Telekom-Aktivierung, Dolby Atmos und mehr

Disney+: Tipps für Apps, Einstellungen, erste Probleme und mehr

Die Apps für Disney+ sind verfügbar. Wir haben Tipps für die Einrichtung, fassen erste Probleme mit Telekom-Aktivierung, Dolby Atmos und mehr zusammen.

Inhalt
  1. Disney+: Tipps für Apps, Einstellungen, erste Probleme und mehr
  2. Disney+ App: Probleme mit Dolby Atmos + Warten bei Telekom-Aktivierung

© pc-magazin.de

Wer noch kein Disney+ Konto hat, aber die App installiert, kann den Streaming-Dienst sieben Tage gratis testen.

Die App für Disney+ ist im Play Store, im App Store und Co. angekommen. Der Download und die Installation gestalten sich je nach Gerät unterschiedlich. Nutzen Sie bei Bedarf die integrierten Suchfunktionen von Smart TV, Microsoft Store und Co., nachdem Sie ggf. die jeweilige Geräte-Firmware und die entsprechende Store-App aktualisiert haben.

Haben Sie noch kein Konto erstellt, können Sie Disney+ 7 Tage kostenlos testen. Nach einer Registrierung und der Anmeldung landen Sie auf der„Disney+“-Oberfläche, die Ihnen je nach Gerät verschiedene Einstellungen anbietet. Wir fassen nützliche Tipps für den Einstieg sowie erste Probleme mit Disney+ zusammen,auf die Nutzer stoßen können. Diese umfassen zu Beginn die Aktivierung des Dienstes für Telekom-Kunden und Dolby Atmos im Heimkino.

Wenn Sie zuerst Disney+ kostenlos testen möchten, haben wir einen Ratgeber, der Ihnen zeigt, wie das aussieht. Wollen Sie nach der Testphase kein Abonnement abschließen, zeigen wir, wie Sie Disney+ kündigen können.

Disney+: App-Einrichtung und erste Einstellungen

Unabhängig davon, auf welchem Gerät Sie sich anmelden, läuft das Prozedere gleich. Sie melden sich mit Ihrer E-Mail-Adresse samt Passwort an, erstellen mindestens ein Profil und schon kann es losgehen. Wer kein Konto hat, kann die 7-Tage-Testphase nutzen. Wie bei Netflix wählen Sie nach dem Starten der App Ihr Profil aus.

Im selben Bildschirm können Sie Profile auch bearbeiten. Dort stellen Sie den Profilnamen ein und passen Einstellungen für die Disney+ Oberfläche an: Neben Name sind das Schalter für Automatische Wiedergabe, Hintergrundvideo, Kinderprofil und ein Menü für die Sprache. Im Gegensatz zu Netflix sind die Sprachoptionen reduzierter. Neben Deutsch, Englisch und Französisch gibt es noch Spanisch, Italienisch und Niederländisch.

Einige Einstellungen sind verborgen oder auf anderen Geräten einfacher zu erreichen. Auf der Desktop-Oberfläche können Sie beispielsweise am unteren Bildschirmrand Einstellungen für Interessen-bezogene Werbung deaktivieren. Unter dem Punkt „Einstellungen verwalten“ lassen sich rudimentäre Privatsphäre-Schalter umlegen: Leistungs-Cookies und Werbe-Cookies können Sie deaktivieren und das Sammeln Ihrer Nutzungsdaten reduzieren – sofern dies gewünscht ist und sofern es bei einem Streaming-Anbieter sinnvoll ist.

Mehr lesen

MCU, X-Men und mehr

Disney+ ist gestartet und bietet Marvel-Fans aus verschiedenen Gründen nicht alle Filme. Diese Übersicht verrät, was fehlt und wo Sie die Filme kaufen…

Disney+: Tipps für Mobilnutzer

Wie auch bei Netflix haben Sie die Möglichkeit, Streams für unterwegs herunterzuladen. Der Download-Button findet sich bei jedem Titelmenü - also dort, wo Sie hinkommen, wenn Sie auf der Hauptoberfläche einen Titel ausgewählt haben. Wie das aussieht, haben wir im Artikel zu den Screenshots zur Disney+ App gezeigt. In den Profileinstellungen können Sie neben der Download-Qualität auswählen, ob unterwegs auch ohne WLAN-Empfang gestreamt werden soll. Bedenken Sie dabei Ihr Datenvolumen und eine möglicherweise schwankende Qualität.

