Personal Computing

Elster-Steuererklärung online machen: Formulare und Belege

Inhalt
  1. Online-Steuererklärung mit Elster: So geht's
  2. Elster-Steuererklärung online machen: Erste Schritte
  3. Elster-Steuererklärung online machen: Formulare und Belege

© Weka/Archiv

Alles wie gewohnt: Die Vordrucke in Elster Formular gleichen den Originalen sogar farblich.

Tipp 5: Arbeit sparen mit der vorausgefüllten Steuererklärung 

Mit dem Belegabruf haben Sie Zugang zu allen Daten, die das Finanzamt bereits von Ihnen besitzt. Dazu gehören neben Ihren Grunddaten auch Dinge wie elektronisch vom Arbeitgeber übermittelte Lohnsteuerbescheinigungen oder Angaben zu Vorsorgeaufwendungen. Auf Wunsch können Sie diese direkt in Ihre Steuererklärung übernehmen. Das ist nicht nur bequem, es vermeidet zudem Fehler bei der Eingabe. 

Sie benötigen dazu einen Abruf-Code, der Ihnen per Post zugesandt wird und unbegrenzt gültig ist. Er muss beantragt werden, und zwar bei Elster Online unter Dienste/Teilnahme am Belegabruf oder in Elster Formular im Menü Belegabruf

Tipp 6: Erste Schritte mit Elster Formular 

Laden Sie die Software auf www.elster.de​​ herunter. Für die private Steuererklärung genügt die Auswahl der Version Privatanwender, bei der nur die notwendigen Vordrucke geladen werden. Nach der Installation können Sie direkt das Formular für die Einkommensteuer aufrufen. Es sieht hier aus wie die Papiervariante und wird einfach wie diese ausgefüllt. In der linken oberen Spalte rufen Sie die entsprechenden Seiten auf, darunter wählen Sie zusätzliche Anlagen aus.

© Weka/Archiv

Elster Online führt durch die Steuererklärung und prüft die Plausibilität schon während der Eingabe.

Über den Punkt Datenübernahme aus dem Vorjahr lässt sich ab dem zweiten Jahr der Nutzung einige Arbeit sparen. Ist alles fertig, erfolgt eine Plausibilitätsprüfung, und es geht ans Versenden. Wenn keine Gewinneinkünfte erzielt wurden, ist dieser Vorgang mit Elster Formular auch ohne Registrierung und Sicherheitszertifikat möglich. Dann wird nach dem Versand der Daten noch eine komprimierte Steuererklärung ausgedruckt, die unterschrieben per Post nachgesendet werden muss. Nutzen Sie ein Zertifikat, entfällt dies.​​

Tipp 7: Weniger Belege einreichen 

Wenn Sie Ihre Steuererklärung mit Zertifikat versenden, brauchen Sie im besten Fall überhaupt nichts mehr per Post ans Finanzamt zu schicken. Nur gesetzlich vorgeschriebene Belege, wie beispielsweise Spendenbescheinigungen, müssen per Post nachgesendet werden. Bewahren Sie nicht eingereichte Nachweise aber gut auf, denn im Zweifelsfall fordert das Finanzamt sie nach.​

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Kryptowährungen

Der Höhenflug des Bitcoin Cash Kurses ist vorbei. Bitcoin Gold fällt wieder auf sein Anfangsniveau. Der Gewinner: der Kurs des klassischen Bitcoin.
Kryptowährung und Steuererklärung

Die Steuererklärung 2017 kündigt sich an und Kryptowährungs-Besitzer fragen sich, wie sie mit Bitcoin, IOTA, Ethereum und Co. umgehen sollen.
Kryptowährungen

Steuern auf Kryptowährungen: Was Sie bei Kauf, Verkauf und Mining von Bitcoin, Ethereum & Co. für die Steuererklärung 2018 wissen müssen.
Games

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel Geld Sie insgesamt auf Steam ausgegeben haben? Eine neue Funktion findet es für Sie heraus.
Wiso, Tax, Taxman und QuickSteuer

Amazon bietet Steuer-Software von Wiso, Tax, Taxman und QuickSteuer im Angebot an. Mit den Programmen machen Nutzer bequem ihre Steuererklärung 2018.