Wir machen Technik einfach
AVM-Router

Fritzbox einrichten: Tipps rund ums Thema WLAN

Fritzbox ab Werk verschlüsselt

© AVM

Bei AVM ist die Verschlüsselung ab Werk aktiv.

Auf die WLAN-Funktionen der Fritzbox legen die Entwickler und Programmierer von AVM besonderes Augenmerk. Eine Vielzahl von Funktionen sowohl der Hardware (etwa Dualband­WLAN auf 2,4 und 5 GHz oder Multi­User MIMO) als auch von FritzOS (Crossband Repeating, Bandsteering, Selfhealing oder automatische Kanalwahl) zielen darauf ab, in den eigenen vier Wänden möglichst schnelle und stabile WLAN-Verbindungen bereitzustellen. AVM spricht in diesem Zusammenhang von Mesh­Komfort.

Ab Werk verschlüsselt 

Bei AVM ist die WLAN­-Verschlüsselung ab Werk aktiv. Der Schlüssel ist auf dem Gerät sowie auf einer mitgelieferten Karte aufgedruckt. Die FritzApp WLAN kann Netznamen und Schlüssel auch als QR-Code scannen. 

Keine WLAN-Verbindung 

Wenn sich keine WLAN-Verbindung zur Fritzbox einrichten lässt, lohnt es sich, folgende Schritte zu testen und dabei jeweils den Verbindungsversuch zu wiederholen: 

  1. WLAN auf dem Client-Gerät aus- und wieder einschalten. Gegebenenfalls Neustart des Client-Geräts. 
  2. Eventuell gespeicherte WLAN-Verbindung auf Client löschen und neu einrichten. 
  3. Gegebenen falls Fritzbox unter System/Sicherung/Neustart neu starten. 
  4. Tipps zu einzelnen Geräten und Betriebssystemen finden sich unter avm.de/Service in der Wissensdatenbank.

Häufige Verbindungsabbrüche beheben 

Häufige WLAN-Verbindungsabbrüche können viele Ursachen haben, zu denen Sie Checklisten unter www.avm.de/Service in der Wissensdatenbank finden. Besonderes Augenmerk verdienen jedoch mögliche Störquellen, an die man nicht sofort denkt: USB-3.0-Geräte und -Sticks, Babyphones oder Mikrowellenherde. Manche meldet FritzOS im Ereignisprotokoll unter System/Ereignisse. In solchen Fällen lohnt sich ein Standortwechsel der Fritzbox; weg von den Störquellen.

Fritzbox bekannte Geräte zulassen

© AVM

Beschränken Sie den Zugang auf bekannte Geräte, wenn Sie fremde Mitbenutzung ausschließen wollen.

WLAN-Zugang auf bekannte Geräte beschränken 

Wenn Sie verhindern wollen, dass sich fremde Geräte an Ihrem WLAN anmelden, können Sie unter WLAN/Sicherheit/Verschlüsselung beim Menüpunkt WLAN­-Zugang beschränken einstellen, dass die Fritzbox nur ihr bekannte Geräte im Funknetz zulässt. Aus technischer Sicht handelt es sich um einen sogenannten MAC­-Filter (MAC = Media Access Control). Neue Endgeräte, die Ihre Erlaubnis haben, können Sie hier mit der Schaltfläche WLAN­-Gerät hinzufügen in die Liste aufnehmen.

WLAN gezielt ein und ausschalten 

Wenn Sie Ihr WLAN nicht benötigen, können Sie es auch einfach abschalten. Dies verhindert unerwünschte Anmeldungen und reduziert außerdem (etwa nachts) die Belastung durch elektromagnetische Strahlung. Die Fritzbox bietet dafür eine Reihe von Möglichkeiten: Sie können das Funknetz mit der WLAN-­Taste am Gerät aus- und wieder einschalten, über das Menü eines FritzFons oder eines anderen Fritzbox-kompatiblen Schnurlostelefons sowie an beliebigen angeschlossenen Telefonen mit den Tastencodes #96*0* (aus) und #96*1*. Außerdem lässt sich unter WLAN/Zeitschaltung ein Zeitplan einstellen, wann die Fritzbox Ihr WLAN bereitstellen soll und wann nicht.

Optimalen WLAN-Kanal finden 

Heute hat fast jeder Nachbar ein WLAN. Das führt dazu, dass die WLAN-Frequenzbänder dicht belegt sind. Fritzboxen besitzen eine Automatik, die alle Kanäle analysiert und für Ihr eigenes WLAN den optimalen Kanal auswählt. Dazu einfach unter WLAN/Funkkanal Funkkanal­Einstellungen automatisch setzen aktivieren.

Volle Bandbreite für WLAN 11n 

Wenn Geräte, die nur WLAN 11n unterstützen, zu langsam funken, kann folgender Trick helfen: Die volle 11n-Datenrate steht nur zur Verfügung, wenn das Client-Gerät im 2,4-GHz-Frequenzband WLAN-Kanäle mit 40 MHz Bandbreite nutzt. Bei Windows-PCs und manchen anderen Endgeräten lässt sich dies gezielt einstellen. Auf Windows-Rechnern sollten Sie etwa in den Eigenschaften des WLAN-Adapters unter 802.11n Kanalbandbreite für Band 2,4 die Option Auto wählen.

