Teil 3 der Netflix-Serie rund um den Meisterdieb

Lupin – Staffel 3: Wann kommen neue Folgen?

Lupin – Teil 2 ist mit fünf weiteren Folgen abgeschlossen. Wir sammeln verfügbare Infos zu Staffel 3 und fassen zusammen, was passiert ist und wie es weitergehen könnte. Update: Macher über Settting und Stimmung.

© Screenshot: www.assane-diop.com

Längst bestätigt: Lupin - Staffel 3. Unklar ist zu Beginn natürlich, wann neue Kapitel erscheinen.

Die Netflix-Serie Lupin ist seit 11. Juni mit fünf neuen Folgen von Teil 2 bzw. Staffel 2 verfügbar. Damit ist nach ursprünglicher Ansicht ob der Corona-Drehpause aus dem Vorjahr „Staffel 1“ abgeschlossen. Netflix bleibt offiziell bei den Bezeichnungen „Kapiteln“ und „Teilen“ für Folgen und Staffeln. Da Nutzer eher "in Staffeln denken" behalten wir unseren Kurs bei.

Wie schon in Lupin: Staffel 1 hat Netflix bereits im Abspann der aktuellen Staffel eine Ankündigung parat, dass Staffel 3 kommen wird. Ebenso kündigt Darsteller Omar Sy als Assane Diop seinen Liebsten quasi bereits in der letzten Folge an, dass er wiederkommt. Dass er dieses Versprechen nicht brechen wird, überrascht nicht: Denn schon genau einen Monat vor Streaming-Start wurde auf der offiziellen Webseite zum Charakter enthüllt, dass Staffel 3 bestätigt ist. Wir haben in unserem Artikel zu Lupin - Staffel 2 zeitnah informiert.

In diesem Artikel machen wir konsequent weiter. Wir sammeln fortlaufend alle verfügbaren Infos, wann neue Folgen der französischen Serie kommen, und fassen zusammen, was in den aktuellen Folgen zu sehen ist. Dazu spekulieren wir, wie es in Staffel 3 weitergehen könnte.

Spoilerwarnung: Im folgenden Text gehen wir auf die Geschehnisse von Lupin - Staffel 2 ein. Außerdem kann der Artikel bereits Handlungen der nächsten Folgen vorwegnehmen. Wer die Serie spoilerfrei anschauen möchte, sollte diesen Artikel erst nach der letzten Folge von Staffel 2 lesen und Spekulationen überspringen.

Lupin: Staffel 3 – wann kommen neue Folgen?

Typischerweise ist so kurz nach Streaming-Start keine Info verfügbar, wann es mit Assane Diop, Juliette Pellegrini (Wuff!), Raoul Diop und Co. weitergeht. Nachdem zwischen Staffel 1 und 2 mit jeweils fünf Folgen lediglich ein halbes Jahr verging – das aber wiederum quasi der Corona-Drehpause im Jahr 2020 entsprach –, lässt sich wild und wenig stichfest spekulieren.

© Emmanuel Guimier

Assane und Huberts Tochter Juliette.

Einerseits könnten uns schon - nach erneut rund einem halben Jahr - im Januar 2022 neue Folgen erwarten. Zu rechnen wäre dann mit einer weiteren Kurzstaffel aus wenigen (wieder fünf?) Folgen, die schnell durchgestreamt sind. Andererseits könnte Netflix zu einem staffeltypischen Rhythmus „zurückkehren“ und uns mit mehr (zehn?) Folgen bis zur Jahresmitte 2022 warten lassen. Ein solches Vorgehen ließe immerhin ausreichend Zeit, sich genügend Gedanken um eine Fortführung der Serienhandlung zu machen. Wie sich diese entwickelt, wird spannend zu sehen sein. Einerseits scheint die Hauptgeschichte rund um Assanes Rache abgeschlossen. Andererseits ist das Ende von Staffel 2 allenfalls befriedigend und enthält keinen richtig fiesen Cliffhanger wie zuvor, als Assanes Sohn entführt wurde.

Lupin: Teil 2 | Offizieller Trailer

Quelle: Netflix

Lupin: Was passiert in Staffel 2?

Staffel 2 setzt genau dort an, wo Staffel 1 endet: am Strand von Le Havre du Lupin. Der Handlanger mit dem Namen Leonard (gespielt von Adama Niane) entführt Raoul, den Sohn von Assane Diop (Omar Sy) und Claire (Ludivine Sagnier). Lupins Expartnerin ist wie erwartet ganz und gar nicht begeistert und lässt sich im weiteren Verlauf auf ihren neuen Freund Marc ein und hadert sogar – letztlich ohne Folgen für Diop – damit, den Vater ihres Sohnes erst an die Polizei und hinterher sogar an den von Hervé Pierre gespielten Hubert Pellegrini (Wuff!) zu verraten. Unterstützung erhält Diop dafür vom Polizisten Youssef Guedira (Soufiane Guerrab), der sich in Teil 1 bereits als Lupin-Fan und im Verlauf von Staffel 2 auch als Assanes Unterstützer herausstellt. Youssef begleitet Diop auf der Suche nach seinem Sohn, wird aber mangels Vertrauen vor dem vorläufigen Showdown in einer verlassenen Villa im Auto festgekettet.

