Fotografieren Sie das Stelenfeld in Berlin

Denkmal

23.7.2008 von Redaktion pcmagazin und Maximilian Weinzierl

Wenn Sie mal in Berlin sind, nehmen Sie sich Zeit, das "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" zu besichtigen. Das eindrucksvolle Stelenfeld, das nach Plänen des Architekten Peter Eisenmann in unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tors errichtet wurde, besteht aus 2711 grauen Betonstelen, die als begehbares Raster angeordnet sind. Die Stelen sind alle gleich lang und breit, haben aber unterschiedliche Höhen und Kantenneigungen. Das 19 073 m2 große Areal ist primär Gedenkstätte und Mahnmal. Da das Stelenfeld aber auf jegliche direkte Symbolik und Demonstration verzichtet ist das Denkmal für Fotografen, die sich mit Mustern und Strukturen und mit Formensprache und Lichtführung auseinandersetzen, ein äußerst lohnendes Motiv. Mehr dazu in diesem Beitrag.

ca. 0:00 Min
Ratgeber