So machen Sie "Affiliate Marketing" Geld

Geld verdienen mit der eigenen Website

Durch Werbung auf Ihrer Homepage werden Sie sicher nicht zum Millionär, können aber unter Umständen die Kosten für Ihren Webspace hereinwirtschaften.

© Archiv

Geldregen

Affiliate Marketing

Durch Werbung auf Ihrer Homepage werden Sie sicher nicht zum Millionär, können aber unter Umständen die Kosten für Ihren Webspace hereinwirtschaften.

Bereits seit Jahren bieten verschiedene Anbieter und einzelne Firmen Website-Besitzern die Möglichkeit an, Werbung zu betreiben und nach einem der zahlreichen Modelle (siehe Kasten) bezahlt zu werden.

Nicht nur hochfrequentierte Webseiten, wie , oder auch die Heimat des Internet Magazins - - setzen Banner, auch Teaser an verschiedenen Stellen auf ihren Seiten ein.

Auf den Spiegel.de Seiten finden Sie je nach Ort bis zu fünf verschiedene Werbebanner, auf der Einstiegsseite von sogar neun Anzeigen und bei magnus.de sechs Anzeigen.

Auch auf kleineren, meist privaten Webseiten, finden Sie immer häufiger den einen oder anderen Werbebanner oder auch Google-Adsense-Anzeigen, oftmals sogar in wilder Kombination.Dieser Workshop stellt Ihnen eine Auswahl seriöser Anbieter vor, gibt Hinweise, welche Angebote sich für Sie lohnen könnten und was Sie bei der Platzierung von Werbung auf Ihrer Website darüber hinaus beachten sollten.

© Archiv

Erkundigen Sie sich am besten vor der Anmeldung, ob das Partnernetzwerk fu?r Sie interessante Werbepartner bietet.

Affiliate-Anbieter

Der Markt an Anbietern von Banner-Programmen ist in den letzten Jahren sprunghaft gewachsen - jeder möchte von dem großen Werbebudget mit profitieren. Die Prognosen für das Jahr 2008 sollen nach Angaben des Bundesverband Digitale Wirtschaft bei rund 3,6 Milliarden Euro für klassische Online-Werbung, Suchwortvermarktung und Affiliate-Netzwerke liegen.

Die Investitionssumme in Werbung über Affiliate- Netzwerke wurde im Einzelnachweis auf rund 268 Millionen Euro beziffert.

Dem gegenüber stehen einige Hundert Affiliate-Anbieter, welche ein großes Stück vom Kuchen abhaben möchten. Damit Sie den Durchblick nicht verlieren, stellen wir Ihnen im Folgenden einige wichtige Anbieter vor.

Der richtige Partner

Im ersten Schritt sollten Sie sich überlegen, welche Werbung Sie auf Ihrer Seite haben möchten oder ob Ihnen dies egal ist, wenn die Kasse stimmt. Erfahrungsgemäß haben genau diese Angebote den meisten Erfolg, welche thematisch zu den Inhalten Ihrer Webseite passen.

Wenn Sie beispielsweise einen Blog über den "FC Bayern München" betreiben, bieten sich Banner von Sportartikel- Händlern oder auch Event-Veranstaltern mit Fußball-Reisen im Angebot an. Interessant könnte aber auch die Verlinkung zu einem offiziellen Werbepartner des Fußballclubs sein.

Haben Sie diese Entscheidung für sich getroffen, geht es im nächsten Schritt an die Auswahl des richtigen Affiliates. Bei diesem Schritt haben Sie letzten Endes unterschiedliche Optionen: Entweder Sie melden sich bei einem Partnernetzwerk an und schalten darüber Ihre Anzeigen oder Sie setzen Adsense ein, das Werbeangebot von Google.

© Archiv

Auf der Startseite des Internet Magazin finden Sie mehrere Bereiche mit Bannerwerbung.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit einer individuellen Partnerschaft mit Unternehmen - Verzeichnisse zu aktuellen Angeboten finden Sie bei 100partnerprogramme.de oder Partnerprogramm Index.

Bekanntester Anbieter im Bereich Partnerprogramme ist sicherlich Amazon, welches als eine der ersten Firmen ein solches Modell auf dem Markt angeboten hat.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Webdesign

Adobe Illustrator wird im Webdesign immer beliebter. Wie Sie das Tool richtig einsetzen, erfahren Sie hier.
Facebook

Was sind die Implikationen für Unternehmen und Endanwender bei Facebooks neuer Suche Graph Search?
Online-Recht

Allgemeine Geschäftsbedingungen liest sich niemand gerne durch. Sie sind jedoch notwendig und äußerst sinnvoll. Worauf sie achten sollten.
Online-Recht in der Cloud

Dateien werden immer häufiger in der Cloud bereitgestellt. Rechtlich ist das jedoch durchaus problematisch. Wir klären über das Urheberrecht in der…
E-Commerce-Logistik

Für den Erfolg eines Online-Shops sind zahlreiche Faktoren verantwortlich. Neben Produktvielfalt und Darstellung der Waren gehört auch die Logistik.