Spionage-Tools aussperren

Freeware-Tools gegen Keylogger

12.2.2016 von Thomas Joos

ca. 2:25 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. So schützen Sie sich vor Keyloggern
  2. Freeware-Tools gegen Keylogger
  3. 5 goldene Regeln bei Verdacht auf Keylogger
Überwachung
Keylogger protokollieren alle Eingaben auf Ihrem Rechner, inklusive der besuchten Webseiten, Fotos der Webcam und mehr.
© Screenshot WEKA / PCgo

Mit zusätzlicher Freeware für noch mehr Sicherheit sorgen

Zusätzlich bietet es sich an, dass Sie sich die beiden kostenlosen Zusatztools Spybot Free und Malwarebytes Anti-Malware Free ansehen. Beide finden Sie im Tool-Paket auf der Heft-DVD (PCgo 03/2016). Die Programme sind zwar nicht auf Keylogger spezialisiert und finden auch nicht alle, bieten aber einen hervorragenden Zusatzschutz vor verschiedenen Angreifern und Adware. Sie lassen sich parallel zu Ihrem Virenscanner einsetzen, und es schadet nicht, wenn Sie Ihren Rechner mit diesen Tools nach Viren durchsuchen lassen.

Malwarebytes Anti-Malware müssen Sie nur installieren und starten lassen, eine Einrichtung ist zunächst nicht notwendig. Sobald das Tool startet, werden auch Keylogger relativ zuverlässig erkannt.

Mit Multi-AV zum Rundumschlag ausholen

Außerdem sollten Sie den Rechner mit einer Lösung wie Multi-AV untersuchen. Dabei werden nicht nur Keylogger gefunden, sondern auch alle anderen Viren und Malware-Programme, die sich eingenistet haben. Mit Multi-AV lassen sich Rechner oder Dateien mit den Viren-Engines von Sophos, Trend Micro, Emsisoft und Avira scannen. Das Tool prüft nicht mit allen Engines auf einmal, sondern nach und nach. Das vermeidet Falschmeldungen und erhöht die Zuverlässigkeit des Ergebnisses deutlich.

Sie finden Multi-AV im Tool-Paket "Schutz vor Keyloggern" auf der Heft-DVD (PCgo 03/2016). Klicken Sie beim zugehörigen Eintrag im DVD-Menü auf den Button Installieren. Ein kleines Fenster erscheint mit dem Hinweis, dass das Tool im Verzeichnis C:\AV-CLS installiert werden muss. Dies wird durch einen Klick auf OK automatisch ausgeführt. Im genannten Verzeichnis klicken Sie dann doppelt auf die Datei StartMenu.bat. Die grafische, textbasierte Oberfläche des Tools startet im Vollbildmodus. Wenn Sie dieses Fenster verkleinern, müssen Sie mithilfe der seitlichen Scrollbalken zum kleinen Menü in der oberen linken Ecke des Fensters scrollen.

Um einen Scanvorgang zu starten, beginnen Sie am besten mit Sophos. Wählen Sie also den ersten Eintrag im Menü aus, dazu drücken Sie einfach die Taste [1]. Nach der Auswahl der ersten Scan-Engine - in diesem Beispiel Sophos - beginnt das Tool, die neuesten Daten vom Hersteller der Engine herunterzuladen. Nachdem Sophos aktualisiert wurde, startet der Scanvorgang nach einer Bestätigung. Findet einer der Scanner einen Virus oder Keylogger, wird er gelöscht. Der Status dieser Funktion ist unten im Multi-AV-Fenster zu sehen. Durch einen Tastendruck auf [D] wird die Standard-Aktion auf Detect Only (nur scannen) umgeschaltet und mit [R] wieder auf Remove/Delete (scannen und löschen). Hinweis: Am Ende des Sophos- und Avira-Scans erscheint die Frage, ob zusätzlich ein Command Line Scanner gestartet werden soll. Klicken Sie hier nur auf Nein.

Mit kostenlosen Live-CDs eine Untersuchung starten

Unsere Empfehlung: Lassen Sie den Rechner zusätzlich noch von mindestens zwei unabhängigen Live-CDs durchsuchen, da nicht alle CDs alle Viren erkennen. Laden Sie sich dazu die kostenlosen ISO-Dateien herunter, und brennen Sie diese als Datenträgerabbild auf eine CD. Mit dieser starten Sie den Rechner und beginnen den Scanvorgang. Die besten CDs finden Sie auf folgenden Seiten:

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Screenshot Keylogger

Überwachung der Tastatureingaben stoppen

Keylogger finden und entfernen

Schluss mit Tastatur-Überwachung! Wir erklären, wie Sie problematische Tools aufspüren.

Passwort

Nach LinkedIn-Hack

Facebook und Netflix setzen Passwörter zurück

Als Reaktion auf kürzlich veröffentlichte Datensätze von LinkedIn setzen Netflix und Facebook jetzt die Passwörter ihrer Mitglieder zurück.

shutterstock Bild

Erpressungs-Trojaner

Ransomware entfernen und Daten entschlüsseln: Das können Sie…

Die meisten Erpressungs-Trojaner lassen sich leicht entfernen – schwerer wird das Entschlüsseln der Daten. So gehen Sie vor.

Shutterstock Teaserbild

So geht's

Windows: Schutz vor Trojanern und anderen Eindringlingen

Das kennt jeder: Auf einmal läuft Windows irgendwie anders und Systemeinstellungen wurden verändert. Doch wer ist schuld? Ein Update? Andere Benutzer…

Kundenbarometer AV-Software 2021

Kundenzufriedenheit

Der beste Virenscanner - laut unserer Kundenumfrage

Viren, Malware oder Würmer bedrohen unsere Rechner seit Jahr und Tag. Welches Antivirus-Tool seine Aufgabe am besten erledigt, verrät unsere…