Gaming

Lohnt sich eine PS4 (Pro) noch? – Konsolen-Kaufberatung 2019

Ende 2020 ist PS5-Release. Lohnt 2019 noch der Kauf einer PS4 (Pro)? Wir verraten, ob Sie auf die Playstation 5 warten oder zur aktuellen PS4 greifen sollten.

PS4 Slim

© Sony

Ist die PS4 (Slim) noch zeitgemäß? Lohnt sich der Kauf einer PS4 Pro 2019 noch, wenn in knapp über einem Jahr die PS5 auf dem Markt verfügbar ist? Die Playstation 4 hat schon gut sechs Jahre auf dem Buckel. Im Schnitt bringt Sony alle sechs bis sieben Jahre eine neue Playstation – sofern wir dem bisherigen Rhythmus Beachtung schenken wollen. Behalten wir dies im Hinterkopf, könnten eine PS4 und auch die PS4 Pro schon zum alten Eisen zählen. Ist es dann sinnvoller, auf die Playstation 5 zu warten? Sony hat schon erste offizielle Infos zur PS5 herausgegeben. Darauf gehen wir nach und nach in diesem Artikel ein.

Das Unternehmen hat gleichzeitig verraten, dass die Verkaufszahlen der PS4 im Sommer 2019 die 100-Millionen-Marke durchbrochen haben. Die PS3 erschien 2006 und brauchte für deutlich weniger Einheiten (immer noch 86,1 Millionen) über zehn Jahre. Die PS3-Zahlen nannte Sony im März 2017, als die Einstellung der Playstation 3 erfolgte. Immerhin wurde die PS3 also noch fast dreieinhalb Jahre nach dem Release der PS4 produziert und verkauft. Für die PS4 gilt quasi das gleiche. Dazu später mehr.

PS4-Spieler nach PS5-Start weiterhin im Fokus

Sony wird die PS4 zum Start der PS5 nicht liegen lassen. Sie bleibt auch nach PS5-Release der Hauptfokus. Sie können sich also noch einige Jahre - Sony nennt drei Jahre für die Übergangsphase - über neue Spiele und Inhalte freuen. Neue PS5-Spiele, die nicht auch auf PS4 erscheinen, dürften anfangs sehr sehr rar sein. Bis es wirklich "weh tut", dürfte das eine oder andere Jahr nach dem PS5-Release vergangen sein. Das gilt natürlich nicht für Launch-Titel, bei denen Sony nur die neue Konsole im Blick hat. Denken Sie an Knack oder Killzone, die zum PS4-Start Premiere feierten - und dort blieben.

Zudem peilt Sony Abwärtskompatibilität und Generation-Crossplay an. Damit können Sie sich in Online-Spielen auch mit PS5-Besitzern verbinden. Die Xbox macht Abwärtskompatibilität erfolgreich vor. Sie können noch heute viele Titel der ersten Xbox (von 2001/2002) spielen, sogar auf der für 4K-Fernseher optimierten Xbox One X. Generation-Crossplay funktioniert auf der aktuellen Generation derweil noch nicht.

Die PS4 hatte laut Sony im Sommer 2018 noch über 34 Millionen Online-Spieler vorzuweisen. Nicht zu verachten ist außerdem die riesige Aktivität auf dem Gebrauchtmarkt, der seit jeher viele Konsolenbesitzer mit Spielen oder Zubehör versorgt.

Lesetipp: PS5 - alle News und Gerüchte zur Release, Preis und mehr

Wir vermuten: Wenn Sie aktuelle Games spielen wollen, werden Sie mit der PS4 noch für eine längere Zeit versorgt bleiben, seien es Neuerscheinungen oder günstige gebrauchte Spiele auf Disc. Online-Spiele werden ebenso noch längere Zeit - auch nach Start der PS5 - verfügbar sein. Erfahrungsgemäß werden Online-Server in der Regel so spät wie möglich und nur bei ausreichend niedriger Aktivität eingestellt.

Ein Vergleich mit der PS3: Ab etwa 2016 erschienen die ersten Blockbuster-Multiplattformspiele, die lediglich PS4 und Xbox One bedienten und PS3 sowie Xbox 360 ausklammerten. Seinerzeit war es unter anderem Call of Duty: Infinite Warfare, das neben PC ausschließlich auf der „neuen“ Konsolengeneration spielbar war. Das sind immerhin wieder zehn Jahre, die vergingen, bevor Konsolenbesitzer mit PS3 (und Xbox 360) auf dem aktuellen Spielemarkt außen vor blieben. Zur Erinnerung: Die PS4 debütierte 2013, die PS3 2006.

PS4: Künftig abgespeckte Spiele

GTA 5 im Grafikvergleich

© Screenshot: WEKA / Youtube / Rockstar Games

Der Unterschied bei GTA 5 auf PS4 (links) und PS3 (rechts) ist deutlich sichtbar. Doch nicht jeder Spieler muss Wert auf tolle Optik legen.

