Platz auf der Festplatte schaffen

Festplatten nachträglich partitionieren

8.9.2011 von Peter Stelzl-Morawietz

Während auf der einen Festplattenpartition genügend Platz ist, wird er auf der anderen knapp. Die Partitionen ohne Datenverlust neu aufzuteilen, ist dabei eine willkommene Lösung.

ca. 1:45 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
festplatte, extern
festplatte, extern
© PCgo

Die Windows-Partitionierung

Die im Windows-Betriebssystem integrierten Möglichkeiten zur Partitionierung von Festplatten sind nach wie vor minimal. Im aktuellen Windows 7 erreichen Sie sie über "Systemsteuerung/System und Sicherheit/Verwaltung/ Computerverwaltung/Datenträgerverwaltung".

Alle zur Verfügung stehenden Optionen starten Sie mit einem Rechtsklick auf eine der Partitionen: Das in diesem Workshop gezeigte Vergrößern der Systempartition zählt nicht dazu, weil Windows keine Möglichkeit bietet, den freien Platz an die richtige Stelle der jeweiligen Festplatte zu verschieben.

Eine Partition neu anlegen

Wie eingangs beschrieben, raten wir Ihnen dazu, die Festplatte in mindestens zwei Bereiche aufzuteilen. Das aber ist selbst bei vielen neuen Computern nach wie vor nicht der Fall. Eine neue, zweite Partition lässt sich einfach erstellen.

Starten Sie Easeus Partition Master und verkleinern Sie über die Funktion "Partitions/ Resize or move partitions" die Festplattengröße der einzigen bestehenden Partition. Anschließend markieren Sie den neuen, mit "Unallocated" bezeichneten Bereich und klicken auf "Partitions/Create partition".

Vergeben Sie im Feld "Partition Label" eine aussagekräftige Bezeichnung wie "Daten" und bestätigen Sie mit "OK". Führen Sie die Umpartitionierung über die Kontrollschaltfläche physikalisch durch.

Bildergalerie

image.jpg

Festplatten nachträglich partitionieren

1. Vorbemerkungen: Wann das Umpartitionieren der Festplatte sinnvoll ist Stets raten wir, die Festplatte in mindestens zwei Partitionen aufzuteilen:…

Mini-Workshop: Eine neue Festplatte einbauen und das System überspielen

todo backup
Die Clone-Funktion überträgt das System auf eine neue Festplatte.
© PCgo

Ist der Platz auf der Festplatte knapp und der Datenträger schon alt, lohnt sich fast immer der Kauf einer neuen Festplatte.

Einbau und Überspielen des alten Systems ist mit der "Clone"-Funktion im Easeus-Programm Todo Backup Home einfach.

Bei einem Desktop-PC öffnen Sie das Gehäuse und schließen die neue Festplatte zusätzlich zur bisherigen an. Bei einem Notebook empfiehlt sich der Kauf eines USBAdapters. Diesen gibt es beispielsweise bei eBay für gut zehn Euro inklusive Versandkosten. Damit lässt sich eine interne Festplatte per USB mit dem Notebook verbinden.

Starten Sie, nachdem beide Datenträger angeschlossen sind, den PC und rufen Sie das Easeus-Backup-Tool auf. Auf der Programmoberfläche klicken Sie auf "Clone/Disk clone".

Im nächsten Schritt ("Select the source disk") markieren Sie die alte Festplatte und drücken die Schaltfläche "Next". Als Ziel ("Select the destination disk to clone") markieren Sie die neue Festplatte.

Übernehmen Sie die vom Programm vorgeschlagene Aufteilung für die neue Festplatte und starten Sie die Datenübertragung mit Klick auf "Proceed". Je nach Datenmenge dauert die Übertragung mehrere Stunden.

Sind alle Daten überspielt, fahren Sie den PC herunter und entfernen die alte Festplatte. Beim Notebook tauschen Sie die alte Festplatte gegen die neue. Das ist alles, Sie können nun den "neuen" Computer wie gewohnt starten.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

3d geräte

Unterwegs in die dritte Dimension

Neue Geräte mit 3D-Displays

3D war wieder eines der Top-Themen auf der IFA in Berlin. Neben Fernsehern gab es viele andere Geräte mit 3D-Displays zu sehen: Monitore, Notebooks…

image.jpg

Smartphone-Daten synchronisieren

Urlaubsfotos vom Smartphone übertragen

Das Smartphone als ständiger Begleiter übernimmt immer mehr die Rolle der Digikamera. Doch was passiert mit all den Bildern? Mit oder ohne Kabel…

Windows-Tipp: Festplatten unter Beobachtung

System-Monitor

Windows-Tipp: Festplatten unter Beobachtung

Das Gadget Drives Meter zeigt Ihnen an, wie viel Speicherplatz Sie auf Ihren Festplatten-Partitionen übrig haben. Zusätzlich sehen Sie die Lese- und…

Die besten Festplatten-Tools: Mit dieser Software ist Ihre HDD bestens versorgt.

Backup, Partitionieren & Co.

Festplatten-Tools, auf die keiner verzichten sollte

Wir haben über 20 erstklassige Festplatten-Tools gesammelt, mit denen Sie Ihre HDDs und die darauf gespeicherten Daten optimal managen.

PC Rettung, Windows, PC Totalausfall, Datenrettung, Datensicherung

Datensicherung und mehr

Datenrettung bei PC-Totalausfall

Wenn der Rechner nicht mehr startet, sollte man keineswegs unüberlegt handeln und Windows einfach neu installieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie im…