Ratgeber: "HTML, CSS, Javascript & PHP"

Infowolken am Mauszeiger mit CSS

Das Erzeugen einer Infowolke am Mauszeiger gelingt mit reinem CSS, also ohne den Einsatz von Bildern oder gar Javascript. Wir zeigen Ihnen wie es geht.

© Archiv

Infowolken am Mauszeiger mit CSS

Wer auf überflüssiges Markup verzichten möchte und bereits HTML5 einsetzt, kann anstelle des title-Attributs das benutzerspezifierbare data-Attribut nutzen. Zum Beispiel so:

a[data-infowolke]:link, a[data-infowolke]:visited {
position: relative;
text-decoration: none;
border-bottom: solid 1px;
}
a[data-infowolke]:before {
content: "";
position: absolute;
border-top: 20px solid #0090ff;
border-left: 30px solid transparent;
border-right: 30px solid transparent;
visibility: hidden;
top: -18px;
left: -26px;
}
a[data-infowolke]:after {
content: attr(data-infowolke);
position: absolute;
color: white;
top: -35px;
left: -26px;
background: #0090ff;
padding: 5px 15px;
-webkit-border-radius: 10px;
-moz-border-radius: 10px;
border-radius: 10px;
white-space: nowrap;
visibility: hidden;
}
a[data-infowolke]:hover:before, a[data-infowolke]:
hover:after {
visibility: visible;
-moz-transition: visibility 0s linear .3s;
}

Die Infowolke entsteht so auf Basis eines Dreiecks und eines Kastens mit abgerundeten Ecken (im Internet Explorer 8 kommen die abgerundeten Ecken allerdings nicht zum Vorschein). Die Werkzeugspitze wird relativ zur linken oberen Ecke des betreffenden Elementes daran angehängt, denn diese Positionierung hilft, einen unerwünschten Umbruch zu verhindern.

© Internet Magazin

Eine Infowolke am Mauszeiger weckt das Interesse des Besuchers an den verlinkten Inhalten und kann sehr dekorativ gesstaltet werden.

Die Positionierung erfolgt mit Pixelgenauigkeit; die vermeidet Überraschungen, die sich aus dem Einsatz von Prozenteinheiten ergeben können.Der Attributselektor adressiert nur solche Verknüpfungen auf der Website, welche mit dem Attribut data-infowolke versehen sind. Den Text der Wolke entnimmt der Browser dem jeweiligen Wert dieses Attributs.Außerdem kommt zur Auszeichnung der Links anstelle von text-decoration die Eigenschaft border-bottom zum Einsatz, denn Erstere hätte das Unterstrichen der Texte innerhalb einer Wolke zur Folge.Anstelle von visibility: hidden; können Sie die Eigenschaft display: none; verwenden, nicht jedoch die Eigenschaft opacity. Eine noch nicht sichtbare Infowolke würde beim Kontakt mit der Maus bereits den hover-Zustand auslösen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Webdesign

Adobe Illustrator wird im Webdesign immer beliebter. Wie Sie das Tool richtig einsetzen, erfahren Sie hier.
Facebook

Was sind die Implikationen für Unternehmen und Endanwender bei Facebooks neuer Suche Graph Search?
Online-Recht

Allgemeine Geschäftsbedingungen liest sich niemand gerne durch. Sie sind jedoch notwendig und äußerst sinnvoll. Worauf sie achten sollten.
Online-Recht in der Cloud

Dateien werden immer häufiger in der Cloud bereitgestellt. Rechtlich ist das jedoch durchaus problematisch. Wir klären über das Urheberrecht in der…
E-Commerce-Logistik

Für den Erfolg eines Online-Shops sind zahlreiche Faktoren verantwortlich. Neben Produktvielfalt und Darstellung der Waren gehört auch die Logistik.