Keine große Überraschung wird sein, dass mit Release der PS5 technisch aufwändigere Spiele erscheinen werden, die auf der aktuellen Generation eingeschränkter daherkommen müssen. Neue Grafik-Features könnten nicht unterstützt werden, eine Portierung für schwächere Hardware geht generell mit optischen Einbußen einher. Das werden u.a. eine niedrigere Performance sein, weniger Details, einfachere Texturen und mehr. Dies ist schon jetzt sichtbar – Stichwort: sichtbare Unterschiede bei der Spielegrafik, die sich durch PS4 Pro (auch mit Playstation VR) und Xbox One X für die kleineren Geschwister PS4 (Slim) und Xbox One S ergeben haben.

Aktuelle Kracher wie Red Dead Redemption 2 (Test) sind auf der Xbox One S oder PS4 spielbar. Ein flüssig laufendes Abenteuer genießen Sie jedoch nicht mehr, wenn viele aktive NPCs simuliert werden, Wind und Wetter die Spielwelt zeichnen oder Sie hektische Schießereien mit Gaunern überleben müssen.

Daraus folgern wir: Wer Zugang zum aktuellen Spielemarkt haben und neue Titel in Gänze genießen will, wird mit der PS4 eingeschränkt glücklich. Eng wird es bei großen Neuerscheinungen, deren Hauptversion für die kommende Generation von Spielekonsolen oder den PC entwickelt wird. Die PS4 Pro dürfte in Sachen Grafikqualität zulegen, doch ein großer Sprung wird im Vergleich zur Hauptversion nicht zu erwarten sein. 

PS4 oder PS5: Eigener Anspruch, Budget und TV

Nutzen Sie einen 4K-Fernseher, stellen Sie fest: Die Leistung der PS4 (Slim) reicht nicht aus für ein uneingeschränktes Spielerlebnis. Auch die PS4 Pro kann „Auflösungen bis zu 4K“ nur selten voll liefern. Auf 1080p-Bildschirmen nutzt die PS4 Pro immerhin die Leistung je nach Spiel für mehr Details und Objekte oder eine höhere Performance.

Mehr lesen

4K-TV für PS4 Pro oer Xbox One X: Worauf achten?
Fernseher für Gamer

PS4 Pro und Xbox One X liefern 4K mit HDR. Was der 4K-TV sonst noch bieten sollte, erfahren Sie in unserer Fernseher-Kaufberatung für Gamer.

Etwas besser ergeht es der Xbox One X, die wir für 4K-Fernseher als bessere Konsole sehen – sofern Nutzer auf Sony-Exclusives wie Uncharted, God of War und mehr verzichten können und vollem Medien-Support (u.a. UHD-Blu-ray-Laufwerk, Dolby Atmos und Dolby Vision auch in Netflix) etwas abgewinnen können.

Lesetipp: Xbox One X oder PS4 Pro - welche Konsole kaufen?

Ob sich 2019 noch eine PS4 lohnt, machen Sie einerseits von Ihren persönlichen Vorlieben abhängig: oder denen des Nachwuchses. Wollen Sie oder dürfen die Teenager in der Freizeit Zugriff auf jedes angesagte, aktuelle Spiel haben und ist die Grafikqualität weniger wichtig, spricht nichts gegen eine PS4 unter 200 oder eine PS4 Pro unter 300 Euro. Achten Sie auf regelmäßig wiederkehrende Schnäppchen-Aktionen.

Andererseits blicken Sie auf das Ausgabegerät für die jeweilige Konsole: den TV. Benutzen Sie oder der Nachwuchs momentan und auch in nächster Zeit einen älteren Full-HD-Fernseher, sind Sie mit den Sony-Konsolen dieser Generation – unserer Meinung nach – noch locker zwei bis drei Jahre gut bedient, bevor erste Einschränkungen ob der neuen Konsolengeneration wirklich stören. Mit schlechteren Texturen, weniger Performance und einem niedrigeren Detailgrad auf PS4 (Slim) müssen Sie wegen der PS4 Pro ohnehin laufend rechnen.

Mehr lesen

Xbox One X neben dem S-Modell
Kaufberatung

Ende 2020 kommt Xbox Scarlett (Xbox One 2). Lohnt eine Xbox One S oder Xbox One X jetzt noch? Wir verraten, was Sie beim Konsolenkauf 2019 beachten…

Je wichtiger Ihnen ein hochaufgelöstes, detailliertes und ruckelfreies Spielerlebnis ist, desto mehr spricht gegen den Kauf der PS4 (Slim). Für 4K-Fernseher sollten Sie – wenn das Budget eine untergeordnete Rolle spielen darf – gleich zur PS4 Pro greifen. Wer hauptsächlich Multiplattformspiele nutzt, wäre aber mit Xbox One X oder gar einem (deutlich teureren) Gaming-PC besser beraten.

PS4: Was kommt noch an Spielen?