Disney+: Tipps für Netflix-Nutzer

Im Gegensatz zu Netflix bietet Disney+ für viele Inhalte Zusatzmaterial an. Bietet Netflix hier und da offizielle Trailer, finden Sie bei aktuellen Blockbustern beispielsweise zusätzliche bzw. gelöschte Szenen oder Audiokommentare – also Extras wie auf einem guten Scheiben-Release. Diese finden Sie unten im Titelmenü, neben Empfehlungen und Details zum Stream.

© pc-magazin.de

Schauen Sie bei Disney+ Streams unter Extras. Oft findet sich Zusatzmaterial, wie man es nur bzw. hauptsächlich von guten Blu-rays kennt.

Während eines Streams können Sie die Sprachen für den Ton und die Untertitel anpassen. Im Gegensatz zu Netflix können Sie direkt im selben Menü die Anzeige der Untertitel anpassen: Von Schriftart und Größe über Transparenzgrad bis hin zur Farbe. Bei Netflix ist das etwas schwerer.

© pc-magazin.de

In den Audioeinstellungen eines Streams können Sie neben Untertitel-Sprache auch die Anzeige anpassen.

Disney+: Optionen für Streaming-Qualität prüfen

Disney+ lässt Sie wie bei Netflix nicht direkt an der Qualitätsschraube drehen. Im Menü Details von einem Stream sehen Sie bei aktuellen Titeln neben Infos zu Laufzeit, Produktionsjahr oder Besetzung, was an technischen Optionen zur Verfügung steht: 4K Ultra HD, Dolby Vision / Atmos, HDR10, HDR, HD und 5.1. Welche davon bei Ihnen wiedergegeben werden können, sehen Sie dann im Titelmenü. An einem klassischen Windows-System, das mit Full-HD mit SDR-Kontrast läuft, sehen Sie viele der zur Verfügung stehenden Angaben unter Details nicht.

Mehr lesen

Vergleich mit Netflix und Amazon

In Kürze ist Deutschland-Release von Disney+. Der Dienst trifft auf etablierte Konkurrenz wie Netflix, Amazon und mehr. Lohnt sich der Kauf eines…

Disney+ ist am 24. März 2020 gestartet. Der Dienst kostet 69,99 Euro für ein Jahr oder 6,99 im Monat. Der Dienst lässt sich sieben Tage vorab kostenlos testen. Ob sich das Abo für Sie lohnt, haben wir zuvor in einem anderen Artikel besprochen. Auf der nächsten Seite fassen wir erste Probleme zusammen, auf die Nutzer womöglich auch stoßen werden.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Streaming-Abonnemen kündigen

Wer sein Abo für Disney+ kündigen möchte, bekommt App-Anleitungen und alle Infos. Mit der passenden Kündigungsfrist werden Sie Abo und Testabo…
Streaming-Neuheiten

Mit welchen Titeln erweitert der Streamingdienst Disney+ in diesem Monat sein Angebot? Wir stellen die Film- und Serien-Highlights vor.
Diese Filme, Serien und Dokus müssen Sie sehen!

Genug von Star Wars und Marvel? Wir verraten Ihnen, welche Filme, Serien und Dokumentationen Sie unbedingt sehen sollten.
Streaming-Abo

Der Streaming-Dienst Disney + kann hin und wieder Probleme haben. Oft zeigt Disney+ Fehlercodes an. Wir erklären, was die Meldungen bedeuten.
Neuer Exklusivtitel beim Streamingdienst

Die Liste an geplanten Eigenproduktionen von Disney+ wird immer länger. Nun dürfen sich Fans der Buchreihe "Percy Jackson" vorfreuen.