NAS-Geschwindigkeit, DFS und mehr

Fritz OS 7: Smart-Home, USB, NAS und mehr

© AVM

Mit Produkten wie der FRITZ!DECT 200 bietet AVM auch Smarthome-Produkte an.

Neues für das Smart Home

Der Rückgriff auf mehrere Fritzboxen kann auch sinnvoll sein, wenn Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus mit Smart-Home-Technik aufgemotzt haben. So können Sie nämlich mehr DECT-Smart-Home-Geräte mit dem Netzwerk verbinden.

Dazu passt es, dass AVM mit Fritz OS 7 die Unterstützung für das HAN-FUN-Protokoll um den Funkstandard DECT-ULE (Ultra Low Energy) ergänzt. So stehen bald auch Wandtaster, Tür-Fenster-Kontakte und Bewegungsmelder im Fritz-Netzwerk zur Verfügung. Dass AVM in der Pressemeldung zu Fritz OS 7 ausdrücklich entsprechende Geräte der Deutschen Telekom erwähnt, nährt die Hoffnung, dass sich AVM mit Fritz OS 7 und DECT-ULE auch für Smart-Home-Geräte anderer Hersteller öffnet.

Mehr lesen

Smart-Home

Mit FritzOS 7 öffnet AVM die Fritzbox auch für HAN-FUN-Sensoren anderer Hersteller wie etwa der Telekom. Wir verraten, wie Sie HAN FUN nutzen.

Aber auch ohne neue Hardware verbessert Fritz OS 7 die Smart-Home-Fähigkeiten der Fritzbox. Neu sind zum Beispiel Vorlagen für die Konfiguration, die Sie per Klick wechseln können. So können Sie zum Beispiel die Beleuchtung für die Wochen mit dem Frühdienst anders programmieren als für die Wochen mit der Spätschicht. Auch Vorlagen für den Urlaub, das Wochenende und Feiertage sind möglich.

USB, NAS und mehr

Schließen Sie einen USB-Stick oder eine Festplatte an die Fritzbox an, können Netzwerkteilnehmer auf die darauf gespeicherten Daten zugreifen. Dieses Fritz NAS (Network Attached Storage) will AVM mit Fritz OS 7 deutlich beschleunigen.

Unter dem Namen MyFritz betreibt AVM einen Online-Dienst, über den Sie von unterwegs auf den Anrufbeantworter, die Anrufliste, Smart-Home-Funktionen und den Netzwerkspeicher Fritz NAS. Mit Fritz OS 7 erweitert AVM den Dienst um eine E-Mail-Benachrichtigung (wöchentlich oder monatlich) und Informationen wie die Anmeldehistorie.

Am besten gefällt uns aber, dass die Fritzbox sich nun selbstständig mit einem SSL-Zertifikat von letsencrypt.org versorgt, was die Sicherheit erhöht und die nervigen Warnungen des Browsers verschwinden lässt. Mit Fritz OS 7 können Sie Rufnummern aus Anruflisten direkt zu Rufsperren und Telefonbüchern hinzufügen.

Die Verbindungsqualität der Telefongeräte zeigt die Fritzbox in der Heimnetzübersicht an. Die Zahl individueller Klingeltöne wächst von einem auf fünf. Die Handteile informieren auf dem Display über Orts- und Ländernamen eingehender Anrufe. Prima für Geschäftskunden: die Fritzbox findet nun auch am SIP-Trunk der Deutschen Telekom Anschluss, was den Abschied von ISDN erleichtern kann.

Mehr lesen

DS-Lite-Heimnetz

Wer auf eine IPv6-Adresse geschaltet wurde, kann mit der MyFritzApp nicht per Fernzugriff auf die Fritzbox zugreifen. Wir zeigen eine Alternative.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Cebit 2018

Ab Juli liefert AVM für Besitzer aktueller Fritzbox-Modelle Fritz OS 7 aus. Im Vordergrund stehen Mesh-Funktionen für Internet und Telefonie sowie…
DSL, Kabel, LTE und mehr

Der WLAN-Router des Providers nervt und Sie wollen eine Fritzbox kaufen? Geräte gibt es ab 50 Euro. Welches Modell brauchen Sie für DSL, Kabel oder…
AVM Fritz-OS-Updates im News-Ticker

Welche Fritz-OS-Updates rollt AVM für Fritzbox, Repeater und Co. aus? Unser Ticker schafft Überblick. Neu: Fritz OS 7.21 für Fritzbox 6850 LTE.
WLAN-Router, Repeater und mehr

AVM informiert über den auslaufenden Support für Fritzbox-Router sowie Fritz-Repeater und -Powerline-Adapter. Welche Geräte sind demnächst betroffen?
Neuer AVM-Router

AVM hat die Fritzbox 7530 AX Ende Oktober vorgestellt. DSL-Nutzer bekommen WLAN 6 und Supervectoring. Ende November ist sie im Handel erhältlich.