OpenOffice

Diagramme in Calc: Arten und ihre Verwendung

Durch den Einsatz von Diagrammen lassen sich Daten sehr übersichtlich darstellen. OpenOffice Calc bietet eine große Auswahl an Diagrammtypen. Sie brauchen nur noch das passende Diagramm auszuwählen.

© fizkes / shutterstock.com

Datendiagramme in OpenOffice Cald: Arten und ihre Verwendung

1. Welcher Diagrammtyp eignet sich für eine grafische Darstellung am besten?

Welchen Diagrammtyp sie einsetzen, richtet sich ganz nach den Daten und wie diese aufgebaut sind. Es empfiehlt sich, zunächst einmal einen Diagrammtyp einzusetzen, der leicht zu erklären ist. 

Hier bietet sich das Säulendiagramm an. Falls Sie merken, dass Sie den falschen Diagrammtyp erwischt haben, können Sie diesen jederzeit in einen anderen umwandeln.

© Screenshot & Montage: PCgo

Das Standard-Diagramm ist zunächst immer das Säulendiagramm. Hier werden Daten übersichtlich dargestellt.

2. Zum Erstellen eines Diagramms benötigen Sie einen Satz Daten 

Um mit Diagrammen zu arbeiten, benötigen Sie zunächst einmal Daten. Zu diesem Zweck soll eine Tabelle erstellt werden, auf die Sie sich in den Diagrammen beziehen. Verfassen Sie in einem leeren Tabellenblatt eine Tabelle mit folgender Struktur:

© Screenshot & Montage: PCgo

Zum Erstellen eines Diagramms benötigen Sie einen Satz Daten

3. Das Säulendiagramm/seine Varianten für unterschiedliche Kategorien

Das Säulendiagramm eignet sich hervorragend zur Darstellung von Größenverhältnissen bis zu ungefähr 15 unterschiedlichen Kategorien. Dabei ist zu beachten, dass es einige Sonderformen des Säulendiagramms gibt. Standardmäßig wird das gestapelte Säulendiagramm angeboten. 

OpenOffice Calc bietet zusätzlich dreidimensionale Darstellungen von Säulendiagrammen an. Als weiterer Diagrammtyp wird das Balkendiagramm offeriert, das aber gleichsam eine Sonderform des Säulendiagramms ist. Zum Erstellen eines Säulendiagramms markieren Sie die Einträge in der Grundtabelle mitsamt den Überschriften. 

Klicken Sie dann in der Symbolleiste auf das Symbol Diagramm. Der Diagramm-Assistent wird eingeblendet. Wählen Sie als Diagrammtyp die Säulen aus. Sie haben jetzt die Auswahl zwischen Normal, Gestapelt und Prozentual gestapelt. Mit dem Kontrollkästchen 3D-Darstellung verpassen Sie Ihrem Diagramm eine plastische Darstellung.

Ihnen stehen dabei die Formen Quader, Zylinder, Kegel und Pyramiden zur Verfügung. In einer Vorschau wird das Ergebnis der jeweiligen Auswahl dargestellt. Im nächsten Schritt legen Sie den Datenbereich fest.

Mehr lesen

Stundennachweis kostenlos

Um Arbeitszeiten zu erfassen, gibt es viele Lösungen. Kostenlos gelingt der Stundennachweis auch einfach in OpenOffice Calc. Wir geben eine Anleitung.

4. Wählen Sie, ob Sie die Datenreihen in Zeilen oder Spalten darstellen 

Den Datenbereich haben Sie schon festgelegt, da Sie die darzustellenden Daten vorher in der Tabelle markiert haben. Interessant ist die Option, ob Sie Ihre Datenreihen in Zeilen oder in Spalten darstellen wollen. Probieren Sie diese beiden Möglichkeiten aus. 

Mit den Kontrollkästchen Erste Zeile als Beschriftung und Erste Spalte als Beschriftung legen Sie fest, ob die Daten für die Betitelung aus dem markierten Bereich übernommen werden sollen. Im nächsten Schritt haben Sie die Option, die Datenreihen manuell anzupassen.

© Screenshot & Montage: PCgo

Datenreihen lassen sich in Spalten, aber auch über Zeilen auswerten.

Der letzte Schritt, die Diagrammelemente, definieren Titel, Untertitel und eventuell die Beschriftung der X-, der Y- und der Z-Achse. Außerdem legen Sie fest, ob und wo die Legende angezeigt wird. Durch das Betätigen der Schaltfläche Fertigstellen wird das Diagramm in die Tabelle übernommen. 

Da es sich bei dem Diagramm um ein Objekt handelt, können Sie es in der Größe verändern und frei auf dem Tabellenblatt verschieben. Optimieren Sie auf diese Art und Weise die Darstellung auf dem Tabellenblatt, sodass sowohl die Daten aus der Tabelle als auch das Diagramm dargestellt werden.

5. Die Auswirkungen bei Änderungen der Daten in der Ausgangstabelle 

Sobald Sie Daten der Grundtabelle editieren, werden diese Änderungen direkt an das Diagramm weitergegeben. Ganz deutlich sieht man das, wenn Sie die Werte auf- oder absteigend sortieren. Markieren Sie dazu die Tabelle, und betätigen Sie dann die Symbole Aufsteigend sortieren oder Abfallend sortieren. Das Ergebnis wird sofort im Diagramm angezeigt.

© Screenshot & Montage: PCgo

Änderungen in den Basisdaten werden direkt in die Ansicht der Diagramme übernommen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Office-Freeware richtig nutzen

Egal ob Tabellenkalkulation, Textverarbeitung oder Präsentation - so nutzen Sie versteckte Funktionen von Apache OpenOffice richtig!
Workshop

Mit dem OpenOffice Writer können Sie einfach Formulare erstelen und in eine PDF-Datei umwandeln. Wir zeigen anhand von 11 Tipps, wie es geht.
Anleitung

OpenOffice von Apache hat viele kleine Funktionen versteckt, mit denen sich die Programme nach Ihren persönlichen Anforderungen optimieren lassen. Wir…
Anleitung

Einen Brief mit Standardtext erstellen und dann an beliebige Empfänger schicken, wobei Adresse, Anrede und Teile des Inhalts personalisiert werden und…
Praxis Anleitung

Damit Wohnung oder Haus in Schuss bleiben, ist viel zu tun. Damit keine Aufgabe vergessen wird, lohnt sich das Anlegen eines Haus-Arbeitsplans. Hier…