Nvidia-Grafikkarten

Ethereum-Mining: Anleitung und Tipps für weniger Stromverbrauch

7.7.2017 von The-Khoa Nguyen

Ethereum-Mining verbraucht viel Strom. Diese Anleitung gibt Tipps, wie Sie bei Nvidia-Grafikkarten den Stromverbrauch senken, ohne Mining-Leistung zu verlieren.

ca. 1:55 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Ethereum-Mining: Anleitung und Tipps für weniger Stromverbrauch
  2. Ethereum-Mining: Stromverbrauch bei Geforce 1070/1060 senken
Geforce GTX 1070
Die Geforce GTX 1070 im Referenzdesign (Founders Edition). Sie ist fürs Ethereum-Mining sehr gut geeignet.
© Nvidia

Ein Rechner fürs Ethereum-Mining verbraucht eine Menge Strom. Hauptverursacher ist oder sind dabei die Grafikkarte(n). Damit es bei der Jahresendabrechnung des Stromanbieters keine Überraschung gibt, geben wir Ihnen eine Anleitung mit Tipps, wie Sie den Stromverbrauch bei Nvidia-Grafikkarten senken können. Dabei schauen wir speziell auf Karten mit den GPUs (graphics processing unit, Grafikchip) Geforce GTX 1070 und Geforce GTX 1060. Nach Möglichkeit schauen wir uns später auch AMD-Karten an.

Grafikkarten mit den GPUs Geforce GTX 1070 und 1060 haben eine Verlustleistung von 150 beziehungsweise 120 Watt. Spezielle Gaming-Modelle können auch deutlich höhere Werte aufweisen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Mitteln den Stromverbrauch der GPU von einer GTX 1070 auf bis zu 90 Watt und von einer GTX 1060 auf bis zu 70 Watt bringen können, ohne wertvolle Mining-Leistung zu verlieren. Eine Drosselung um 50 bis 60 Watt macht im Jahr immerhin über 110 bis 140 Euro Ersparnis auf, wenn wir eine 24-Stunden-Nutzung sowie typische 26 Cent pro Kilowattstunde als Basis annehmen.

Bei Nvidia-Karten braucht es lediglich ein Tool für die Einstellungen: MSI Afterburner, bei dem Sie unter anderem das Power Limit, den Kern- und den Speichertakt ändern können. Zur Vorbereitung und Kontrolle empfehlen wir noch die Tools GPU-Z und HWiNFO, mit denen Sie bei dieser Anleitung den Speicherchip-Hersteller herausfinden (dazu gleich mehr) und den Stromverbrauch ermitteln können.

  • Hinweis: Die Verbrauchsangabe durch eine Software ist nur ein Richtwert. Verschiedene Komponenten, die Kühlung und mehr stellen weitere Verbraucher dar. Gewissheit gibt Ihnen ein Strommessgerät, dass es bei Amazon schon ab rund 10 Euro gibt.

Sie haben in unserer Anleitung fürs Ethereum-Mining bereits gelesen, wie Sie den Miner einrichten und die Leistung beobachten können. Es gilt, den angegebenen Wert MH/s (Megahashes pro Sekunde) nicht unnötig weit nach unten fallen zu lassen. Der ist maßgeblich für Ihre Mining-Leistung und Ihren späteren Ertrag.

GPU-Z: Speichertyp prüfen

Ethereum-Mining: Nvidia-Tuning für weniger Stromverbrauch
Schauen Sie in GPU-Z unter "Memory Type", welcher Speicherhersteller Ihre Grafikkarte bestückt hat
© pc-magazin.de

Installieren und starten Sie GPU-Z. Nach einer kurzen Initialisierung sollte Ihnen das Tool alle nötigen Informationen zu Ihrer Grafikkarte liefern. Wichtig ist, dass wir den Hersteller der Speichermodule sicher bestimmen. Als besonders gut geeignet für Tuning-Möglichkeiten gilt Speicher von Samsung. Speicher von Micron oder Hynix hingegen macht Anpassungen oft nur eingeschränkt oder gar nicht mit. Diese Beobachtung ist jedoch nicht in Stein gemeißelt - auch verbauter Samsung-Speicher kann sich im Einzelfall als ungeeignet herausstellen, während die Konkurrenz besser abschneidet.

Bedenken Sie, dass Sie bei den jetzt folgenden Anpassungen an den Leistungsdaten der Grafikkarte in den meisten Fällen Ihre Garantieansprüche verlieren. Anpassungen für weniger Stromverbrauch und – vor allem – Übertakten für mehr Leistung geschieht auf eigene Gefahr. Wir geben in der Anleitung (ab Seite 2) Tipps, keine verbindlichen Tuning-Einstellungen.

Einführung in Bitcoin und Kryptowährungen

Quelle: PC Magazin
Im Tutorial erklären wir die wichtigsten Grundlagen zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

FreeSync mit Nvidia

Adaptive Sync nutzen

Diese FreeSync-Monitore funktionieren mit…

In der Liste des G-Sync-Kompatibilitätsprogramms von Nvidia sehen Sie FreeSync-Monitore, die auch mit Geforce-Grafikkarten funktionieren.

Mit MSI Afterburner können Sie Ihre Grafikkarte bequem übertakten.

Mehr Performance

Grafikkarte übertakten mit MSI Afterburner: So geht's

Um mehr Leistung in Spielen rauszuholen, können Sie Ihre Grafikkarte übertakten. Wie Sie das mit MSI Afterburner erledigen, zeigen wir Ihnen hier.

Grafikkarten-Tuning-Aufmacher-Shutterstock

Mehr Leistung

Grafikkarten-Tuning statt Neukauf: Tipps für Anfänger und…

Viele Grafikkarten werden immer noch zu Mondpreisen gehandelt. Umso verlockender ist es deshalb, die alte Grafikkarte durch Tuning schneller zu…

Notebook-Shops müssen klarer zeigen, mit welchen Eckdaten die mobile RTX30-GPU betrieben wird. Schenker legt mit seinen XMG-Notebooks vorbildlich vor.

Mobiles Gaming

Gaming-Laptops mit RTX30-Grafikkarte: Alle Angebote im…

Für mobiles Spielen eignen sich Gaming-Laptops mit dedizierter NVIDIA-Grafikkarte der RTX30-Reihe am besten. Wir zeigen die besten Angebote im…

Geforce RTX 3090, 3080, 3070: Specs, Benchmarks und mehr von Nvidia

Alle bisherigen Infos

Geforce RTX 3090 Ti: News und Gerüchte über Release, Preis…

Anfang 2022 soll Nvidia die Geforce RTX 3090 Ti vorstellen, mit einem Release am 27. Januar. Wir sammeln Gerüchte zu den Specs und spekulieren über…