Neues Browser-Update

Firefox 57 und Flash + Ausblick auf Firefox 58

8.1.2018 von Jörn-Erik Burkert

ca. 1:25 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Firefox 57 im Fokus: Alle Infos auf einem Blick
  2. Firefox 57: Gesperrte Addons ersetzen
  3. Firefox 57 und alte Versionen gleichzeitig nutzen
  4. Firefox 57 und Flash + Ausblick auf Firefox 58

Die Abschaffung der Plugin-Schnittstelle für externe Programme gilt ab Version 57 von Firefox. Eine Ausnahme wurde für Adobe Flash gemacht, da die Technologie noch zu verbreitet ist. Bis 2020 haben Anbieter die Möglichkeit, Webseiten anzupassen. Eine Ausnahme bei den externen Plug-ins bildet Adobe Flash, da es noch viele Angebote auf Basis des Systems gibt. 

Mozilla Firefox 57 Browser Flash Plugin Einstellung
Das Flash-Plugin taucht in der Übersicht auf und lässt sich über das Auswahlmenü rechts konfigurieren.
© Mozilla

Das gilt vor allem für viele Online-Spiele. Das Plug-in wird noch bis Ende 2020 unterstützt. Per Voreinstellung ist der installierte Player im Firefox 57 deaktiviert. Er lässt sich beim Aufruf in der Webseite einschalten und arbeitet bis zum Ende der Sitzung. In den Optionen kann man die Seite für einen erneuten Besuch vormerken. Ab Anfang 2019 wird es diese Möglichkeit laut Mozilla nicht mehr geben. 

Der Flash-Player muss dann manuell bei jedem Aufruf bestätigt werden. Der Player gibt beim Aufruf entsprechende Meldungen aus. Ab Anfang 2020 wird der Flash-Support in der Standardinstallation von Firefox entfernt. Nur noch im Extended Support Release des Browsers (ESR) kann man dann Anwendungen in Flash aufrufen.

Ausblick: Neue Funktionen Firefox 58 

Das Release von Version 57 ist für alle Anwender zugänglich. Die Entwickler arbeiten aber schon an den Nachfolgern. Diese kann man sich von der Mozilla-Webseite (tinyurl.com/haqnv9j) laden und ausprobieren. Dort stehen Beta- und die Developer-Version zur Verfügung. 

Die Nightly-Installation bringt immer die aktuellste Entwicklerversion, ist aber nicht stabil. Neu in Version 58 ist der Schutz vor Canvas-Fingerprinting. Diese Funktion wurde vom Tor-Browser-Projekt übernommen. Canvas erlaubt die Darstellung von Webgrafiken mit Schriften. Es lässt sich aber auch zur Spionage missbrauchen. 

Durch Unterschiede beim Rendersystem und bei den eingesetzten Schriften in den unterschiedlichen Betriebssystemen kann man damit einen sehr genauen digitalen Fingerabdruck erzeugen. Darüber ist ein Tracking möglich. Die Sicherheitsoption arbeitet nicht global und erlaubt dem Anwender, gezielt die Abfrage des Canvas-Elements zu blockieren. Dazu zeigt Firefox eine Warnung unter der Adressleiste.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mozilla Firefox 64-Bit Browser Download

Open-Source-Browser

Firefox als Gratis-Download (32 & 64 Bit)

Firefox als gratis Download: Hier können Sie kostenlos die aktuelle, deutsche 64-Bit-Version des Mozilla-Browser herunterladen.

Firefox und Chrome

Browser-Erweiterungen

Firefox & Chrome: Die 10 besten Add-ons

Wir stellen die besten Add-ons für Firefox und Chrome vor. Diese Browser-Erweiterungen dürfen nicht fehlen!

Logos der Browser Firefox, Chrome und Internet Explorer

Der große Browser-Test 2016

Welcher Browser ist der Beste? 6 Kandidaten im Vergleich

In unserem Browser-Test 2016 rennt Firefox davon und die Verfolger heißen weder Chrome noch Edge. Wie es dazu kommt, verrät unser Vergleich.

Mozilla, Firefox

Jetzt laden

Firefox 47 als Download: Update spielt Amazon-Videos ohne…

Mozilla hat die neue Version von Firefox zum Herunterladen bereitgestellt. Unter anderem lassen sich Amazon-Videos nun ohne Silverlight abspielen.

Netflix Kategorien Chrome Erweiterung

Browser-Erweiterungen für Chrome & Firefox

Netflix: Mit diesem Trick sehen Sie versteckte Kategorien

Netflix hat zahlreiche Kategorien, um im Angebot zu stöbern - doch viele davon sind versteckt. Abhilfe schaffen Browser-Addons für Chrome und Firefox.