Einige Exklusivspiele wie The Last of Us 2 oder das Remake zu Final Fantasy 7 und mehr bekommt die PS4 noch. Und mit bisherigen Must-Haves wie die Uncharted-Reihe, Detroit Become Human, Horizon: Zero Dawn oder Spider-Man, die Sie später oder schon jetzt zu sehr günstigen Preisen bekommen, sehen wir weiterhin ein großes attraktives Spieleangebot. Damit haben wir nur die exklusiv auf PS4 spielbaren Titel genannt. GTA 5, Red Dead Redemption 2 oder Assassin's Creed Odyssey, FIFA, Black Ops 4, Battlefield 5 und Co. gibt es natürlich auch noch.

Lesetipp: PC selbst zusammenbauen - so geht's

Welche Kosten sind mit einer Konsole verbunden?

Die Ausgaben für Konsole, Zubehör wie Controller, Spiele und optionale Online-Dienste liegen je nach Spielertyp etwa im mittleren dreistelligen bis niedrigen, vierstelligen Bereich (ohne Betriebskosten). Die Skala ist nach oben natürlich offen. Den einen reicht regelmäßig ein FIFA-Teil aus dem Vorjahr, andere wollen jedes neue Blockbuster-Spiel sofort online ausprobieren.

Mehr lesen

PS4: Externe Festplatte
Mehr Speicherplatz

Welche externe Festplatte eignet sich für die PS4 und die Xbox One? Unsere Kaufberatung hilft mit einer Anleitung zum Einrichten und aktuellen…

Fazit:

Die PS4 bleibt noch einige Zeit Sonys Primärplattform für Spiele. Mit fast 100 Millionen abgesetzten Einheiten ist die PS4 auch nicht aus dem Fokus der Spielentwickler wegzudenken.

Die Konsole (gerade die Slim) hängt aber schon in den Seilen ob der hohen Leistungsanforderungen von Spielen. So gesehen ist der Start der PS4 Pro im Herbst 2016 ein sinnvoller Zwischenschritt für die aktuelle Spielegeneration gewesen. Diese Konsole sollten Sie nach Möglichkeit auch vorziehen, wenn Sie nicht auf die PS5 warten wollen.

Unsere Empfehlung lautet daher: Greifen Sie zur PS4 Pro, wenn Sie auf Sony-Spiele nicht verzichten und das bestmögliche Spielerlebnis auf der aktuellen Konsolengeneration nutzen möchten. Die PS4 (Slim) sollten Sie nur für 1080p-Bildschirme in Betracht ziehen oder wenn Ihnen Optik und Performance zweit- bzw. drittrangig sind. Auf die PS5 können Sie trotzdem warten. Bis man diese nach Release wirklich "haben muss", dürfte noch eine Weile vergehen.

Der Spielevorrat für PS4 ist sehr groß, für (exklusive) Neuheiten ist noch lange nicht Schluss. Im Sale erwischen Sie die PS4 Pro hin und wieder zu sehr guten Preisen. Wer dann mit Köpfchen seine Spiele kauft - d.h. bspw. nicht direkt zum Erscheinungsdatum und gerne auch gebraucht - kommt mit überschaubaren Kosten an eine Eintrittskarte in die aktuelle Gaming-Welt. Das betrachten wir als fair. Ihre jetzigen Spiele werden Sie auch später auf der neuen Playstation nutzen können. Sonst sind Sie natürlich auf die PS4 (Pro) beschränkt.

Das tl:dr lautet also: Die PS4 Pro lohnt sich noch; die PS4 (Slim) nur, wenn der Full-HD-TV kein Upgrade bekommt oder Ihnen Optik und Performance in Games nicht so wichtig sind.

Mehr zum Thema

PS4-Namen ändern
Gaming

PS4-Spieler können ihren Namen im PSN seit 11. April 2019 ändern – kostenlos zumindest einmalig. Danach werden Gebühren bis zu 9,99 Euro fällig. So…
rdr 2 online erfolge trophaen
Leitfaden zu Xbox- und PS4-Achievements

Über 50 Erfolge und Trophäen können Spieler in Red Dead Redemption 2 und Red Dead Online freischalten. Unsere Liste zeigt alle Achievements.
PS4: Externe Festplatte
Mehr Speicherplatz

Welche externe Festplatte eignet sich für die PS4 und die Xbox One? Unsere Kaufberatung hilft mit einer Anleitung zum Einrichten und aktuellen…
PS4-Verkaufszahlen bei knapp 3 Millionen bis 1. Dezember 2013: Sony feiert mit der Playstation 4 weltweit einen Erfolg.
PS5, PS5 Pro, PSVR2 und Co.

Playstation 5: Aktuelle News zu Release-Date, Preis, Controller, Spiele und mehr. Update: Verschiedene Patente von Sony lassen Spekulationen über die…
4K-TV für PS4 Pro oer Xbox One X: Worauf achten?
Schnäppchen-Check

PS4 und PS4 Pro im Amazon-Tagesangebot: mit jeweils FIFA 20 im Bundle und für die Slim einen 2. Controller. Wie gut sind die Preise und lohnt sich ein…