© Emmanuel Guimier

Böser Mann.

Youssef Guedira ist es letztlich zu verdanken, dass Raoul noch lebt. Denn Leonard plante einen Hinterhalt, nach dessen Scheitern er sein Fluchtfahrzeug verbrennt – scheinbar inklusive Raoul im Kofferraum. Diop lässt sich in dem Glauben, sein Sohn sei umgekommen, festnehmen: nachdem die Polizei auf einen zwischenzeitlichen Tipp Guediras hin eintrifft. Assane erfährt später, dass sein Sohn nicht im Wagen verbrannt ist. Während des Gefangenentransports kann er spielend leicht an einer Raststätte entkommen.

Guedira bringt Raoul nach Paris, wird von seinem Chef – der mit dem Oberbösewicht Hubert Pellegrini (Wuff!) unter einer Decke steckt – aber angehalten, ihn in einem Hotel abzuliefern – um als Geisel als ein Druckmittel für Assane herhalten zu müssen. Assane kann Raoul aus der Geiselhaft befreien, indem er einen Anruf von Hubert faket, die einen vermeintlichen Transport von Raoul anordnet, diesen aber zurück zu seinem Vater bringt.

Der Handlungsstrang rund um die Entführung von Assanes Sohn ist an dieser Stelle zu Ende. Der Fokus von Staffel 2 der Serie Lupin wandert zurück zum Motiv der Rache: jener an Hubert, der Assanes Vater vor über 25 Jahren in den Selbstmord trieb. In den weiteren Folgen deckt die Erzählung nach und nach ein Katz-und-Mausspiel auf, das seinen Höhepunkt auf einer Wohltätigkeits-Gala von Huberts Tochter Juliette findet.

© Emmanuel Guimier

Youssef (links) und seine Kollegin Sofia und Kollege Romain werden auf der Gala die letzten nötigen Beweise finden, um ihren Chef Gabriel und Hubert dingfest zu machen.

Zuerst kann Assane Juliette becircen und sie dazu bringen, ihre Mutter zu einer Aussage gegen Hubert zu überzeugen. Dies führt auch zu einer Festnahme, aus der sich Hubert mittels Connections zum französischen Innenminister befreien lässt. Hubert möchte Assane nun einen Mord anhängen und beauftragt seinen neuen Killer Pascal Oblet (Nicolas Wanczycki ) damit, Leonard zu töten. Dieser verfolgte Assanes besten Kumpel Ben erst zu ihm und wurde dabei offensichtlich von Pascal verfolgt. Ben (ganzer Name: Benjamin Ferel, gespielt von Antoine Gouy) wiederum konnte seine Mitwissenschaft und -hilfe für Assane nicht ausreichend verstecken.

In der Zwischenzeit glaubt Youssef nicht, dass Assane einen Mord beging und findet nach indirekten Hinweisen Assanes das Videogeständnis seines Chefs Gabriel Dumont (Vincent Garanger), in denen er sein Mitwirken für den Pellegrini-Clan (Wuff!) gestand. Dieses Video hatte Assane in Staffel 1 aufnehmen können, als er Gabriel kurz entführen musste.

Ben – übrigens als zwischenzeitlicher Halter für Fabienne Beriots (die verstorbene Journalistin in Teil 1) Hund „J'accuse“ (Deutsch: ich klage an) im Einsatz – ist in Panik, als Pascal auch ihn verfolgt. Zusammen mit Assane können sie jedoch untertauchen – werden aber wiederum von der Polizei verfolgt, da Ben eine Notiz des geplanten Verstecks in seinem Atelier hinterließ. Noch vor dem Zugriff können Assane und Ben jedoch in den Pariser Katakomben fliehen.

© Emmanuel Guimier

Ben und Assane teilen sich in den aktuellen Folgen die Betreuung des Hundes J'Accuse.

Wir erfahren, dass sie zuvor Huberts neuen vermeintlichen Finanzstrategen Philippe Courbet zu verantworten haben. Dieser soll auf der Gala scheinbar dabei helfen, die eingehenden Spenden für die Stiftung auf Huberts Übersee-Konto umzuleiten. Der Oberbösewicht plant nach dem Versicherungsbetrug rund um das königliche Collier aus Teil 1 also den nächsten Coup, sogar auf Kosten seiner eigenen Tochter. Mit Phillipe gelangt Assane auf die Gala, auf der er Hubert ein umfassendes Geständnis abringen kann – Beweise, die zuvor fehlten. Damit ausgestattet, können Hubert und auch Gabriel nun festgenommen werden.

