Wir machen Technik einfach
Computer-Messe

Highlights der Computex 2012

Touchscreens, Ultrabooks und Windows 8 - das waren die Highlights der Computex 2012 - Asiens größter Computermesse. Wir verraten, auf welche spannenden neuen Modelle und Hardware-Highlights Sie sich in den nächsten Monaten freuen können.

Highlights der Computex 2012

© Hersteller/Archiv

Highlights der Computex 2012
hardware, mobile, notebook

© Hersteller/Archiv

Dank seines Slider-Mechanismus lässt sich das ultradünne MSI Slider S20 mit Windows 8 wahlweise als Notebook oder Tablet-PC benutzen.

Alljährlich findet in Taipeh die Computermesse COMPUTEX statt. Vor allem taiwanesische Hersteller wie Asus, Acer oder MSI nutzen die Gelegenheit, um dort ihre kommenden Hardware-Highlights vorzustellen, die diesmal ganz unter den Vorzeichen von Windows 8 standen. Microsofts nächstes Betriebssystem verfügt bekanntlich erstmals über eine vernünftige Touchscreen-Bedienung.

Das inspiriert die Hardware-Hersteller zu zahlreichen extravaganten Gehäusekonstruktionen: So viel gesteckt, gedreht und geklappt wurde bislang noch nie: Die Grenzen zwischen Notebook und Tablet werden in Zukunft wohl verschwinden. Dank eines Slider-Mechanismus lässt sich etwa das MSI Slider S20 sowohl als Notebook als auch als Tablet-PC nutzen.

hardware, mobile, notebook

© Hersteller/Archiv

Freut nicht nur Kino-Fans: Von Toshiba gab es mit dem Satellite U840W das erste Notebook mit 21:9-Display zu sehen.

Beim Transformer Book von Asus dagegen kann der Anwender vom Notebook zum Tablet wechseln, indem er einfach den Bildschirm abtrennt. Ausgestattet mit Core-i7-Prozessoren müsste das Transformer Book zudem reichlich Rechenpower für unterwegs mitbringen. Interessant auch das Asus Taichi, das neben dem normalen Display auf der Außenseite des Notebook-Deckels einen weiteren Touchscreen besitzt. Beide Bildschirme können unabhängig voneinander verwendet werden.

Von Intel gab es auf der COMPUTEX die neueste Generation der Ivy-Bridge-Prozessoren zu sehen, die schon bald Einzug in alle Ultrabooks halten werden. In diese Gerätekategorie setzt der Chip-Gigant nach wie vor große Hoffnungen. Zudem rührte Intel kräftig die Werbetrommel für Thunderbolt. Diese universelle Highspeed-Schnittstelle soll nach den Apple-Rechnern auch bei Windows-PCs Einzug halten. Allerdings sind entsprechende Kabel teuer und USB 3.0 sollte für die meisten Anwender noch ausreichen.

Mehr zum Thema

Festplatte
Sinnvoll einteilen

Wir zeigen, wie Sie Festplatten und SSDs richtig partitionieren und den Speicherplatz sinnvoll in weitere Laufwerke aufteilen.
Zahl zehn
Schutz vor Viren, Datenverlust und Co.

Das Thema PC-Sicherheit wirkt komplex und unübersichtlich. Dabei gibt es ein paar einfache Grundregeln. Wir verraten sie und geben Tipps.
USB Type C
Anschluss-Alleskönner

Wer sich ein neues Smartphone oder externes USB-Gerät für den Rechner kauft, stoßt auf das USB-Format Type C. Was ist das? Wir verraten, was Sie…
SSD-Turbo für's Notebook
Solid-State-Drive

SSD oder HDD? Die Frage stellt sich nach dem Preisrutsch bei Speicherchips nicht mehr so häufig. Welche SSD Sie nehmen sollten, lassen wir Käufer…
Acer-Aspire
Entscheidungshilfe

Wer einen neuen Mobilcomputer kaufen will, steht vor der Frage: reicht ein Tablet oder soll es ein Laptop sein? Wir helfen bei der Kaufentscheidung.