Digitale Fotografie - Test & Praxis
Digitales Negativ

DNG konvertieren In Lightroom, Bridge, Photoshop Elements

DNG Format nutzen - das müssen Sie wissen - Bridge

© Adobe / Screenshot & Montage: ColorFoto

Bridge setzt beliebige RAW-Dateien ins DNG-Format um. Dabei können Sie die Bilder gleich umbenennen, um die anderen Optionen müssen Sie sich nicht kümmern.

Vorhandene RAW-Dateien in Formaten wie CR2, NEF etc. wandeln Sie jederzeit nach DNG um. Das ist mit wenigen Klicks erledigt, Optionen müssen Sie meist nicht umstellen. So geht‘s je nach Programm:

Bridge: In der mit Photoshop verbundenen Bildverwaltung markieren Sie mehrere RAW-Aufnahmen bei gedrückter [Strg]-Taste (am Mac wie immer die [Cmd]-Taste). Holen Sie die Dateien mit [Strg]+[R] in den RAW-Dialog. Wählen Sie mit [Strg]+[A] alles aus, und klicken Sie links unten auf „Bilder speichern“. Das Klappmenü „Format“ stellen Sie auf „Digital-Negativ“. Nach dem Klick auf „Speichern“ entstehen die neuen DNG-Dateien. 

Lightroom Classic CC: Sie markieren die Bilder im Bereich „Bibliothek“ und wählen „Datei, Exportieren“. Im Dialog klicken Sie links auf „Nach DNG exportieren“ und dann nur noch auf „Exportieren“. Die Cloud-Version Lightroom CC schreibt keine DNGs. 

Photoshop Elements: Hier läuft‘s so ähnlich wie bei Bridge, nur mit weniger Optionen. In der Organizer-Bildverwaltung markieren Sie mehrere RAW-Aufnahmen. Holen Sie die Dateien mit [Strg]+[I] in den RAW-Dialog, wählen Sie mit [Strg]+[A] alles aus, klicken Sie links unten auf „Bilder speichern“ und auf „Speichern“. 

Tipp: In allen Fällen bleiben die Originale zunächst erhalten. Die sollten Sie löschen, um Speicherplatz zu sparen.

Lese-Tipp: Fotosammlung verwalten: 7 Profi-Tipps

DNG direkt beim Import

Sie haben frische RAW-Dateien auf der Speicherkarte? Dann erzeugen Sie die DNG-Versionen direkt beim Transfer auf die Computer-Festplatte: 

In Bridge wählen Sie „Datei, Fotos aus Kamera laden“ mit der Option „In DNG konvertieren“. So landen DNG-Dateien auf der Festplatte. Wollen Sie einzelne Bildminiaturen und weitere Optionen sehen, klicken Sie unten links auf „Erweitertes Dialogfeld“. 

Bei Lightroom Classic CC heißt es „Datei, Fotos und Videos importieren“. Dann klicken Sie oben auf „Als DNG kopieren“. 

Für Bridge und Lightroom gilt: Selbst wenn Sie JPEG- und RAW-Dateien gemeinsam zum Import auswählen, setzt Lightroom automatisch nur RAW-Dateien zu DNG um. JPEG bleibt dagegen JPEG – genau richtig (denn die Umwandlung von JPEG zu DNG bringt gar nichts). 

Mehr lesen

lightroom cc vs creative cloud foto abo vergleich
Unterschiede und Features in der Übersicht

Lightroom bietet seinen Nutzern beste Bildverwaltung und Korrekturen. Doch was sind die Unterschiede zwischen Lightroom CC und Lightroom CC Classic?

Hier beim Importieren wenden Sie gleich auch IPTC-Textnotizen und in Lightroom zudem Kontrastkorrekturen an. Photoshop Elements und Lightroom CC (die Cloud-Version) erlauben keine DNG-Konvertierung beim Import. 

Tipp: Nach dem Importieren melden Lightroom und Bridge die Speicherkarte vom System ab, sie wird nicht mehr erkannt. Wollen Sie die Speicherkarte noch einmal am Computer öffnen, zum Beispiel zum Löschen der verbliebenen Dateien, stecken Sie die Karte erneut ins Lesegerät.

Mehr zum Thema

Reinigung von DSLR-Sensor
Anleitung für Spiegelreflex- und Systemkameras

Schmutz auf dem Sensor der Kamera wird schnell zum Problem. Unsere Anleitung zur Sensorreinigung für Systemkameras und DSLRs hilft weiter.
Blende und Verschlusszeit - Fotoschule
Basiswissen Fotografie

Was bedeuten Blende und Verschlusszeit beim Fotografieren? Wir erklären in unserem Ratgeber die beiden wichtigsten fotografischen Parameter.
Vegetarisches Food-Foto
Fotopraxis

Mit ein wenig Übung und Geschick gelingen köstliche Food-Fotografien: 8 Tipps zu Vorbereitung, Aufnahmetechnik und Nachbearbeitung.
Kleinlebewesen einfangen
Tipps & Grundlagen

Vom Zwischenring bis zum Focus-Stacking: Unser Ratgeber zur Makrofotografie liefert wichtige Grundlagen und hilfreiche Zubehör-Tipps.
Fotorechte Teaserbild
Foto- und Filmrecht

Beim Fotografieren und Filmen müssen Sie viele Vorschriften beachten – umso mehr, wenn Sie Aufnahmen veröffentlichen wollen. Ein Überblick.