Digitale Fotografie - Test & Praxis
Tipps für Photoshop-Freunde

Farbkorrekturen mit Fotofiltern

Als Analogfotograf ist man gewohnt, vor dem Fotografieren ein Farbfilter an das Kameraobjektiv zu schrauben, um gewünschte Farbveränderungen im Bild vorzunehmen. Das setzt jedoch voraus, dass der Fotograf stets ein Sortiment an Filtern mit sich führt, die er dann je nach Erfordernis wechseln kann. Weniger umständlich ist das in der digitalen Fotografie: Mit dem Menü "Fotofilter" in Photoshop kann die Anwendung von Farbfiltern simuliert werden - in allen Farben und fein abgestuft in jeder gewünschten Intensität.

© Maximilian Weinzierl

Tiger

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Anleitung für Spiegelreflex- und Systemkameras

Schmutz auf dem Sensor der Kamera wird schnell zum Problem. Unsere Anleitung zur Sensorreinigung für Systemkameras und DSLRs hilft weiter.
Basiswissen Fotografie

Was bedeuten Blende und Verschlusszeit beim Fotografieren? Wir erklären in unserem Ratgeber die beiden wichtigsten fotografischen Parameter.
Tipps & Tricks

Wie fotografiere ich Sterne, Mond und Milchstraße? Astrofotograf Bernd Weinzierl verrät die besten Tipps zu Praxis und Ausrüstung.
Foto-Ratgeber

Auf die Auflösung achten, den besten Aufbau des Bildes bestimmen, bessere Selfies aufnehmen: Acht Tipps, damit Sie bessere Smartphone-­Fotos machen.
Digitales Negativ

Das DNG-Format kann genauso viel wie andere RAW-Dateitypen – und DNG bringt sogar wichtige Vorteile. Wir erklären, wie Sie DNG professionell nutzen.