Alle Finanzdaten im iPad-Blick

Der aktuelle iPad-Tipp: Finanzen.net - das Börsentool

19.6.2010 von David Göhler

Dem iPad fehlen im Vergleich zum iPod touch etliche einfache Anwendungen, darunter auch eine App für Börsenkurse. Direkt nach dem iPad-Start in Deutschland sah es noch recht dünn aus. Das einzige ernstzunehmende Programm ist StockWatch. Das kostet allerdings knapp 5 Euro und ist komplett Englisch. Finanzen.net hingegen ist gratis und auf Deutschland zugeschnitten.

ca. 1:55 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Apple iPad finanzen.net App
Mit der iPad-App finanzen.net haben Sie alle Nachrichten und Börsenwerte im Blick - und das kostenlos.
© David Göhler

Dem iPad fehlen im Vergleich zum iPod touch etliche einfache Anwendungen, darunter auch eine App für Börsenkurse. Direkt nach dem iPad-Start in Deutschland sah es noch recht dünn aus. Das einzige ernstzunehmende Programm ist StockWatch. Das kostet allerdings knapp 5 Euro und ist komplett Englisch. Finanzen.net hingegen ist gratis und auf Deutschland zugeschnitten.

StockWatch ist für Profis sicher ein gutes Programm, kommt aber mit deutschen Eigenheiten wie den sechsstelligen Wertpapiernummern und vor allem europäischen Fonds kaum klar. Finanzen.net stammt dagegen aus deutschen Landen und hat auf dem iPhone schon länger eine ausgereifte Börsenanwendung am Start. Die App lässt sich grob in zwei große Bereiche aufteilen: einen Nachrichtenteil und einen Kursteil mit interessanten Übersichten und Watchlists. Bei den Nachrichten kann man sich die neusten Infos aus den Kategorien "Top News", "Aktien", "Anleihen", "CFDs", "Devisen", "ETFs", "Fonds", "Private Finanzen", "Rohstoffe", "Zertifikate", "Zinsen" auswählen oder gezielt Nachrichten zu den Werten der eigenen Watchlist zusammenstellen lassen. Im Kursteil kann Finanzen.net in zwei Teilbereichen des Bildschirms Kurse fünf verschiedener Listen anzeigen: Einer Zusammenstellung aus wichtigen Indizes, Rohstoffen und Währungen; einer Liste weltweiter Börsenindizes; einer Liste von Rohstoffwerten; Wechselkurse im Verhältnis zum Euro und einer persönlichen Watchlist. Statt der schnöden Liste mit aktuellem Wert und der Veränderung gegenüber dem Eröffnungskurs, kann man sich die Werte auch in einer Übersicht aus grafischen Karten ansehen. Pro Wertpapier sieht man dann einen grafischen Kursverlauf, den aktuellen Kurs sowie die Hoch-, Tief- und Vortageskurse. Kursveränderungen werden durch ein kurzes grünes (gestiegener Wert) oder rotes (gefallener Wert) Aufblitzen permanent angepasst. Die grafische Darstellung lässt sich dabei zwischen Intraday, 1 Woche, 1 Monat und 1 Jahr hin- und herschalten.

Apple iPad finanzen.net App
Mit der iPad-App finanzen.net haben Sie alle Nachrichten und Börsenwerte im Blick - und das kostenlos.
© David Göhler

Besonders schön gelöst: Wählt man in einer der Liste oben einen Index-Wert aus, kann mit mit einem Fingertipp auf "Liste" alle Werte des Index anzeigen und nach verschiedenen Kriterien sortieren lassen. Mögliche Sortierkriterien sind dabei "Alphabetisch nach Papiername", Kurswert, Intraday-Veränderung, 3-Monats-Veränderung, 6-Monats-Veränderung und 12-Monatsveränderung. Für die Watchlist kann man sehr bequem nach Werten und Fonds suchen. Es lassen sich sowohl Symbole, Namen als auch Wertpapiernummern als Suchbegriff eingeben.

Apple iPad finanzen.net App
Dreht man das iPad um 90 Grad, wechselt die Applikation automatisch in den Nachrichten-Modus.
© David Göhler

Leider fehlen der iPad-Anwendung im Vergleich zur iPhone-App ein Depot. Man kann also bei der Watchlist keine Mengen und Einkaufskurse eingeben, um zu sehen, wie sich die eigenen Papiere gewinntechnisch entwickeln. Im Gegensatz zu manch einer Webseite lassen sich die grafischen Kursverläufe maximal auf "1 Jahr" einstellen. Längere Zeiträume stehen leider nicht zur Verfügung.

Fazit: Bedenkt man, dass die iPad-App von Finanzen.net kostenlos ist, erhält man ein ausgereiftes, praktisches Tool, um die wichtigsten Finanzdaten und Nachrichten sekundengenau zu verfolgen. Besser als die nicht mehr mitgelieferte "Aktien"-App von Apple ist es allemal.

zählpix_dg

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mit unseren Tipps schießen Sie im Winter bessere Fotos.

Licht, Kälte und mehr

Fotografieren im Winter: 9 Tipps für bessere Fotos

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.

So kündigen Sie Ihre ADAC-Mitgliedschaft online per E-Mail.

Automobilclub

ADAC-Mitgliedschaft kündigen: So einfach geht's online…

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.

Netflix

Kosten, Apps, Kündigung und Co.

10 wichtige Fragen zu Netflix in Deutschland

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.

PC & Laptop kühlen

BIOS-Tricks, Passivkühlung und mehr

PC-Lüfter leiser machen: Diese 6 Tipps helfen

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.

Rainbow Six: Siege (PC, PS4, Xbox One)

PC, PS4, Xbox One & Co.

Spiele-Releases 2015 - diese Games erscheinen im Dezember

Die Spiele-Releases im Dezember 2015 bieten wieder spannende Neuheiten für PC, PS4, Xbox One und mehr.