PC-Gaming

Grafikkarte optimal nutzen: Lüfter steuern mit per MSI Afterburner

21.12.2018 von Manuel Masiero

ca. 0:45 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Grafikkarte optimal nutzen: Details einstellen, FreeSync / G-Sync aktivieren und mehr
  2. Grafikkarte optimal nutzen: Windows-Spielmodus und FPS-Anzeige
  3. Grafikkarte optimal nutzen: Lüfter steuern mit per MSI Afterburner
Grafikkarte optimal einstellen
MSI Afterburner passt die Lüfterdrehzahl individuell an die GPU-Temperatur an.
© Screenshot: PC Magazin

Mit dem Tuning-Tool MSI Afterburner können Sie die Drehzahl des Grafikkartenlüfters manuell anpassen. Das geschieht bequem über die Lüfterkurve, einem Graphen, auf der die Drehzahl (vertikale Achse) in Abhängigkeit von der Chiptemperatur (horizontale Achse) angezeigt wird.

MSI Afterburner nutzen

Die Lüfterkurve rufen Sie auf, indem Sie im Hauptfenster auf das Zahnradsymbol klicken und im Tab Lüfter ein Häkchen bei Aktivieren der benutzerdefinierten Lüfterkontrolle setzen.

Durch Anklicken und Ziehen der Lüfterkurve mit der Maus können Sie das Lüfterverhalten individuell anpassen. Dreht etwa der Lüfter im Leerlauf zu schnell, ziehen Sie die Lüfterkurve an der entsprechenden Stelle nach unten. Umgekehrt können Sie den Lüfter auf diese Weise auch durch Anheben der Kurve anweisen, bereits bei niedrigeren Temperaturen schneller zu drehen.

Wie das Tool die Chiptemperatur kontrollieren soll, legen Sie im Tab Überwachung fest. Auf Wunsch zeigt MSI Afterburner die GPU-Temperatur beispielsweise als Tray-Icon an und schlägt Alarm, wenn eine festgelegte Temperatur überschritten wurde. Schiefgehen kann im Prinzip nichts: Aktuelle Grafikchips takten automatisch herunter, sobald die Chiptemperatur einen kritischen Wert überschreitet, der bei etwa 80 °C liegt.

Mehr lesen

Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?

AMD oder Nvidia?

Grafikkarten-Kaufberatung 2018/2019: Darauf müssen Sie…

Beim PC-Eigenbau brauchen Gamer eine Grafikkarte. Unsere Kaufberatung verrät, worauf Sie achten müssen, ob AMD oder Nvidia für Sie besser ist und…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Grafikkarten-Tuning-Aufmacher-Shutterstock

Gaming, Videobearbeitung und mehr

Grafikkarte kaufen: Tipps ab 200 bis 500 Euro

Welche Gaming-Grafikkarten von AMD, Intel oder Nvidia lohnen sich aktuell fürs Geld? Wir geben Kauf-Tipps von 200 bis 500 Euro.

Nvidia: Mit der RTX 4090 hat der GPU-Hersteller ein neues Topmodell präsentiert.

Update

Nvidia: Geforce RTX 4090 und 4080 – alle Infos

Nvidia hat die Geforce RTX 4090 und RTX 4080 vorgestellt. Alle Infos zu Specs, Release und Preis der neuen RTX-4000-Serie zeigen wir hier.

Wir beantworten die Frage, wie viel VRAM die Grafikkarte für welche Fälle benötigt.

RAM-Anforderungen

Von Full-HD bis UHD: So viel Grafikspeicher brauchen Sie

Der Video-RAM oder Grafikspeicher ist eine der wichtigsten Spezifikationen von Grafikkarten. Wir verraten, wie viel Sie von Full-HD bis UHD brauchen.

Die Nvidia Geforce RTX 3050 in einem Desktop-Gehäuse

Gaming-Grafikkarte

Geforce RTX 4070: Start angeblich im April

Nach dem Release der RTX 4070 Ti, die sich als Neuauflage der zurückgezogenen RTX 4080 12 GB behaupten muss, gibt es neue Informationen zur…

Wo sortiert sich die Radeon RX 7900 XT(X) im Vergleich zur RTX 4090 ein?

Testübersicht

Radeon RX 7900 XT(X): So schlagen sich die neuen AMD-GPUs in…

AMD startet mit Radeon RX 7900 XT(X) die ersten beiden Grafikkarten der aktuellen Generation. Wie sich RDNA 3 in Tests behauptet, sehen Sie hier.