Sammeln und archivieren

Datenbanken mit Excel

Eigentlich ist Excel eine Tabellenkalkulation, doch das Programm lässt sich auch als Datenbank "missbrauchen", manchmal einfacher als Access. Dafür gibt es sogar Eingabemasken und Suchfunktionen.

© Peter Schnoor

Datenbanken mit Excel

Eigentlich ist Excel eine Tabellenkalkulation, doch das Programm lässt sich auch als Datenbank "missbrauchen". Dafür gibt es sogar Eingabemasken und Suchfunktionen.

© Peter Schnoor

Eine Tabelle ist im Prinzip eine einfache Datenbank. Und umgekehrt basieren die meisten Datenbanken auf der tabellarischen Anordnung von Informationen. Kompliziert wird es erst, wenn bestimmte Beziehungen zwischen den Datengruppen einzelner oder mehrerer Tabellen hergestellt werden sollen. Für einfache Datensammlungen sind die Funktionen von Excel jedoch völlig ausreichend. Haben Sie beispielsweise den Überblick über Ihre Musiksammlung auf LPs, MCs und CDs verloren, können Sie eine Excel-Datenbank anlegen, um bei Bedarf einzelne Alben schnell wiederzufinden. Das Gleiche können Sie mit Ihren Filmen auf DVD machen. In unserem Workshop erstellen wir als Beispiel eine einfache Filmdatenbank, die Sie natürlich um weitere Informationen wie Regisseur, Schauspieler, Produktionsjahr usw. ergänzen können.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Office-Tipps für Einsteiger

Nicht selten muss man aus Spalten oder Zeilen nur jede zweite, dritte, vierte ... Zelle addieren. Mit einer Formel geht das sehr einfach.
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Microsoft Office

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.