Lohnt sich das?

DNS-Server ändern: Cloudflare-Anleitung für schnelleres Internet

Haben Sie kurz Zeit, um Ihre Internet-Verbindung zu beschleunigen? Wir zeigen, wie Sie den kostenlosen DNS-Dienst von Cloudflare für Ihr Netzwerk einrichten.

Inhalt
  1. DNS-Server ändern: Cloudflare-Anleitung für schnelleres Internet
  2. DNS-Server ändern: Fritzbox-Anleitung
Wir zeigen, wie Sie Ihre Musik im Heimnetzwerk streamen können.

© Hersteller/Archiv

DNS-Server leiten Nutzeranfragen an die richtigen Webadressen. Mit Cloudflare statt bspw. Provider-Servern können Sie bei jedem Klick Zeit sparen!

Jedes Mal wenn Sie eine Web-Adresse eingeben oder einen Link anklicken, schlägt Ihr Computer erst einmal nach, unter welcher IP-Adresse der für die angesteuerte Website zuständige Server erreichbar ist. Vereinfacht können Sie sich die IP-Adresse als Telefonnummer vorstellen, unter der ein Computer im Internet erreichbar ist. Mit dem kostenlosen DNS-Dienst (Domain Name System) von Cloudflare sinkt die Zeit, die Ihr Computer für das Nachschlagen benötigt, deutlich. Die Folge: Webseiten laden schneller, aber auch E-Mail, Chat und viele andere Dienste profitieren davon.

Darum gibt es DNS

Um beim Vergleich mit der Telefonnummer zu bleiben: Das DNS ist das Telefonbuch, in dem Ihr Computer die zu Domain-Namen wie etwa www.pc-magazin.de gehörenden IP-Adressen findet. Gehen Sie zum Beispiel über einen DSL-Router online, dann teilt Ihr Provider diesem die IP-Adressen von zwei DNS-Servern mit, wenn er die Verbindung zum Internet herstellt.

Schalten Sie einen Computer im Netzwerk ein, dann erhält er wiederum vom DSL-Router die Information, dass er DNS-Anfragen an den Router schicken soll. Der Router leitet Anfragen, die er nicht selbst beantworten kann, an die DNS-Server des Providers weiter und gibt die Antworten an die Computer im Netzwerk weiter. Zugleich speichert er die IP-Adressen auch für einige Zeit.

Benötigt ein anderes Gerät im Netzwerk die selbe IP-Adresse, kann er sie dank dieses Zwischenspeichers (sog. Cache) schneller und ohne Rückgriff auf den DNS-Server des Providers beantworten. Erfahrungsgemäß sind die DNS-Server der meisten Provider nicht besonders schnell.

Genau hier kommt Cloudflare ins Spiel. Das US-Unternehmen ist Spezialist für Content Delivery Networks, eine Technik die sicherstellt, dass Websites auch dann schnell laden, wenn sie von vielen Nutzern gleichzeitig besucht werden. Mit Cloudflare DNS steht nun auch ein Netzwerk kostenlos erreichbarer DNS-Server zur Verfügung, das verschiedenen Messungen zufolge das derzeit schnellste weltweit ist. Durchschnittlich 12 Millisekunden benötigt eine DNS-Abfrage.

So binden Sie die Cloudflare-DNS-Server ein

Betriebssysteme wie Windows, Mac OS und Linux erhalten ihre Netzwerkkonfiguration in der Grundeinstellung vom - in der Regel im DSL-Router integrierten - DHCP-Server. Teil der Konfiguration ist der DNS-Server. Daraus ergeben sich zwei Optionen:

  1. Sie können einzelne Computer darauf trimmen, DNS-Abfragen an Cloudflare zu senden. Dazu öffnen Sie die jeweiligen Netzwerkeinstellungen und tragen die IP-Adresse der Cloudflare-DNS-Server ein.
  2. Sie hinterlegen die Cloudflare-DNS-Server im DSL-Router. Dadurch werden automatisch alle Geräte in Ihrem Netzwerk von den verkürzten Abfragezeiten profitieren.

Wir empfehlen Lösung 2 nicht nur, weil sie insgesamt weniger Arbeitsaufwand bedeutet. Lösung 1 hat auch den Nachteil, dass der umkonfigurierte Computer andere Geräte im lokalen Netzwerk möglicherweise nicht mehr findet, zum Beispiel Ihr NAS oder Ihren Drucker. Auf der nächsten Seite zeigen wir, wie Sie DNS-Server bei einer Fritzbox ändern können.

Mehr zum Thema

Gut verbunden?
Router, Speedtest und Co.

Nutzen Sie Ihre Online-Verbindung effizient und beheben Sie lästige Blockaden! Mit unseren Tipps finden Sie Bremser und Schwachstellen.
Ethereum-Mining
Kryptowährung

Wer Ethereum-Mining betreiben will, bekommt hier eine Anleitung. Unser Tutorial erklärt das Erstellen der Wallet, gibt Tipps für Miner, den Rechner…
AVM Fritzbox 6590 Cable
Fritzbox 6490 Cable, Fritzbox 6590 Cable & Co.

Bei Vodafone-Kunden gab es in den letzten Tagen Verbindungsprobleme mit Fritzbox-Routern. AVM löst dies nun mit dem Update auf FritzOS 6.85.
Datenkrake
Gesammelte Nutzerdaten

Die DSGVO macht’s möglich: Mit wenigen Klicks finden Sie heraus, was Google über Sie weiß. Wir zeigen, wie Sie Ihre von Google gesammelten Nutzerdaten…
aufmacherbild_Kundenbarometer_InternetProvider
Kundenbarometer

Die Leistungswerte nähern sich weiter an. Deshalb gewinnen Provider Kunden auch mit Service oder Markenimage. Wo sind die Kunden am zufriedensten?