Hintergrund, Techniken und Einsatz

IOTA: Was ist das? - Alles, was Sie wissen müssen!

Blockchain, Bitcoin, Ethereum und nun auch noch IOTA – viel Hype rund um Techniken, die unter anderem sichere Transaktionen und ebenso sicheres Bezahlen über das Internet versprechen. IOTA gehört dabei zu den neueren Projekten aus der Welt der Kryptologen. Wir haben uns die Technik angeschaut, stellen sie hier vor und wagen einen Blick auf die Möglichkeiten und Entwicklungschancen von IOTA.

IOTA: Was ist das?

© IOTA

Wir verraten, was IOTA ist und in Zukunft möglich machen soll.

IOTA hier, IOTA da - was ist das eigentlich und warum ist das Interesse an dem Berliner Kryptowährungsprojekt so groß? Wir haben einen Blick auf die Ideen und Visionen der Macher sowie die Technik geworfen und liefern in diesem Artikel einen Überblick.

Mit Hilfe von IoT, dem „Internet of Things“, werden Maschinen, Haushalts- und andere Endgeräte mit dem Internet und miteinander verbunden – eines der großen Themen nicht nur innerhalb der IT-Welt. Blockchain ist ein weiteres Thema, das uns sicher auch im Jahr 2018 noch weiter beschäftigen wird. Dabei wird Blockchain leider allzu direkt mit der Krypto-Währung Bitcoin gleichgesetzt, was so sicher nicht richtig ist.

Zwar wurde mit der Bitcoin-Blockchain die erste verknüpfte Kette von Datenblöcken in dieser Art erstellt, aber das Blockchain-Konzept kann durchaus auch für andere Zwecke eingesetzt werden. So nutzt beispielsweise eine weitere, recht bekannte Krypto-Währung namens Ethereum ebenfalls das Blockchain-Prinzip, bietet aber mit den sogenannten Smart Contracts noch ganz andere Möglichkeiten.

Wer die beiden Themen IoT und Krypto-Währungen einmal zusammen betrachtet, wird schnell auf die Idee kommen, dass es sinnvoll wäre, auch für den stetig wachsenden Bereich der IoT-Geräte eine Möglichkeit der Zahlung zu finden. Genau diese Möglichkeit bietet IOTA – ein Name, der sich aus den beiden Teilen „Internet of Things“ und „Tangle“ (Erläuterungen zu Tangle im weiteren Verlauf dieses Artikels) zusammensetzt und sich an den neunten Buchstaben des griechischen Alphabets Iota anlehnt.

Mehr lesen

IOTA kaufen und handeln
Von Bitcoin.de/Coinbase auf Bitfinex oder Binance

Wir zeigen, wie Sie schnell IOTA kaufen und handeln. Sie brauchen eine E-Mail-Adresse, eine Handynummer und eine Kreditkarte oder ein Konto mit…

Gegründet wurde OTA bereits 2015 von David Sønstebø, Sergey Ivancheglo, Dominik Schiener und Dr. Serguei Popov. Es wird von Non-Profit-Organisation, der IOTA-Stiftung beaufsichtigt. Sie soll sich vornehmlich der Entwicklung der Technologie widmen und diese damit für Entwickler lizenzfrei halten. Weitere Information zur Geschichte und Entwicklung von IOTA finden sich unter anderem auf der Web-Seite von IOTA sowie bei Wikipedia. Wir schauen uns auf den nächsten Seiten die Unterschiede zur Bitcoin-Blockchain an und verraten, was IOTA derzeit so populär macht.

Einführung in Bitcoin und Kryptowährungen

Quelle: PC Magazin
Im Tutorial erklären wir die wichtigsten Grundlagen zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Mehr zum Thema

Bitcoin Gold Minin
Kryptowährung schürfen

Bitcoin Gold Mining wird lukrativer. Mit der richtigen Hardware und unserer Anleitung ausgestattet, müssen Sie Bitcoin Gold nicht selbst kaufen.
Bitcoin Kurs
Aufwärtstrend bei Kryptowährungen

Kryptowährungen erlitten kurz vor Weihnachten einen massiven Kurseinbruch. Davon erholen sich Bitcoin, Ethereum und IOTA langsam wieder.
IOTA
Kryptowährung

IOTA-Besitzer, die Ihre Seeds über iotaseed.to generierten, berichten vermehrt von Diebstahl. Eine kleine Chance gibt es, die Transaktion abzubrechen.
185394331 Fotolia IOTA Kryptowährung Altcoin
Kryptowährung für IoT

Trotz der neuen IOTA-Wallet Trinity und einem positiven Interview mit CEO Sonstebo bewegt sich der IOTA-Kurs noch holprig. Wir fassen aktuelle News…
Bockchain: Was ist das
Anwendungen, Pro/Contra und mehr

Das Thema Blockchain tauchte vielfach in den Schlagzeilen auf. Wir erläutern die Technik und lassen Kritiker sowie Befürworter zu Wort kommen.