Identische WLAN-Namen 

Zu den cleveren Funktionen von Fritzbox & Co. zählt das sogenannte Bandsteering: FritzOS weist den Client-Geräten automatisch das Frequenzband zu, das besser zu seiner WLAN-Leistung passt. Voraussetzung dafür ist, dass Sie unter WLAN/ Funknetz für die beiden Frequenzbänder 2,4 und 5 GHz denselben WLAN-Namen (SSID) eintragen. 

Fritzbox WLAN Brücke

© AVM

Fritzbox und Repeater müssen miteinander gekoppelt werden, bevor der Repeater einsatzbereit ist.

Ältere Fritzbox als Repeater 

nutzen Wenn Sie noch eine ältere Fritzbox haben, können Sie diese als WLAN-Repeater einsetzen. Schließen Sie den alten Router über seine LAN1-Buchse am neuen Router beziehungsweise Ihrem Netzwerk an, wählen Sie im alten Gerät unter Internet/Zugangsdaten die Option Vorhandener Zugang über LAN, und führen Sie ein Firmware­Update der alten Box durch. Da- nach stellen Sie unter WLAN/Mesh/Repeater die Betriebsart Repeater ein und wählen unter Basisstations­Auswahl das WLAN Ihrer neuen Fritzbox.

Powerline oder FritzWLAN-Repeater? 

Zur Reichweitenverlängerung von WLANs bietet AVM zwei Möglichkeiten an: entweder die FritzWLAN-Repeater. Sie empfangen das WLAN Ihrer Fritzbox und verstärken es beziehungsweise erzeugen ein weiteres WLAN, über das sie die Netzverbindung weitergeben. Oder die FritzPowerline­Adapter, die den Kontakt zur Fritzbox via Stromnetz herstellen. 

In Modellen wie FritzPowerline 1240E oder 1260E ist zudem ein WLAN­-Access-­Point eingebaut, der ebenfalls ein eigenes Funknetz erzeugt. Der Einsatz eines Repeaters empfiehlt sich, wenn der Abstand zwischen ihm und der Fritzbox nicht zu groß ist. Powerline ist von der Entfernung weniger abhängig. Ob es bessere Verbindungen bietet, hängt allerdings von den Eigenschaften der Stromleitungen in Ihren Wänden ab.

FritzWLAN-Repeater einrichten 

Am einfachsten klappt die Anmeldung eines FritzWLAN­Repeaters an der Fritzbox mit WPS (WiFi Protected Setup). Stecken Sie den Repeater in eine Steckdose in die Nähe der Fritzbox und warten Sie, bis am Repeater Power­ und WLAN­LED dauerhaft leuchten. Halten Sie dann die WPS­Taste am Repeater längere Zeit gedrückt, bis die WLAN­LED blinkt. Drücken Sie anschließend innerhalb von zwei Minuten die WPS­Taste der Fritzbox ( je nach Modell auch mit Connect, WLAN/WPS oder WLAN beschriftet). 

Anschließend sind Repeater und Fritzbox gekoppelt, und Sie können den Repeater an seinem endgültigen Einsatzort in eine Steck dose einstecken. Für weitere Einstellungen und die Auswahl weiterer Betriebs arten wie etwa einer LAN­Brücke statt der ab Werk aktiven WLAN­Brücke erreichen Sie den Repeater unter fritz.repeater.

Powerline- oder WLAN-Brücke nach Bedarf 

FritzPowerline-Adapter, die auch einen WLAN-Access-Point beinhalten (Modelle 1260E, 1240E, 546E und 540E) lassen sich in zwei Modi betreiben – je nachdem, welche Konstellation in Ihrem Zuhause die besseren Ergebnisse bringt. Melden Sie sich unter fritz.powerline an der Konfigurationsoberfläche des Adapters an. 

Dort können Sie dann unter dem Menüpunkt Heimnetz ­Zugang zwischen den Betriebsarten Powerline­ Brücke (Verbindung zur Fritzbox per Powerline) und WLAN­Brücke (Verbindung zur Fritzbox per WLAN) wählen und in folgenden Schritten alle weiteren Einstellungen zur jeweiligen Verbindung vornehmen.

Mehr zum Thema

AVM Fritzbox 7590
CeBIT 2017

Die Fritzbox 7590 unterstützt erstmals Super Vectoring für bis zu 300 MBit/s. Wir erklären, was Sie über die neue DSL-Technik wissen müssen.
Fritzbox 7560: Release & Preis
WLAN-Router Update

Das Fritz OS 6.90 Update für die Fritzbox 7560 und 7580 bereit. AVM-Updates für Fritzbox 7590 und 7490 folgen später im September. Das bringt's!
Fritzbox AVM Funkkanaleinstellungen
AVM-Router

Die AVM Fritzbox verfügt seit dem Update auf FritzOS 6.90 über noch mehr Funktionen. Wir geben Ihnen Tipps zum Router und der aktuellen Firmware.
AVM Fritzbox 6590 Cable
Berichte, neue Darstellung und mehr

AVM hat ein Update für die MyFritz-Webseite veröffentlicht. Der Fernwartungsdienst für Fritzbox-Router wartet mit nützlichen neuen Funktionen auf.
fritzbox als nas nutzen
Anleitung

NAS-Laufwerke kosten schnell dreistellige Summen. Doch mit einer Fritzbox und einem USB-Laufwerk basteln Sie sich Ihre NAS einfach zum Nulltarif.