Porträt

Danke für *nix - zum Tod von Dennis Ritchie

14.10.2011 von Beate Rother

Er war einer der Väter der Programmiersprache C, in der fast jedes heutige Betriebssystem geschrieben ist, und entwickelte das Betriebsystem Unix, das die Entwicklung der Computertechnologie und vor allem des Internets maßgeblich beeinflusst hat. Nur ins Rampenlicht schaffte Dennis Ritchie es nie. Letztes Wochenende ist er gestorben.

ca. 0:55 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Danke für *nix - zum Tod von Dennis Ritchie
Danke für *nix - zum Tod von Dennis Ritchie
© Public Domain

Dennis MacAlistair Ritchie wurde im September 1941 in Bronxville, New York, geboren. Er studierte Physik und Angewandte Mathematik in Harvard, wo er auch promovierte. Ab 1967 forschte er im Bell Labs Computing Sciences Research Center. Dort entwickelte er mit Brian Kernighan die Programmiersprache C, die vor allem für Betriebssysteme große Bedeutung hat. Fast legendär unter Informatikern ist das gemeinsam verfasste Lehrbuch "The C Programming Language", kurz K&R genannt.

Zusammen mit Ken Thompson entwickelte Ritchie das Betriebssystem Unix, das die weitere Entwicklung von Betriebssystemen und Anwendungen maßgeblich beeinflusste und noch heute gültige Standards setzte. Ohne Unix gäbe es wohl kein Internet. Unix war das Vorbild für Linux  und liegt in der nicht-kommerziellen Variante BSD dem MacOS X zugrunde. (Auch Microsoft entwickelte mal ein Unix-ähnliches System namens Xenix, das aber kein Erfolg wurde.)

Dennis Ritchie wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet, u. a. Anfang dieses Jahres mit den Japan Preis für herausragende Leistungen in Wissenschaft und Technologie und 1999 mit der "National Medal of Technology", vom amerikanischen Präsidenten Bill Clinton überreicht.

Dennis Ritchie war auch bekannt für seinen trockenen Humor: "Unix ist ganz einfach - aber man muss ein Genie sein, um seine Einfachheit zu verstehen." (UNIX is very simple, it just needs a genius to understand its simplicity.)

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

hauppauge, MediaMVP-HD, SDK, digital hauppauge, MediaMVP-HD, SDK, digital

Programmierbarer Mediaplayer

Hauppauge öffnet MediaMVP-HD mit SDK

Hauppauge bietet für seine MediaMVP-HD jetzt ein SDK (Software Development Kit) kostenlos an, mit dem sich Anwendungen für Digital Signage (digitale…

feder, it, programmierung

Ratgeber: Admin-Skripts

Skripte, Befehle und Erweiterungen für Administratoren

Wenn es um Automatismen und Komfort in großen Umgebungen geht ist für den Administrator das Skript das beste Mittel. Wir haben hier eine kleine…

Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)

So geht's

Lizenzschlüssel auslesen und Software neu installieren

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.

Wir führen Sie zur eigenen Windows-App - unserem PC-Magazin-RSS-Feed.

C# und XAML

Windows 8.1 Apps programmieren - so geht's

Wir zeigen, wie Sie Windows 8.1 Apps selbst programmieren können. Lernen Sie das App erstellen an Hand unseres Beispiels: dem RSS-Feed von PC Magazin.

Windows Tipps & Tricks: Benutzerrechte unter Windows 8.1

Programme richtig installieren

Benutzerrechte unter Windows 8.1

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich unter Windows 8.1 alle Benutzerrechte verschaffen und Programme richtig installieren.