Digitale Fotografie - Test & Praxis
Schwebende Kamera

Luftaufnahmen

Luftaufnahmen von Landschaften werden meist aus einem Kleinflugzeug heraus gemacht. Dabei muss man jedoch schnell reagieren und die gewünschten Motive voraussehen können - eine Aufgabe für den Luftbildprofi. Zum bewussten Gestalten ist meist wenig Zeit, da das Flugzeug in der Luft nicht "stehen bleiben" kann. Anders ist das bei einer Fahrt im Heißluftballon. Nachdem der Ballon in die vorgesehene Höhe aufgestiegen ist, schweben Sie damit ganz langsam und lautlos am Himmel dahin. Die Fahrtrichtung kann nur vage vorhergesagt werden, denn der Ballon wird lediglich durch den jeweils vorherrschenden Wind vorangetrieben. Der Fotograf hat genügend Zeit und Muße für überlegte Aufnahmen von der ihm zu Füßen liegenden Landschaft. Mehr dazu in diesem Beitrag.

© Maximilian Weinzierl

Luftaufnahme

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Anleitung für Spiegelreflex- und Systemkameras

Schmutz auf dem Sensor der Kamera wird schnell zum Problem. Unsere Anleitung zur Sensorreinigung für Systemkameras und DSLRs hilft weiter.
Basiswissen Fotografie

Was bedeuten Blende und Verschlusszeit beim Fotografieren? Wir erklären in unserem Ratgeber die beiden wichtigsten fotografischen Parameter.
Tipps & Tricks

Wie fotografiere ich Sterne, Mond und Milchstraße? Astrofotograf Bernd Weinzierl verrät die besten Tipps zu Praxis und Ausrüstung.
Foto-Ratgeber

Auf die Auflösung achten, den besten Aufbau des Bildes bestimmen, bessere Selfies aufnehmen: Acht Tipps, damit Sie bessere Smartphone-­Fotos machen.
Digitales Negativ

Das DNG-Format kann genauso viel wie andere RAW-Dateitypen – und DNG bringt sogar wichtige Vorteile. Wir erklären, wie Sie DNG professionell nutzen.