Aktuelle Intel-Konfiguration

Gaming-PC mit Intel Core i7-12700K zusammenstellen: Tipps für Mainboard, Ram und mehr

15.11.2021 von The-Khoa Nguyen

Der Intel Core i7-12700K könnte unter Gaming-Fans der neue CPU-Favorit werden. Wir geben Tipps für eine passende PC-Zusammenstellung.

ca. 3:05 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
CPU's: 6 Desktop-Prozessoren im Vergleichstest
Neue Prozessoren laden ein, sich einen neuen Rechner zusammenzustellen.
© Blue Andy / shutterstock.com

Der am 4. November 2021 gestartete Intel Core i7-12700K erweist sich in vielen Tests als besonders empfehlenswerte Gaming-CPU. Acht Performance-Kerne mit 16 Threads zuzüglich vier Effizienzkerne bieten genug Leistungsreserven, um aktuelle und kommende Technik-Highlights zu befeuern. Sowohl in Sachen Leistung als auch beim Preis von rund 450 Euro positioniert sich der i7 zwischen den gut ein Jahr alten Ryzen 7 5800X und Ryzen 9 5900X von AMD.

Mit PCI-Express 5.0 und je nach Mainboard Unterstützung für DDR5 inkl. dem bisherigen Standard DDR4 können Sie sich für die Zukunft rüsten, und sogar – sobald verfügbar – PCI-Express-5.0-SSDs einbauen. Nachdem Intel lange hinter AMD zurückstecken musste – etwa durch CPU-Sicherheitslücken ab 2018 oder fehlende PCI-Express-4.0-Kompatibilität bis Anfang 2021 (Intel 11) –, könnte sich ein Wechsel anbahnen. AMD ist in Planung seinen Sockel AM4 zu ersetzen und wird erst Ende 2022 die neuen Standards DDR5 und PCI Express der 5. Generation verbauen.

Wer jetzt einen modernen Intel-Rechner zusammenstellen möchte, findet bei uns eine Beispielkonfiguration für den viel gelobten Intel Core i7-12700K (bzw. KF). DDR5 RAM ist nach jetzigem Stand ab Ende November verfügbar. Für 32-GB-Kits können Sie etwa 300 Euro einplanen. Ein ausreichendes Z690-Board schlägt mit bis zu 300 Euro zu Buche. Samt CPU, SSD, Netzteil, Gehäuse und weiterem Zubehör versuchen wir, etwa 1.300 Euro anzupeilen. Aus aktuellen Gründen ist die GPU erst einmal zweitrangig. Wer 4K-Gaming einplant, rechnet mit zusätzlich mindestens 1.000 Euro für eine Geforce RTX 3070 oder gar über 1.300 Euro für eine AMD Radeon RX 6800 (XT).

Alternativ nehmen Sie den Intel Core i7-12700KF für 438 Euro. Das F steht für eine fehlende, integrierte Grafikeinheit. Dann benötigen Sie natürlich zwingend eine dedizierte Grafikkarte.

Als CPU-Kühler bietet sich der bewährte Dark Rock Pro 4 von be quiet! für aktuell rund 70 Euro an, für den Sie beim Hersteller das benötigte Umbau-Kit für den Sockel LGA1700 erhalten. Alternativ wäre der „Noctua NH-U12A chromax.black“ für knapp über 120 Euro zu nennen, den Sie etwa bei Alternate erhalten. Dieser ist von Haus aus kompatibel mit dem Sockel LGA1700.

Zu den bereits verfügbaren und relativ günstigen Boards gehört das Gigabyte Z690 UD. Es unterstützt DDR5 RAM mit bis zu 6.000 MHz und bietet für die Kommunikation 2.5Gb Ethernet. Auf WLAN und Bluetooth müssen Sie verzichten. Dafür gibt’s drei M.2- und sechs SATA-Anschlüsse für SSDs und HDDs und insg. zehn USB-Anschlüsse (4x USB 3.2 Gen 1, 4x USB 2.0 und je einmal USB 3.2 Gen 2 mit Type C und Type A). Ein PCI-Express x16-Slot für die GPU wird ergänzt von 3x PCIe x1 und 1x PCIe x4.

Als DDR5 RAM bietet sich als Kompromiss aus Preis und Leistung das Kingston-Kit Fury Beast Black für 300 Euro bei notebooksbilliger.de an. Der Anbieter gibt noch kein Lieferdatum für das 32-GB-Kit an. Cyberport nennt immerhin für einen einzelnen 16-GB-Riegel mit CL40-Latenz und 5200er-Takt den 25. November als Startschuss.

