Streaming-Clients im Vergleich

Fire TV 4K vs Chromecast Ultra

Amazon Fire TV 4K

© Amazon

Wer Amazons Fire TV 4K anschließen möchte, benötigt ein separates HDMI-Kabel.

Auch bei den beiden 4K-Streaming-Clients sind Setup und Einrichtung vorbildlich gelöst. Allerdings legt Amazon seinem Fire TV 4K kein HDMI-Kabel bei. Googles Chromecast Ultra hat es wie sein kleinerer Bruder bereits integriert. Und ebenso wie der Fire-TV-Stick unterstützt auch Amazons 4K-Client im 5-GHz-WLAN leider nur die DFS-freien Kanäle 36 bis 48. Allerdings nutzt das Chromecast-Ultra-WLAN bei 5 GHz nur die halbe Kanalbreite von 40 MHz und erreicht dadurch im Downstream nur eine maximale Bruttodatenrate von 400​ Mbit/s. Amazons Fire TV überträgt mit 80 MHz und erreicht so bis zu 866 Mbit/s. Beide Geräte lassen sich alternativ auch via LANPort ins Heimnetz einbinden.​

Abspielprobleme

 Beide Player unterstützen den aktuellen Kopierschutz HDCP 2.2, der für das Abspielen kopiergeschützter 4K-Filme zwingend erforderlich ist. Dabei kann der Amazon-Player in der 4K-Auflösung 2160p maximal 30 Bilder pro Sekunde ausgeben (2160p/30Hz). Googles Chromecast Ultra unterstützt hingegen die ruckelfreie Auflösung 2160p/60Hz. Diese wiederum lässt sich nur an Fernsehern oder Monitoren bewundern, die über einen 2160p/60Hz-tauglichen HDMI-Eingang verfügen. An solchen HDMIEingängen (i.d.R. mit HDCP 2.2) funktioniert die Wiedergabe HDCP-geschützter (Netflix) und ungeschützter (Youtube) 4K-Inhalte mit Chromecast Ultra problemlos​.

Viele UHD-Fernseher und -Monitore unterstützen an Ihrem HDMI-Eingang jedoch nur 2160p/30Hz. Hier gibt Chromecast Ultra selbst ungeschützte 4K-Videos nur als​ FullHD mit 1080p/60Hz aus. Amazons Fire TV zeigt hier zumindest die ungeschützten Videos (Youtube) in voller 4K-Auflösung an.​

UHD-Inhalte gesucht 

Die Zahl an aktuell in Deutschland verfügbaren Diensten mit Filmen, Serien oder Videos in 4K-Qualität ist recht überschaubar. Netflix, Youtube oder Red Bull TV lassen sich mit Chromecast Ultra und mit Fire TV 4K nutzen. Bei Letzterem kommen noch die 4K-Inhalte von Amazon Prime hinzu.​

Amazon Fire TV 4K: Testergebnisse

  • ​Ausstattung: 18/25 Punkte
  • Multimediawiedergabe: 38/40 Punkte
  • Setup & Bedienung: 20/25 Punkte
  • Leistungsaufnahme: 4/10 Punkte
  • Gesamt: 80/100 Punkte
  • PC Magazin ​Testsieger 4K

Google Chromecast Ultra: Testergebnisse

  • ​Ausstattung: 22/25 Punkte
  • Multimediawiedergabe: 32/40 Punkte
  • Setup & Bedienung: 18/25 Punkte
  • Leistungsaufnahme: 6/10 Punkte
  • Gesamt: 78/100 Punkte

Mehr zum Thema

Amazon Fire TV 2017
Erste Infos zu Release, Preis, Design und Features

Noch 2017 soll Amazon den Release neuer Fire TV Geräte planen. Das neue Flaggschiff-Modell soll dabei die Amazon-Echo-Funktionen erben.
Google Chromecast Ultra
Streaming-Stick

Am Mittwoch hatten Chromecast-Nutzer mit einer Streaming-Störung zu kämpfen. Einen Tag später äußert sich Google: So wird das Problem behoben.
Apple TV 2017 Gerüchte
Konkurrenz für Fire TV Stick und mehr

Apple konkurriert mit seinem geplanten Streaming-Dienst mit Anbietern wie Netflix und Amazon: Ein günstiger TV-Dongle soll den Einstieg bei Apple…
Film Plakat
Weihnachtsfilme und -serienfolgen im Streaming

Streamingdienste bieten eine gute Alternative zum Fernsehprogramm. Wir verraten, welche Weihnachtstitel sich für Nutzer von Amazon Prime Video lohnen.
Fire TV Mediaplayer Box
Mediaplayer mit UHD und Dolby Vision

Der neue Mediaplayer aus der Fire-TV-Familie soll auch anspruchsvolle Streaming-Freunde zufriedenstellen, ist jedoch deutlich teurer als der Fire TV…