Eigenes Weblog

CMS aus der Dose: Wordpress im Ersteinsatz

9.7.2010 von Redaktion pcmagazin und Walter Saumweber

Wenn Sie Ihr eigenes Weblog betreiben wollen, dann sind Sie mit WordPress gut beraten. Es ist kostenlos und nimmt Ihnen technische Hürden ab. Nach der Anleitung, die Sie hier bekommen, brauchen Sie praktisch nur noch zu schreiben.

ca. 2:20 Min
Ratgeber
  1. CMS aus der Dose: Wordpress im Ersteinsatz
  2. Adminbereich, Themes, Templates und mehr
Die Wordpress-Installation in Bildern
Die Wordpress-Installation in Bildern
© Archiv

Ganz allgemein formuliert, verwaltet WordPress (WP) Inhalte einer Website. Der Fokus liegt auf Ästhetik und Bedienbarkeit. Daher eignet sich WP als Online-Tagebuch, doch realisieren Sie mit WordPress jeden Webauftritt. So stellt WP sogar eine Alternative zur Homepage dar. Meistens integrieren Sie WP in eine bestehende Website. Für die Einrichtung macht das aber keinen Unterschied.

Die Wordpress-Installation in Bildern
© Archiv

Voraussetzungen

Wenngleich WordPress auf PHP und MySQL basiert, benötigen Sie kaum technische oder programmiersprachliche Kenntnisse, um es zu installieren und zu bedienen. Voraussetzung ist, dass Sie über Webspace mit einer MySQL-Datenbank verfügen. Sie finden Provider, die beides kostenlos zur Verfügung stellen. Um WordPress zu installieren, sollte der Webserver PHP ab Version 4.3 und MySQL ab Version 4.1.2 unterstützen.

Eine MySQL-Datenbank legen Sie meist im Kundenservicebereich an. Dort finden Sie entweder einen Abschnitt für MySQL, um die Datenbank direkt anzulegen, oder Sie erledigen das mit dem Tool phpMyAdmin. Führen Sie danach keine weiteren Aktionen durch, da die Datenbank leer sein muss, also keine Tabellen enthalten darf.

Dies trifft für eine neu angelegte Datenbank zu. Notieren Sie sich den Datenbanknamen, Ihren Benutzernamen für die Datenbank und das Kennwort. Sie brauchen diese Angaben bei der Installation von WordPress.

Installation

Laden Sie die deutsche Version von der Seite http://wordpress-deutschland.org über den Link Download WordPress herunter. Die Download-Datei heißt latest.zip. Die derzeit aktuelle Version 2.9.2 finden Sie auf der Heft-DVD. Es folgt die fünf Minuten Installation: Entpacken Sie latest.zip in ein lokales Verzeichnis auf Ihrer Festplatte.

Alle WordPress-Dateien befinden sich danach im Ordner wordpress. Öffnen Sie dort die Datei wp-config-sample.php in einem Texteditor. Geben Sie im Abschnitt MySQL Einstellungen Ihren MySQL-Datenbanknamen und Ihren -Benutzernamen und Ihr MySQL-Passwort ein, also z.B.:

define(,DB_NAME', ,db39602x1205286'); define(,DB_USER', ,s39602_1205286'); define(,DB_PASSWORD', ,2HQ2p2');

In der Zeile define(,DB_HOST', ,localhost'); belassen Sie es bei localhost. Im Zweifel erfahren Sie den Hostnamen über Ihren Provider. Lassen Sie als Nächstes auf der Site https://api.wordpress.org/secret-key/1.1 Sicherheitsschlüssel für AUTH_KEY, SECURE_AUTH_KEY, LOGGED_IN_KEY und NONCE_KEY generieren und verwenden Sie diese im Code unter dem Abschnitt Sicherheitsschlüssel.

Danach speichern Sie die Datei wp-config-sample.php unter dem neuen Namen wp-config.php im gleichen Verzeichnis wordpress. Anschließend laden Sie das Verzeichnis wordpress so, wie es ist, auf Ihren Webspace. Dort starten Sie die Installation, indem Sie die Seite http://www.MeineHomepage.de/wordpress/wp-admin/install.php im Browser aufrufen. Den Eintrag MeineHomepage verstehen Sie als Platzhalter für Ihren Domainnamen.

Die Wordpress-Installation in Bildern
Neues Design für den Blog: Ein Theme tauschen Sie per Mausklick aus. So wechseln Sie das Aussehen des Blogs schneller als Ihr Hemd.
© Archiv

Geben Sie auf der Willkommensseite einen Blog-Titel und eine E-Mail-Adresse an; der Blog-Titel ist optional. Außerdem bestimmen Sie, ob Ihr Blog für Suchmaschinen zugänglich sein soll. Klicken Sie anschließend auf WordPress installieren.

Auf der Folgeseite teilt Ihnen das Installationsskript Ihr WordPress-Passwort mit. Der Benutzername lautet immer admin. Notieren Sie das Passwort. Sie benötigen es, um sich in Ihrem Adminbereich einzuloggen.

Wenn Sie wollen, ändern Sie es dort später. Das war's! Die Adresse Ihres Blogs lautet http://www.MeineHomepage.de/wordpress. WordPress hat bereits einen Hallo Welt!-Artikel eingestellt, den Sie bearbeiten bzw. löschen. Die URL für Ihren Adminbereich ist http://www.MeineHomepage.de/wordpress/wp-admin. Nach Anmeldung mit Ihren Zugangsdaten, gestalten Sie Ihren Blog.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

So kündigen Sie Ihre ADAC-Mitgliedschaft online per E-Mail.

Automobilclub

ADAC-Mitgliedschaft kündigen: So einfach geht's online…

Wer seine ADAC-Mitgliedschaft kündigen möchte, bekommt hier aktuelle Tipps. Wir zeigen Ihnen, wie das online per Formular oder E-Mail möglich ist.

Netflix

Kosten, Apps, Kündigung und Co.

10 wichtige Fragen zu Netflix in Deutschland

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.

whatsapp alternativen

Für Android, iPhone, iPad & Co.

Whatsapp Alternativen: Die 10 besten Messenger-Apps

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese Messenger-Apps für Android, iOS und PC sind der perfekte Ersatz.

Spam-Mails

Sicherheit

Phishing-Mails erkennen: 6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing-E-Mails erkennen und sich schützen.

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen

Gefälschte Facebook-Konten

Facebook-Betrug mit Fake-Profilen - wie Sie sich und Ihre…

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…