Anleitung

Look-up Tables: Mit LUTs Farbstil ändern - so geht's

Mit Look Up Tables (LUT) lassen sich die Farbstimmungen in Aufnahmen schnell anpassen und dem Motiv ein neues Aussehen verleihen. Das funktioniert in vielen Bildbearbeitungen. Lesen Sie hierzu unsere Anleitung.

© Shutterstock - 578foot

Wir testen das Bildbearbeitungsprogramm Capture One Pro als Alternative für Lightroom und Photoshop.

LUT-Daten kommen aus der Filmproduktion, wo sie für das schnelle Color Grading eingesetzt werden. Bei Fotos werden diese mittlerweile gern angewandt. 

Tipp 1 - Adobe Photoshop

In Adobe Photoshop nutzen Sie eine Einstellungsebene vom Typ Color Lookup. Nach dem Einfügen des Layers von diesem Typ laden Sie über die Einstellungen bei 3DLUT-Datei eine Tabelle von Ihrem Rechner. Analog funktioniert das Verfahren auch bei Photoshop Elements.

Lesetipp: Photoshop: So entfernen Sie störende Objekte aus Fotos

© Screenshot & Montage: PC Magazin

Über das Einstellungsfenster, wie hier bei Photoshop, lassen sich LUT-Daten importieren.

Tipp 2 - ACDSee

ACDSee-Anwender gehen zum Bearbeitungs-Modus und wählen aus der Rubrik Farben die LUT-Option. Neben den integrierten Einträgen kann man mit LUT importieren Dateien von der Festplatte in das Programm laden und auf das Motiv anwenden. Die Wirkung eines LUTs lässt sich mithilfe der Maskenwerkzeuge auf bestimmte Bereiche eingrenzen.

Tipp 3 - Gimp

Für die Nutzung von LUT-Dateien in Gimp 2.0 ist das Plug-in G‘MIC notwendig. Laden Sie das ZIP, und entpacken Sie es. Gehen Sie im Installationsverzeichnis von Gimp 2.0 in den Ordner lib/gimp/2.0/plug-ins 

Kopieren Sie das G’MIC-Verzeichnis dorthin. Beim nächsten Start der Anwendung erscheint das Plug-in im Filter-Menü. Im Hauptfenster des Plug-ins gehen Sie in der Mitte auf Color/Apply External CLUT. Laden Sie rechts oben unter HaldCLUT Filename die Datei. Dafür benötigen Sie die Datei im cube-Format.

© Screenshot & Montage: PC Magazin

In Gimp werden LUTs über das G’MIC-Plug-in in das Programm geladen.

Mehr lesen

Bildbearbeitung

Die Open-Source-Alternative zu Photoshop: Das Bildbearbeitungsprogramm GIMP ist hier als Gratis-Download erhältlich.

Tipp 4 - Affinity Photo

Bei Affinity Photo legen Sie eine neue Einstellungsebene LUT an und öffnen im Optionendialog mit dem Knopf LUT laden eine Lookup Table. Suchen Sie die Datei, und importieren Sie diese.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Bildbearbeitung

Die Open-Source-Alternative zu Photoshop: Das Bildbearbeitungsprogramm GIMP ist hier als Gratis-Download erhältlich.
Professional Computing

Fast alle Monitore zeigen falsche Farben. Wenn Sie Bilder anspruchsvoll bearbeiten, kalibrieren Sie den Monitor! Wir zeigen, wie das gelingt.
Fotos unterwegs optimieren

Smartphones und Tablets erlauben auch unterwegs eine perfekte Bildbearbeitung. Wir stellen die besten Apps für alle Retuscheaufgaben vor.
Adobe CC Foto-Abo zum Schnäppchenpreis

Heißer Deal für Fotografen: Amazon bietet zum Prime Day das Adobe Creative Cloud Foto-Abo zum Schnäppchenpreis an. Enthalten sind Photoshop und…
Bildverwaltung, Bildkorrektur und Onlinefunktionen

Kein anderes Programm packt Bildverwaltung, Bildkorrektur und Onlinefunktionen so elegant in ein Paket wie Lightroom Classic. Wir stellen Ihnen den…