Datenbank

Die CD-Bibliothek

Die Titel auf Musik-CDs werden am PC nicht angezeigt. FreeDB liefert diese Informationen und erspart Ihnen viel Arbeit, wenn Sie CDs für den MP3-Player rippen wollen.

© Archiv

Die CD-Bibliothek

Zahlreiche Programme zum Konvertieren von Audio-CDs greifen auf die Titeldatenbank im Internet "CDDB" (CD Data Base) zurück. Aus dieser riesigen Sammlung von CD-Titeln, Interpreten und Songs sucht sich die Software weitgehend automatisch die richtige CD und benennt die Dateien selbstständig um: So müssen Sie Ihre MP3s nicht mühsam von Hand bezeichnen. Genauso funktioniert Free- DB. Der Vorteil: mit FreeDB müssen Sie nicht mehr ins Internet, um die CD-Informationen abzurufen. Nach dem Download haben Sie alle Titelinformationen auf der Festplatte. Bedenken Sie jedoch, dass Sie hierfür 1,4 GByte Speicherplatz benötigen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

So geht's

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
Office-Tipps für Einsteiger

Nicht selten muss man aus Spalten oder Zeilen nur jede zweite, dritte, vierte ... Zelle addieren. Mit einer Formel geht das sehr einfach.
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.
Video
Outlook funktioniert nicht mehr

Outlook startet nicht oder stürzt immer wieder ab? Das können Sie reparieren! Diese 7 Tipps helfen, wenn Outlook nicht funktioniert.