Home und Mobile Entertainment erleben
Hinter den Kulissen

LG Display in Korea: Harte Konkurrenz

Inhalt
  1. Report: Zu Besuch bei LG Display in Korea
  2. LG Display in Korea: Harte Konkurrenz
  3. LG Display in Korea: OLED 2017
Abschlusstest

© Weka/Archiv

Am laufenden Band testen die Arbeiterinnen, ob alle Anschlüsse des Fernsehers funktionieren. Dazu werden im Schnellverfahren entsprechende Kabel eingesteckt. TV-Programme werden mit Sendern aus aller Welt überprüft, etwa auch mit der ARD.

Auch nicht zuletzt angesichts der harten Konsolidierungsjahre auf dem vormals vorherrschenden japanischen TV-Markt wuchs LGD zu einem der bedeutendsten Panelproduzenten der Branche heran und versucht seither, in harter Konkurrenz zum großen koreanischen Erzfeind Samsung und einigen chinesischen Herstellern, mit Superlativen zu glänzen. 2012 etwa mit dem weltweit ersten 84-Zoll-UHD-Fernseher oder 2014 mit dem weltweit ersten 4K OLED TV. OLED, das wollen uns die gastfreundlichen Koreaner unbedingt beweisen, sei die einzige TV-Technologie der Zukunft.

Die Kombination aus OLED und HDR sei einzigartig. OLED habe extreme Vorteile gegenüber der LCD-basierten Quantum-Dot-Technologie, die der direkte Nachbar Samsung unter dem, Namen QLED propagiert. Pixel Dimming statt Local Dimming, das tiefste Schwarz mit null statt 0,2 Nits, und keine Bildartefakte. OLED schneide auch im Vergleich der Betrachtungswinkel deutlich besser ab, trägt man uns beim Besuch im Entwicklungszentrum in Paju selbstbewusst vor. 

Der erste LG TV

© Weka/Archiv

Der erste Fernseher der Firma Lucky Goldstar (LG) aus dem Jahr 1966 – damals natürlich noch schwarzweiß.

Quantum Dot könne möglicherweise helfen, bessere LCD-Fernseher zu produzieren. Es könne aber niemals an die Qualität von OLED heranreichen. Unsere Nachfrage nach der umstrittenen Langlebigkeit von OLED-Panels und Einbrenneffekten wird dagegen nur äußerst schwammig beantwortet. Deutlicher gezeigt werden uns Daten und Fakten zur Marktentwicklung von OLED-Fernsehern. So habe​ OLED in den USA in den Größen 55 und 65 Zoll im vergangenen Sommer erstmals LCD überrundet – allerdings zunächst nur bei High-End-Serien ab 2000 Dollar.​

Doch keine Frage: Die Wachstumskurven zeigen nach oben. Und mit der steigenden Zahl an Abnehmern von OLED-Displays aus Korea werden die Preise im Handel sukzessive sinken und damit die Marktanteile der Technik weiter steigen.

Mehr zum Thema

CES 2017
Messe-Highlights

Die CES 2017 startete erst am 5. Januar. Doch bereits jetzt nach den ersten Pressetagen zeichnen sich klare Trends der Unterhaltungselektronik-Branche…
TV-Kundenbarometer 2017
Marken, Qualität, Leistung und Service

Wie zufrieden sind TV-Besitzer mit ihrem Gerät und dessen Hersteller? Unser exklusives Kundenbarometer 2017 liefert spannende und aufschlussreiche…
LG 55B7D und 65B7D im Angebot
Amazon-Angebot des Tages

Amazon hat den OLED-TV LG 55B7D im Angebot für 1.599 Euro. Die 65-Zoll-Variante bekommen Sie vom Online-Riesen inkl. Versand für 2.299 Euro.
Business Monitore im Vergleichstest
Curved-Ultrawide-Format

Curved, Ultrawide und 34 Zoll: Wir haben Business-Monitore im XXL-Format im Test. In unserem Vergleich treten LG, Acer, Samsung, Dell, HP und NEC an.
LG 65 SJ 800 V
Ultra-HD-Fernseher

81,0%
Der LG 65 SJ 800 V sorgt mit seinem IPS-Display für einen breiten Blickwinkel. Ob der 4K-Fernseher auch sonst überzeugen…