Angst vor Coronavirus

Desinfektionsmittel kaufen: So decken Sie Wucherpreise auf

28.2.2020 von Manuel Medicus

Desinfektionsmittel und Co. sind wegen des Coronavirus bei Online-Händlern stark gefragt - die Preise steigen. Mit diesen Tipps schützen Sie sich vor Abzocke.

ca. 1:20 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Desinfektionsmittel
Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken werden aktuell online zu oftmals völlig überteuerten Preisen gehandelt.
© Kunstzeug - stock.adobe.com

Angst verkauft sich gut. Aus Furcht vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 wollen viele Menschen derzeit Desinfektionsmittel, Atemschutzmasken und andere Hygieneartikel kaufen. Doch aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage, schnellen bereits vielerorts die Preise in die Höhe.

Manche Online-Händler nutzen die Angst sogar für krasse Preissteigerungen. Doch vor dieser Abzocke können Sie sich mit einem historischen Preisvergleich schützen. Wie leicht dies gelingt, erklären wir anhand von zwei Beispielen in diesem Artikel.

1. Amazon-Preise vergleichen mit Keepa

Bei Amazon fallen vor allem Marketplace-Händler mit starken Preisschwankungen auf. Diese lassen sich mit verschiedenen Tools verfolgen. In der Praxis bewährt hat sich bei uns etwa die kostenlose Web-App Keepa.

Um eine Preisentwicklung zu analysieren, geben Sie dort das gesuchte Produkt in der Suche ein. Den Button finden Sie in der Navigationsleiste.

keepa preisentwicklung
Keepa: Das Tool zeigt hier Preisentwicklung eines 10er-Vorteilpacks Sagrotan Hygiene Pumpsprays. Innerhalb weniger Tage stieg der Preis hier von 35 Euro auf knapp 90 Euro.
© Keepa / Screenshot: PC Magazin

Anschließend wird Ihnen eine Preiskurve angezeigt, die die Entwicklung der Preise für bestimmte Zeitintervalle anzeigt. Dazu werden Angebote, Marketplace-Händler etc. als Kurven dargestellt, die sich ein- und ausblenden lassen.

2. Preisentwicklung verfolgen mit Idealo

Auch abseits von Amazon können Sie Preisentwicklungen nachvollziehen. Viele Preissuchmaschinen bieten hierfür eine entsprechende Funktion, die die Preise der vergangenen Monate grafisch aufbereitet.

idealo preisentwicklung
Extremer Preiswucher bei Atemschutzmasken: Händler im Amazon Marketplace hoben hier den Preis von zuvor 6 Euro auf 430 Euro an.
© Idealo

Bei Idealo etwa finden Sie diese Grafik in der Produktansicht oben rechts im Bereich Preisentwicklung. Dort können Sie die Ansicht wahlweise auf 3 Monate, 6 Monate oder 1 Jahr stellen. Auf diese Weise lassen sich Wucherpreise schnell aufdecken.

Coronavirus: Weitere hilfreiche Links

Die folgenden Webseiten bieten Sachinformationen rund um das Thema Coronavirus, Desinfektionsmittel und Handhygiene

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Covid-19 SARS

Linksammlung

Coronavirus und Covid-19: Hier finden Sie verlässliche…

Welche Quellen im Netz bieten zeitnah und zuverlässig wichtige Meldungen und seriöse Informationen? Wir empfehlen Webseiten, Apps und Live-Streams.

Coronavirus: Home-Office

Antivirus-Maßnahmen

Coronavirus: Die besten Tools und Tipps fürs Home-Office

Das Coronavirus legt immer mehr Workflows lahm. Wer kann, sollte ins Home-Office. Wir zeigen nützliche Tools und geben Tipps, damit Sie sicher…

home office sicherheit

Heimarbeit in Zeiten des Coronavirus

Home-Office: Diese 5 Sicherheitsregeln sollten Sie beachten

Wegen des Coronavirus setzen viele Firmen auf Home-Office. Doch das birgt auch Risiken für die IT-Sicherheit. Unsere Checkliste empfiehlt Maßnahmen.

Warnung vor Fake News / Fake Webseite

COVID-19 als Phishing-Falle

Corona-Soforthilfe: Polizei warnt vor Fake-Webseiten und…

Bei der COVID-19-Soforthilfe droht Betrug. Die Polizei warnt aktuell vor einer dreisten Masche, mit der persönliche Daten abgegriffen werden sollen.

Coronavirus Spam Malware Warnung

Spam- und Phishingwelle

Coronavirus-Spam: LKA warnt vor falschen Bank-Emails

Die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime des LKA Niedersachsen weist auf vermehrte Betrugsversuche im Zusammenhang mit Fördergeldern in der Coronakrise…