core der 10. Generation

Xiaomi hat die diesjährige Version des Mi Notebook Pro 15 vorgestellt. Diese kommt mit Intel-CPU der 10. Generation und verbesserter Grafikkarte.
Notebook

86,0%
Das Dell XPS 13 gehört seit vielen Jahren zum Portfolio des amerikanischen Herstellers. Die neueste Variante hat einige…
LG-Notebook

Normalerweise sind Notebooks mit 17-Zoll-Display ganz schön schwere Brocken. Dass das nicht zwingend so sein muss, beweist das neue Gram von LG.