Direct3D

Das bringt DirectX 12

17.10.2014 von Thomas Bär und Frank-Michael Schlede

Mit DirectX 12 will Microsoft deutlich mehr Leistung aus der Hardware herauskitzeln. Die ersten Benchmarks bestätigen das.

ca. 2:05 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
DirectX 12
DirectX 12
© Turn10 Studios

DirectX 12 verspricht zahlreiche Verbesserungen, wir stellen Ihnen die wichtigsten vor: Seit rund 20 Jahren fasst Microsoft seine Multimedia-Schnittstelle unter dem Namen DirectX zusammen. Nun hat der Konzern Details zu Version 12 vorgestellt. Der Kern des Multimedia-Systems wird künftig auf allen Plattformen zu finden sein - der Xbox One, Windows und Windows Phone. Das Herzstück von DirectX 12 ist eine neue Version der grafischen Direct3D-API.

In Bezug auf die Leistung von Computerspiele und Multimedia ist Direct3D entscheidend. Das Redesign versucht die Leistungsfähigkeit deutlich zu verbessern, ohne dabei die Hardware-Anforderungen in die Höhe zu treiben. Das erreicht Microsoft durch die Potenzialausschöpfung der GPU-Hardware, um umfassende Spielszenen mit mehr Objekten zu realisieren.

Die Finalversion kommt 2015

Bis die ersten Spiele für die neue Version von DirectX auf den Markt kommen dürften, vergeht noch sehr viel Zeit. Frühestens Ende 2015 erwarten die Microsoft-Entwickler kommerzielle Programme. Bis dahin dürfte die Verbreitung von DirectX 12-kompatiblen GPUs bei rund 100 Prozent liegen. Aktuell liegt die geschätzte Kompatibilitätsmarke bei zirka 80 Prozent.

Ohne Windows 7?

In den kommenden Monaten soll, laut Microsoft- Angaben, die erste Preview-Version auf den Markt kommen, ein Early-Access- Programm für Entwickler sei geplant, doch genaue Informationen dazu gibt es aktuell noch nicht. Interessenten können sich unter live.com schon mal anmelden. Eine Einbindung in das derzeit weitverbreitete Windows 7 mochte der Hersteller nicht bestätigen. Unabhängig davon ermöglicht die gleichzeitige Unterstützung aller Microsoft- Plattformen gänzlich neue Möglichkeiten der Spiele-Portierung.

Auch interessant

Tipps zum eigenen LAN

So richten Sie ein Heimnetzwerk ein

WLAN HDDs im Test

Diese Drahtlos-Festplatten sind Ihr Geld wert

Drucklösungen

So drucken Sie vom Smartphone, Tablet und Co.

Windows 8.1 Tipp

Automatisches Speichern auf OneDrive deaktivieren

Gerade einmal vier Monate soll das Entwicklerstudio Turn 10 von Microsoft für eine exemplarische Umsetzung des Autorennspiels Forza 5 Motorsport von der Xbox One auf einen Windows-PC mit DirectX 12 benötigt haben. In der Xbox One Version von Forza stammt die überaus realistische, grafische Darstellung aus einer Reihe von sehr effizienten sogenannten "low-level APIs". Die optimale Abstimmung von Software und Konsolen- Hardware ist typischerweise die Grundlage für ein hohes Maß an Effizienz.

CPU-Last
Die Verteilung der CPU-Last ist bei der Nutzung der neuen DirectX-Version deutlich ausgeglichener.
© Microsoft

Selbst in dem noch frühen Alpha-Stadium von DirectX 12 ist es dem Entwicklerteam gelungen, dieselbe Performance des Direct3D 11.x-Kerns der Xbox One auf einem Direct3D 12-basierten PC umzusetzen. In den bisherigen 3DMark-Benchmarks zeigen die ersten Demonstrationen eine Leistungssteigerung um zirka 50 Prozent im Vergleich zu DirectX 11 auf derselben Hardware.

In einer grafischen Ansicht der Aufgabenverteilung auf vier CPU-Kerne zeigen die Entwickler eine deutliche Verkürzung der Berechnungszeiten und gleichzeitig eine beinahe gleichmäßige Verteilung der Kernauslastung, während die bisherige DirectX-Fassung in erster Linie einen Kern mit Threat 0 belegt. Die Optimierung von DirectX bietet zudem die Chance, dass Einsparungen beim Stromverbrauch zu längeren Akkulaufzeiten führt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

Technik-Angebote bei Tchibo

"Mobile Technik, mobiles Leben"

Zahlreiche Technik-Angebote findet man ab 27. Mai in den Regalen der Tchibo-Filialen. Wir zeigen Ihnen die aktuellen Technik-Highlights bei Tchibo.

Über den Preis von Oculus Rift brütet das Team um Oculus VR noch.

Oculus Rift

Preis zum Release zwischen 200 und 400 US-Dollar

Die Spezifikationen für die Kundenversion sind geklärt. Nur über den Release-Preis von Oculus Rift brütet das Team um Oculus-VR-Gründer Palmer Luckey…

Netflix

Kosten, Apps, Kündigung und Co.

10 wichtige Fragen zu Netflix in Deutschland

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.

SSD Mythen Tipps

Solid State Disk

SSD: 5 Mythen und 3 Tipps, die wirklich helfen

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.

Der Release-Termin des Nintendo New 3DS wurde veröffentlicht.

Neue Nintendo-Konsole

Codename "NX": Nintendo bestätigt Entwicklung…

Nintendo arbeitet an einer neuen Hardware unter dem Codenamen "NX". Bei der neuen Konsole soll es sich um keinen Wii-U-Nachfolger handeln.