3D-Musik-Blu-ray

Die "Lichtmond"-Macher im Interview

19.9.2012 von Redaktion pcmagazin

Die Musik-Blu-ray "Lichtmond" entführt mit sphärischen Surround-Klängen in eine ferne Welt. Martin (47) und Giorgio Koppehele (49) sprechen über die Anfänge des Projekts und den Nachfolger "Lichtmond 2 - Universe of Light".

ca. 2:15 Min
Ratgeber
Martin und Giorgio Koppehele, Lichtmond
Martin und Giorgio Koppehele, Lichtmond
© Avenue Music

video: Wie kam es zum Namen "Lichtmond"?

GIORGIO: Er fiel uns ein, als wir bis spät in die Nacht an dem noch namenlosen Projekt gearbeitet hatten. Da stand der Mond am Himmel hell erleuchtet und ich meinte: "Vielleicht Mondlicht?"

MARTIN: Das war aber noch nicht so befriedigend, und wir probierten lange herum, bis wir es einfach umdrehten: "Lichtmond" war geboren.

video: Heißt das Projekt außerhalb Deutschlands so?

GIORGIO: Ja, es soll schon auch eine Marke sein - ähnlich wie "Kraftwerk".

video: Wie überrascht sind Sie vom Erfolg?

GIORGIO: Sehr positiv natürlich. Das war so nicht absehbar. Wir hatten schließlich auch kein Multimillionen-Euro-Marketingbudget in der Hinterhand.

MARTIN: Oder einen "Wetten, dass ..?" Auftritt, der uns in ganz Deutschland bekannt gemacht hätte. Wir sind jedenfalls sehr froh, dass die Leute die Reise mitgehen.

video: Ist "Lichtmond 3" denn schon in Planung?

GIORGIO: Den Veröffentlichungszyklus wollen wir bewusst langsam halten, denn das, was wir machen, soll eine gewisse Qualität haben. Mit dem relativ kleinen Team von 20 Leuten können wir uns schnell überfordern.

MARTIN: Wir wollen jetzt erst einmal geplante weitere Kooperationen mit "Lichtmond 2" abwarten, bevor wir mit neuen Projekten starten.

video: Was sind das für Kooperationen?

GIORGIO: Es gibt zum Beispiel eine Zusammenarbeit mit dem Planetarium in Hamburg: Da wird "Lichtmond 2" zu einer Veranstaltung, bei der der besondere Klang mit einer Lichtshow und der Projektion auf einer 360-Grad-Leinwand kombiniert wird. Und ein Projekt mit dem Fraunhofer Institut, das eine spezielle 180 Grad Leinwand mit unglaublichen 120 Lautsprechern kombiniert. Das schafft in Verbindung mit "Lichtmond" eine Erfahrung, die unglaublich ist. Es wirkt, als wäre man direkt auf "Earth 2".

video: Wie war die Zusammenarbeit mit Alan Parsons?

MARTIN: Spannend. (lacht)

GIORGIO: Herzklopfen.

MARTIN: Das war schon super.

GIORGIO: Wir haben ihn zufällig in Chile getroffen, als wir die Observatorien des "Very Large Telescope" besichtigen durften. Er war privat dort, und wir kamen ins Gespräch. Ich spielte ihm dann eine erste Version des Songs "Precious Life" vor, und er zeigte Interesse.

MARTIN: Alan macht ja auch nur noch wenig. Ihm muss das Spaß machen - und "Lichtmond" hat ihm gefallen.

studio, lichtmond, sound
Tonstudio
© Avenue Music

Die Audiodetails von "Lichtmond 2"

Die Brüder Koppehele mischen seit gut zehn Jahren Surroundsound und brachten bei der "Lichtmond 2"-Produktion ihre ganze Erfahrung ein.

Giorgio zu den Audiodetails: "Im unkomprimierten Zustand liegt der 7.1-Surroundsound von 'Lichtmond' mit einer Abtastrate von 192 Kilohertz und einer Auflösung von 24 Bit vor. Das summiert sich allein für die Musik auf eine Datengröße von einigen hundert Gigabyte. Für die 25 Gigabyte fassende Blu-ray Disc wurde das - auch wegen der limitierten Datenübertragungsrate - auf 96 Kilohertz und teilweise auf 48 Kilohertz komprimiert. Das entspricht aber immer noch dem vierfachen beziehungsweise doppeltem Frequenzbereich des menschlichen Ohres - ab Geburt wohlgemerkt."

"Lichtmond" - Musik-Blu-ray als Heimkinoreferenz

Aber die Brüder geben auch zu: Wenn die Anlage schlecht aufgebaut ist, klingt selbst "Lichtmond 2" schrecklich. Dabei genüge ein Blick in die Aufbauanleitung oftmals schon, um eine zumindest nicht komplett falsche Wiedergabe zu erreichen.

von Sebastian Srb/teleschau

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Rommel Blu-ray

Historienfilm

"Rommel": Zeitgeschichte auf Blu-ray

"Rommel" nimmt die letzten Kriegsmonate und die Rolle des Militärstrategen Erwin Rommel unter die Lupe. Der Spielfilm erscheint auf DVD und Blu-ray.

3D Konvertierung

Besuch in Hollywood

So wurde "i,Robot" in 3D konvertiert

Viele 3D-Blu-rays sind in schlechter Qualität konvertiert. 20th Century Fox zeigte uns in Hollywood an der 3D-Version von i,Robot, wie es besser geht.

Total Recall

Blu-ray

"Total Recall" ab Dezember im Heimkino

Das Remake von "Total Recall" stellt seinen Vorgänger in Technik und Actionreichtum eindeutig in den Schattten. Ab Dezember auf Blu-ray und DVD.

Sony UltraHD-TV

4K-TV

Ultra HD - Die neue Generation des Fernsehens

Hersteller und Filmbranche wollen den neuen Technologiestandard Ultra HD so schnell wie möglich ins heimische Wohnzimmer bringen. Doch was kann die…

Satelliten-Schüssel

Heimkino-Tipps

Fünf Tipps für Sat-TV und Blu-ray-Player

Doppel-Tuner, Sat-Schüsseln und defekte DVDs: TV-Experte Markus Wölfel gibt Tipps rund um Sat-TV und Blu-ray-Player.