Einschätzung

Google Stadia: Ergänzung statt Konkurrenz - Achillesferse Internet

© Google

Ausschnitt aus der Präsentation von Google Stadia: Mit einer Internetgeschwindigkeit von 10 Mbit/s sind bereits 60 fps in 720p möglich.

Ein Wandel von lokalem Gaming zu echtem Spiele-Streaming setzt natürlich flächendeckendes Breitbandinternet voraus, zuhause wie unterwegs. Wie steht es bei dem Thema um Sie? Google empfiehlt für Stadia eine Bandbreite von 35 Mbit, um 4K-Games streamen zu können. Für 1080p inklusive HDR und Stereo sind 20 Mbit ausreichend, wenngleich HDR dem Pro-Paket vorenthalten ist.

Wer bei UHD-Streams auf Netflix (4K-Empfehlung: 25 Mbit) mittendrin noch nie eine Ladeanimation gesehen hat, kann den nächsten Teil des Artikels wahrscheinlich ausklammern.

Google Stadia: Ist mein Internet schnell genug?

Es ist zwar zu früh, vorherzusehen, ob der Spotify- und Netflix-Effekt die Gaming-Welt schon innerhalb der nächsten zwei Jahre bedeutend umkrempeln wird – sprich: direkt als echte Konkurrenz den Status Quo ändern kann. Faktoren wie u.a. die echte Performance und weitere Exklusivspiele werden den Erfolg von Stadia bestimmen. Ist die Infrastruktur aber gegeben (und könnte Google regelmäßig das eine oder andere Spiele-Highlight exklusiv an Land ziehen, bzw. wichtige Blockbuster nicht auslassen), hat Stadia es deutlich einfacher.

Hierzulande kämpfen wir in den meisten Fällen mit einem begrenzten mobilen Datenvolumen, eine Drosselung nach Verbrauch dieses Volumens oder oft genug auffindbare Funklöcher. Wenn Google Stadia nur via WLAN bzw. Internet nach Breitbandstandard einwandfrei funktioniert, haben potenzielle Wechsler schon ein deutliches Kaufargument weniger: So wie Sie überall Netflix schauen können, könnten Sie mit Stadia auch überall klassische Vollpreisspiele nutzen – oder eben nicht, wenn etwa im Zug mal wieder ein für lückenlosen Empfang viel zu langes Wald- und Wiesenstück zu durchqueren ist, oder ein Unwetter den nächsten Sendemast beschädigt.

Die absolute Grundvoraussetzung für Stadia ist also offensichtlich eine Leitung, bei der „letzte Meile“ und Tausende Kilometer durch Kupfer, Glasfaser, TV-Kabelnetz oder etwa Satellit nicht (oder kaum) spürbar sind. Das ist oft ein Makel bisheriger Spiele-Streaming-Anbieter.

Online-Spielen heißt nicht online spielen

Bedenken Sie dazu: Alleine Pokémon fangen oder beispielsweise Süßigkeiten in Candy Crush verschieben funktioniert auch mit einer etwas instabileren Verbindung, Verzögerungen (Lags) oder gelegentlichen Aussetzern. Bei Arena-Kämpfen oder anderen Mehrspielermöglichkeiten ohne stabiles Netz dürften viele Nutzer schon einmal „Timeouts“, „Lost Connection“ und andere Meldungen erlebt haben. Werden dann nicht nur Gaming-Daten nach und nach, sondern durchgehend auch Video- wie Audiostream übertragen, wird es noch einmal knackiger für alle beteiligten Parteien, Geräte und den Übertragungsweg der Daten.

Kein Spieler will im entscheidenden Gefecht (egal ob Multiplayer- oder Solo-Spiel) einen Ladekreis mit der Unterschrift „Buffering“ oder „Zwischenspeicherung“ sehen; und sich länger als nötig (nicht mehr als ein Frametime, max. 16 ms bei 60 FPS) durch den eigentlichen Augenblick kurz vor Sieg oder Niederlage quälen. Ein Internetausfall bei Stadia käme einem Stromausfall beim klassischen Gaming gleich. Passiert das regelmäßig, sitzen Spieler wieder an ihrer klassischen Spielstation – so wie ein Ausfall von oder ein spontanes Eintreten von Mittellosigkeit vor dem Arcade-Spielautomaten früher hieß: „Wir gehen nach Hause!“

Das bedeutet nun für Stadia: In Zukunft müssen 5G, dazwischen Supervectoring, G.fast, Gigabit-Offensive und Co. das Thema schnelles sowie (wirklich) überall verfügbares Internet vom optionalen Nice-to- zum selbstverständlichen Must-Have befördert haben. Dann kann Google Stadia sein volles Potenzial ausfahren; und könnte so ein ernsthafter Konkurrent für PS5 und Co. sein, wenn es um die Gunst der Käufer geht. Ansonsten ist wahrscheinlicher, dass Stadia eine gute Ergänzung für Singleplayer-Spiele wird, bei denen zeitkritische Reaktionen und ein stabiler Gamefluss weniger wichtig sind.

Mehr lesen

PS5 (Digital), Kamera, Media Remote und mehr

Playstation 5: Aktuelle News zu Release-Date, Preis, Controller, Spiele und mehr. Update: Sony gibt Neues zu Zubehör bekannt, dazu kommen Gerüchte.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Mehr Speicherplatz

Welche externe Festplatte eignet sich für die PS4 und die Xbox One? Unsere Kaufberatung hilft mit einer Anleitung zum Einrichten und aktuellen…
Erste Schritte, Einrichtung und Einstellungen

Wer sich eine PS4 Pro oder PS4 (Slim) gegönnt hat, findet hier Einsteiger-Tipps. Wir zeigen die Einrichtung, wichtige Einstellungen und mehr.
PS5 (Digital), Kamera, Media Remote und mehr

Playstation 5: Aktuelle News zu Release-Date, Preis, Controller, Spiele und mehr. Update: Sony gibt Neues zu Zubehör bekannt, dazu kommen Gerüchte.
Guide zu Googles Cloud-Gaming-Dienst

Stadia ist der Cloud-Gaming-Dienst von Google. Unser Guide listet alle Spiele und informiert über Controller, Kosten, Stadia Pro und mehr.
Spiele-Streaming

Was kann Google Stadia eigentlich zum Release? Unsere Checkliste verrät, welches Feature vorhanden ist, noch kommt bzw. fehlt. Dazu gibt es eine…