Trident Z5-Kits von G.Skill

RAM: Specs und Preise in der Übersicht

Erste DDR5-Modelle zum Start von Intel Alder Lake

Eine neue Arbeisspeicher-Generation: Erste Hersteller präsentieren ihre DDR5-RAM-Kits. Wir fassen zum Start von Intel Alder Lake zusammen.

SSD, Netzteil und Gehäuse

Nun fehlen nur noch eine SSD, ein Netzteil, ein Gehäuse und eine Windows-10-Lizenz. Für letztere helfen wir Ihnen im Ratgeber, wie Sie Windows 10 kaufen können. Für SSD-Tipps verweisen wir Sie auf unseren jüngsten Test von PCI-Express-4.0-SSD. Als aktualisierte Empfehlung nennen wir neben der Western Digital WD_Black SN850 die Seagate Firecuda 530, die es jeweils mit 1 TB für unter 200 Euro gibt. SSDs mit PCI Express 5.0 erscheinen nach jetzigem Stand erst im Sommer 2022.

Als Netzteil können wir Ihnen das bewährte be quiet! Pure Power 11 empfehlen. Dimensionieren Sie das Netzteil passend zur geplanten Grafikkarte. Mit den oben genannten 4K-GPUs sollten Sie im Zusammenspiel mit dem übertaktbaren Core i7 nicht unter 750 Watt verbauen, um dem System unter Last noch ein wenig Effizienz zu ermöglichen.

Das Gehäuse ist Geschmackssache. Das einfache be quiet! Pure Base 500 für 66 Euro reicht vielen Nutzenden aus, das beliebte Lian Li PC-011 Dynamic befriedigt zudem Gaming-Ästheten. Wer es funktional und als Silent-Fan sehr gut gedämmt haben möchte, kann zum Fractal Design Define R6 greifen.

Diese Preise in diesem Artikel sind auf dem Stand von 12:30 Uhr am 15. November 2021.

Produktbild des Intel Core i9-12900K der Generation Alder Lake

Desktop- und Mobile-CPUs der 12. Generation

Offiziell vorgestellt: Alle Infos zu Intel Alder Lake

Intel hat Alder Lake offiziell präsentiert. Noch 2021 geht es los. Wir sammeln alle Infos zum Flaggschiff i9-12900K und weiteren Modellen.

Screenshot von Windows 11 und Grafik eines futuristischen Prozessors

Diese Prozessoren sind kompatibel

Welche CPUs unterstützen Windows 11?

Welche Prozessoren sind mit Windows 11 kompatibel? Unsere Liste zeigt alle unterstützten CPUs von Intel und AMD auf einen Blick.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

FreeSync mit Nvidia

Adaptive Sync nutzen

Diese FreeSync-Monitore funktionieren mit…

In der Liste des G-Sync-Kompatibilitätsprogramms von Nvidia sehen Sie FreeSync-Monitore, die auch mit Geforce-Grafikkarten funktionieren.

Produktbild des Intel Core i9-12900K der Generation Alder Lake

Desktop- und Mobile-CPUs der 12. Generation

Offiziell vorgestellt: Alle Infos zu Intel Alder Lake

Intel hat Alder Lake offiziell präsentiert. Noch 2021 geht es los. Wir sammeln alle Infos zum Flaggschiff i9-12900K und weiteren Modellen.

Links: die bisherige PS5; rechts: der deutlich abgespeckte Kühlkörper der neuen Version.

Erstes Revisions-Update

PS5: Neuer Kühler macht Revision CFI-1100 wärmer

Die PS5 erhält das erste Revisions-Update CFI-1100. Mittlerweile steht fest, was Sony geändert hat. Die neue Version überzeugt dabei eher wenig.

ps5 pro

Neue Sony-Konsole

PS5 Pro: Alle Gerüchte & möglicher Release

Sonys Playstation 5 ist seit einer Weile im Handel. Kommt vielleicht bald eine PS5 Pro Version? Wir sammeln alle Gerüchte und Hinweise zum möglichen…

Intel Rocket Lake-S 11. Generation CPU

Neue CPU-Generation

Intel Alder Lake: Wo kann man i9-12900K & Co. kaufen?

Am 4. November läuft der Release der neuen Intel Alder-Lake-CPUs in Deutschland an. Bei welchen Shops der i9-12900K, i7-12700K und i5-12600K verfügbar…