Assane muss aber weiterhin für den Diebstahl des Colliers aus Staffel 1, weitere Delikte und nicht zuletzt wegen des vermeintlich von ihm ausgeübten Mords an Leonard vorstellig werden. Er kann flüchten und sich auf einer Pariser Brücke, die anscheinend nur in der Serie den Namen Pont De Raoul trägt - noch von seinem Sohn und Claire verabschieden: mit dem erwähnten Versprechen, wiederzukommen. Hier endet Staffel 2 der Serie Lupin.

Lupin: Staffel 3 - wie geht es weiter?

Assane hat erfolgreich Rache an Hubert genommen. Er gilt offiziell dennoch als Verbrecher und befindet sich auf der Flucht. Es gilt, seinen Namen - soweit es geht - reinzuwaschen. Staffel 3 könnte sich also darum drehen, die Scherben aufzuheben, die seine Rachetour hinterlassen haben.

Eindruck hat er zudem bei Juliette hinterlassen können, mit der er bereits seit der Kindheit und spätestens nun in Staffel 2 angebandelt hat - wenngleich auch nur, um ihre Mutter zu einer Aussage gegen Hubert zu bringen. Dennoch ist Raum, denn Expartnerin Claire hat nun mit Marc einen neuen Partner, der sich auch schon bemühte, mit Raoul auszukommen. Als Teil des Symphonie-Orchesters während der Gala scheint Marc auch das etwas bodenständigere Leben zu haben, um einen Teenager zu großzuziehen.

Mit dieser Konstellation könnten sich neue Folgen auch um das Verhältnis zwischen Assane und Raoul drehen. Seit Teil 1 deutet sich an, dass Juliette ihren Clan immer mehr Verachtung schenken könnte. Gleichzeitig hat Claire in Staffel 2 immer mehr durchscheinen lassen, dass Sie in Assane nicht mehr unbedingt die beste Vaterfigur für Raoul sieht.

Vielleicht schafft es Hubert auch erneut, sich den Fängen der Justiz zu entziehen und der Rachetrip geht von vorne los.

Unter einigen anderen Handlungssträngen interessiert uns zudem, was mit J'Accuse passieren wird. Erst von Ben unter die Fittiche genommen, dann aufgrund von Überforderung zurück zu Assane gegeben, ist dieser nicht mehr da. Immerhin hat Assane J'Accuse nach dem Mord an Leonard mitgenommen. Der weitere Verbleib des Begleiters wurde aber wie schon in Teil 1 nicht weiter aufgeklärt und bleibt ein kleiner Cliffhanger.

Update vom 18. Juni: Wie schon zu Jahresbeginn mit Staffel 2 haben die französischen Kollegen von filmstarts.de ("Allocine") einen direkten Draht zu den Machern herstellen können. George Kay äußerte sich über Staffel 3 und verspricht, dass Lupin nach dem actionreichen und düsteren Setting in Staffel 2 wieder etwas entspannter wird. Assane fürchtet nicht mehr um das Leben seines Sohnes, kann sich also wieder mehr von seiner charmanten Seite zeigen.

Trotz Assanes Flucht aus der französischen Hauptstadt wird Paris weiterhin ein elementarer Bestandteil der Serie bleiben. Kay sagte dazu, dass es neue Charaktere, neue Twists und es einen Fokus auf Assanes Werdegang seit seiner Kindheit geben wird. Es wäre also denkbar, dass Assane flüchtet und sich langsam wieder sein Leben zurückerarbeitet, wir in vielen Rückblenden aber den jungen Meisterdieb in Paris zusehen können.

Streaming mit 3D-Sound und HDR

Netflix bietet Filme und Serien mit Dolby Atmos und Dolby Vision (HDR). Unsere Liste verrät, mit welchen Streams Sie Ihr 4K-Equipment ausreizen…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Chronologische Liste und Netflix-Links

Von "Iron Man" bis "Black Widow": Alle Marvel-Filme in chronologisch richtiger Reihenfolge sowie Links zu Netflix, Disney+ und Co.
Liste aller ablaufenden Titel

Die aktuellen Netflix-Abgänge: Unsere regelmäßig aktualisierte Liste zeigt alle Serien und Filme, die bald von Netflix verschwinden.
Netflix-Serie

Wann kommt die finale 5. Staffel von "Haus des Geldes" auf Netflix? Wir sammeln alle News zu Release, Handlung, Cast und Co.
Alle Infos zu Starttermin, Episoden und Cast

Seit Ende Juli läuft Staffel 2 der Abenteuerserie Outer Banks. Zeit für uns, verfügbare Infos zu Outer Banks - Staffel 3 zu sammeln.
Alle Infos zu Release, Trailern und Episoden

Staffel 5 von Rick and Morty ist in den USA bereits angelaufen. Wann können deutsche Zuschauer alle Episoden der neuen Season auf Netflix streamen?