Freeware

Datensicherung mit Personal Backup

Personal Backup 5 ist ein kostenloses Tool zum Sichern ihrer Arbeit. Wir erklären, wie sie das Programm einfach einrichten können.

© Hersteller

Datensicherung mit Personal Backup

Personal Backup 5 ist ein kostenloses Tool, das ihnen hilft, ihre Daten zu sichern. Denn gehen bei der Arbeit Daten verloren, hilft nur ein gutes Backup. Viele Programme wie Microsoft Word oder TextMaker haben daher solche Sicherungsfunktionen bereits an Bord. Meistens sind sie aber nicht flexibel genug. Das Programm bietet zwar sehr viele Optionen, allerdings kann es standardmäßig nur zu bestimmten Tageszeiten ein automatisches Backup anlegen.

Mit dem ebenfalls kostenlosen Tool Belvedere klappt das aber auch in Echtzeit, Dateiversion für Dateiversion. Belvedere überwacht bestimmte Ordner auf Änderungen. Tritt so eine Änderung ein, kann das Tool ein  anderes Programm aufrufen - in unserem Fall Personal Backup 5. Für unser Projekt installieren Sie zunächst Belvedere. Für Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 müssen Sie nach der Installation leider noch etwas nacharbeiten. Klicken Sie die Datei Belvedere.exe im Installationsordner rechts an.

Im Kontextmenü gehen Sie auf Eigenschaften und auf den Reiter Kompatibilität. Geben Sie dem Programm jetzt Administrator-Rechte. Unter Windows 8 sollten Sie außerdem Kompatibilität zu Windows 7 auswählen. Nach dem Programmstart finden Sie Belvedere im System-Tray links unten. Klicken Sie das Symbol rechts an und wählen Sie Manage. Wechseln Sie jetzt auf den Reiter Folders. Mit dem Pluszeichen links unten wählen Sie den Ordner aus, den Sie überwachen wollen, also das Verzeichnis mit Ihrer Arbeit.

© Hersteller/Archiv

Die kostenlose Software schützt vor Datenverlust.

Haben Sie das Verzeichnis eingestellt, wählen Sie es im linken Fenster aus und klicken auf das Pluszeichen in der Mitte. Jetzt stellen Sie eine Regel ein. Wählen Sie in der Mitte die Option If ANY...Dann aktivieren Sie die Optionen Date last modified und Date created. Beide stellen Sie auf is in the last und 1 minutes. In der Auswahlbox darunter benutzen Sie die Option Custom. In der Box daneben steht der Pfad zu dem Programm, das Sie aufrufen wollen, in unserem Fall Personal Backup. Leider kann Belvedere nur das Programm selbst aufrufen, aber keine Parameter übergeben.

Diese Parameter benötigen Sie aber, denn das Backup-Programm muss wissen, welchen Auftrag es ausführen soll. Deshalb legen Sie eine kleine Batch-Datei mit der Erweiterung .bat an, in der die Parameter vor Belvedere "versteckt" werden. Nennen Sie diese Datei zum Beispiel Echtzeit.bat und öffnen Sie sie im Texteditor Ihrer Wahl. Sie benötigen nur eine einzige Zeile: Zuerst kommt der Pfad zu Personal Backup in Anführungszeichen, zum Beispiel: "C:Program FilesPersonal Backup 5".

Danach geben Sie die Parameter ohne Anführungszeichen ein. Das Ganze sieht so aus: "C:Program FilesPersonal Backup 5" Mein_Backupauftrag /force. Statt Mein_Backupauftrag setzen Sie den Namen Ihres Backup-Auftrags ein. Zurück in Belvedere tragen Sie jetzt neben Custom den Pfad der Batch-Datei ein, zum Beispiel: C:Program FilesPersonal Backup 5/Echtzeit.bat.

Tipp: So retten Sie verlorene Daten

Jetzt fehlt nur noch eine Einstellung. Wechseln Sie in Belvedere auf den Reiter Preferences und stellen Sie Sleeptime auf irgendeinen Wert zwischen 30 Sekunden und einer Minute, zum Beispiel 40 Sekunden. So wird das Backup innerhalb einer Minute ausgeführt, läuft aber nur ein einziges Mal. In Personal Backup können Sie nun wählen, wie viele Dateiversionen Sie behalten wollen und auf welches Laufwerk das Tool die Dateien kopiert. Schalten Sie außerdem mit Programmeinstellungen, Programmstart, Ohne Startbildschirm lästige Meldungen ab.

Unter dem Reiter Auto-Backup in der Rubrik Statusanzeige können Sie außerdem Nicht sichtbar wählen. Wenn Sie jetzt zum Beispiel eine Textdatei abspeichern, legt Personal Backup nach einer kurzen Pause automatisch eine Sicherungskopie der aktuellen Dateiversion an.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Testbericht

Lookout Mobile Security verhindert nicht nur, dass der Anwender schädliche Apps installiert, sondern sie bietet in der kostenpflichtigen…
Datensicherheit

Wir zeigen wie Sie Nachrichten in Bildern und Tondateien verstecken und welche Tools Sie dazu benötigen.
8 Tools

Mit der richtigen Software können Sie verlorene Daten retten und gelöschte Fotos wiederherstellen. Wir stellen 8 Tools zur Datenrettung vor.
Verschlüsselung für Dropbox & Co.

Das Open-Source-Tool Panbox bietet kostenlose Verschlüsselung für die Cloud. Lesen Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Drobox mit…