Digitaler TV-Empfang

DVB-S (Satellitenempfang)

16.3.2017 von PC Magazin und Andreas Greil

ca. 0:55 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Was steckt hinter DVB-T, DVB-C, DVB-S?
  2. DVB-T (terrestrisch)
  3. DVB-C (Kabelempfang)
  4. DVB-S (Satellitenempfang)

DVB-S bzw. das neuere DVB-S2 kann gegenüber DVB-C ohne laufende Kosten für den Zuschauer angeboten werden (von Pay-TV und HD-Sendern abgesehen), da der Satellitenbetrieb von den Sendeanstalten bezahlt wird. Es entstehen lediglich einmalige Anschaffungskosten für die Satellitenanlage, die bei etwa 120 Euro beginnen. Je nachdem, ob ein oder mehrere Satelliten und/oder mehrere Teilnehmer versorgt werden wollen, erhöht sich der Preis. Voraussetzung für den Betrieb ist eine möglichst freie Sicht der Schüssel auf den entsprechenden Satelliten.

Astra beispielsweise muss bei 19,2 Grad Südost angepeilt werden. Eine Montage auf dem Dach bietet sich an, aber auch der Balkon als Aufstellort ist denkbar, wenn er in der passenden Himmelsrichtung liegt. Die Installation und Einrichtung einer Sat-Anlage ist meist einfach, für den Aufbau eine Mehrteilnehmer-Anlage sollte man jedoch den Rat eines Fachmanns einholen.

Ein wichtiger Vorteil von DVB-S besteht darin, dass auf einem Transponder im Gegensatz zur analogen Verbreitung mehrere Programme abgestrahlt werden können. Das stellt für die Programmanbieter einen Kostenvorteil dar, da die Miete eines Satelliten-Transponders recht kostenintensiv ist.

Die Anzahl der gleichzeitig abgestrahlten Programme hängt von der Datenrate ab, die den jeweiligen Programmen zugeordnet wird. Auch die Übertragung von HDTV stellt kein Problem dar, weil mit DVB-S auch hohe Datenraten "gefahren" werden können. Als Konsequenz werden einfach weniger Programme über einen Transponder abgestrahlt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

LG TV Optimale Einstellungen

Übersicht

Optimale Einstellungen für LG-TVs (2012-2020)

Sie haben einen LG-Fernseher? Im Labor haben wir die besten Einstellungen und den optimalen Sehabstand ermittelt.

Fernsehsteuerung via App

Übersicht

Optimale Einstellungen für Samsung-TVs

Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Samsung-Fernseher sowie den optimalen Sehabstand ermittelt.

Stabantenne One For All SV 9453

Fernsehantenne

One For All bietet Stabantenne für DVB-T

Wenn in der Wohnung der Empfang für das digitale Antennenfernsehen zu schwach ist, kann die Außenantenne SV 9453 von One For All effektiv helfen.

EyeTV Micro

Mobiler TV-Spaß

Unterwegs fernsehen mit Tablets, Apps & Co.

Filme schauen, Fernsehen empfangen oder einfach Musik hören: Für beste Unterhaltung unterwegs sorgen insbesondere Tablets. Wir sagen Ihnen, was Sie…

Tivizen Nano HD Hybrid

Tivizen Nano HD Hybrid

Kabelfernsehen per WLAN im ganzen Haus

Der Tivizen Nano HD Hybrid von icube ermöglicht drahtlosen TV-Empfang im ganzen Haus auf dem Tablet oder Smartphone. Neu sind HD-Sender per DVB-C.