Adaptive Synchronisierung

FreeSync oder G-Sync aktivieren - So gibt's kein Tearing mehr

So aktivieren Sie die Adaptive-Sync-Technologien AMD FreeSync und Nvidia G-Sync. Ist Ihre Harwdare kompatibel, verhindern Sie damit lästige Tearing-Bildfehler.

Inhalt
  1. FreeSync oder G-Sync aktivieren - So gibt's kein Tearing mehr
  2. FreeSync aktivieren: So einfach geht's
  3. G-Sync aktivieren: So geht's mit Nvidia-Grafikkarten

© AMD/Nvidia

Ob FreeSync von AMD oder G-Sync von Nvidia: Dank adaptiver Synchronisierung können Sie sich von unschönen Effekten verabschieden.

Wir zeigen in diesem Artikel, wie Sie FreeSync von AMD oder G-Sync (compatible) von Nvidia aktivieren. Warum? Vielleicht kennen Sie das Problem: Trotz unzähliger FPS nehmen Sie ein dauerhaftes Ruckeln oder hin und wieder ein Stocken wahr. Der Grund: Beim Spielen werden Ihnen aufeinanderfolgende Einzelbilder beispielsweise zur gleichen Zeit und nicht wie gewünscht nacheinander angezeigt. Ein anderer Fall wäre, dass der PC für ein bestimmtes Bild länger braucht als für ein anderes. Dadurch wirkt das Bild zerrissen oder verzerrt. Das sogenannte Screen Tearing (dt. Bilschirm-Zerreißen) ist Spielern schon seit längerem ein Dorn im Auge. Wie unangenehm dieser Effekt sein kann, sieht man sehr gut in einer Simulation der Kollegen von Blur Busters.

Das Problem tritt immer dann auf, wenn die von der Grafikkarte errechnete Bildanzeige-Geschwindigkeit (FPS) und die Bildrate des Monitors (Hertz) nicht miteinander synchronisiert sind.

Glücklicherweise gibt es von den Grafikkarten-Herstellern AMD und Nvidia immer häufiger verbreitete Lösungen, die die beiden Werte in Echtzeit aufeinander abstimmen und dem Zerreißen so ein Ende bereiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die beiden Adaptive-Sync-Technologien AMD FreeSync oder Nvidia G-Sync aktivieren und damit Screen-Tearing auf dem Display verhindern.

Dieser Artikel bietet die genannten Anleitungen jeweils auf einer der folgenden Seiten. Hier kommen Sie direkt zu den notwendigen Schritten:

Im folgenden Artikel finden Sie übrigens Monitore, die sowohl mit AMD- als auch Nvidia-Grafikkarten entsprechende Features voll unterstützen.

Adaptive Sync nutzen

In der Liste des G-Sync-Kompatibilitätsprogramms von Nvidia sehen Sie FreeSync-Monitore, die auch mit Geforce-Grafikkarten funktionieren.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Adaptive Sync nutzen

In der Liste des G-Sync-Kompatibilitätsprogramms von Nvidia sehen Sie FreeSync-Monitore, die auch mit Geforce-Grafikkarten funktionieren.
Vergleich

Was leisten die neuen Navi-Grafikkarten von AMD? Im Test tritt das Navi-Topmodell Radeon RX 5700 XT gegen die Nvidia RTX 2060 Super an.
Anleitung für Einsteiger

Der Aus- und Einbau einer Grafikkarte lässt sich auch als Einsteiger schnell erledigen. Wir zeigen, wie Sie Ihre GPU austauschen.
Praxistipps

So zeigen Sie die Temperatur Ihrer GPU an und lesen Sie korrekt aus. Außerdem verraten wir Ihnen einige Tipps, wie Sie die Temperatur senken können.
Wie Sie Ihre Grafikkarte auf Fehler prüfen

Kein Bild, ein piepsendes Bios oder Bildschirm-Flimmern? Wir zeigen Ihnen, woran Sie erkennen, ob Ihre Grafikkarte defekt ist.