Raffinierte Programme gegen jeden Kopierschutz

CloneDVD, DVDShrink

17.2.2010 von Redaktion pcmagazin und Bodo Ehrlichmann

ca. 1:55 Min
Ratgeber
  1. Verbotene Kopiertricks: Diese Tools lassen Filmfirmen zittern
  2. CloneDVD, DVDShrink
  3. Download, perfekter Hardware-Player, ISO-Images
  4. Formatwandler, rechtliche Fragen

Trick 3: Die Schrumpfkur

Tricks zum Filme kopieren
Mit der Vollversion CloneDVD2 von der Heft-DVD kopiert man im Handumdrehen ganze Filme auf einen DVD-Rohling.
© Archiv

Von den Machern des berüchtigten und illegalen Musik- und Daten-CD-Kopierers CloneCD stammt auch CloneDVD2. Das Programm passt die Größe eines Films so an, dass alles auf einen herkömmlichen Rohling passt. Standard-DVD-Rohlinge haben üblicherweise eine Kapazität von 4,7 GByte, Video-DVDs aus dem Presswerk dagegen bis zu 8,5 GByte. Der Schrumpfalgorithmus von CloneDVD2 arbeitet sehr geschickt, sodass die Bildqualität trotz der Verringerung der Datenmenge kaum auffällt. Natürlich gibt es schon lange Rohlinge mit 8,5 GByte Speicher, sodass die Verkleinerung eigentlich nicht notwendig ist, doch die großen Rohlinge sind mit einem Spindelpreis von etwa 1,70 Euro pro Stück deutlich teurer als herkömmliche mit etwa 0,50 Euro pro Stück.

Ein Umgehen des Kopierschutzes ist damit nicht möglich, das Tool kann aber ungeschützte Kopien eines DVD-Inhaltes auf der Festplatte bearbeiten. CloneDVD2 schrumpft den Hauptfilm auf Rohlingsgröße oder speichert alternativ die erzeugten Dateien in einem Verzeichnis auf die Festplatte. Der Vorteil: Sie können sich den Film dann mittels einer DVD-Player-Software wie Power-DVD direkt von der Festplatte ansehen, eine praktische Lösung, gerade für Notebooks. Diese Daten lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt immer noch auf einen DVDRohling schreiben, wählen Sie dazu im Hauptmenüpunkt "Filmdaten schreiben". In der OEM-Version von CloneDVD2 ist der zweite Menüpunkt nicht auswählbar. Das können Sie aber leicht umgehen: Um eine DVD mit allen Original-Menüs zu kopieren, klicken Sie im Hauptmenü auf "Filmdaten schreiben.

Wählen Sie im nächsten Fenster unter "DVD Filmdateien" das DVDLaufwerk mit der Originalscheibe oder ein entsprechendes Festplattenverzeichnis. Klicken Sie rechts bei "Datenausgabe" auf "ISO/UDF Image" und geben Sie darunter einen Pfad mit einer Ausgabe-Datei an, etwa "C:/image.iso". Jetzt können Sie auf "Los!" klicken. Nun wird ein ISO-Image der DVD angelegt und auf dem PC gespeichert. Das ISO-Image lässt sich mit jedem beliebigen Brennprogramm 1:1 auf DVD brennen.

Trick 4: Der Klassiker

Tricks zum Filme kopieren
Der Klassiker unter den DVD-Kopierprogrammen ist das kostenlose DVDShrink.
© Archiv

Der Klassiker unter den Schrumpfprogrammen ist DVDShrink. Das englischsprachige Tool entfernt den Kopierschutz und verkleinert die Originalscheibe ähnlich wie CloneDVD2 auf Rohlingsgröße. Bei Raubkopierern ist DVDShrink vor allem deshalb gefragt, weil es viele Freiheiten bei der Komprimierung zulässt. So kann man etwa einstellen, dass der Hauptfilm gar nicht oder nur minimal, Extras wie Trailer oder Bonus-Filme dagegen stärker reduziert werden sollen. DVDShrink ist Freeware, wird aber seit einigen Jahren nicht mehr weiterentwickelt. Mit neuen Filmen auf DVD hat das Tool mitunter Probleme, da es mit einigen verbesserten Kopierschutztechniken nicht klarkommt. Der Programmierer des illegalen Tools wurde seinerzeit von Nero "abgeworben", sein Wissen floss maßgeblich in die Entwicklung von Nero Recode ein.

Welche weiteren Methoden es gibt, lesen Sie auf der nächsten Seite...

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

PC schneller machen: Tuning für RAM & CPU

PC-Leistungstest

Die besten Benchmark-Tools, die Ihren PC ausreizen

Wie stark ist Ihr PC? Aufschluss geben Benchmarks. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Tools und Downloads Sie Ihren PC einem fordernden Leistungstest…

Outlook-Tipps

Outlook funktioniert nicht mehr

Outlook reparieren: 7 Tipps, die typische Probleme lösen

Outlook startet nicht oder stürzt immer wieder ab? Das können Sie reparieren! Diese 7 Tipps helfen, wenn Outlook nicht funktioniert.

Android-Apps teilen

Trick

Gekaufte Android-App für Familie und Freunde freischalten

Ein Android-Smartphone - zwei Google-Play-Konten: Mit diesem Trick können Sie gekaufte Android-Apps auch auf Geräten von Familienmitgliedern und…

Festplatte partitionieren

Disk Drill Free

Gelöschte Daten gratis wiederherstellen

Mit dem Gratis-Tool Disk Drill Free können Sie gelöschte Dateien wiederherstellen. Wir erklären, wie das Programm funktioniert.

Liberkey Anleitung

Anleitung

Liberkey: USB-Stick mit Portable-Apps erstellen

Unsere Liberkey Anleitung erklärt, wie Sie einen persönlichen USB-Stick mit Portable Apps erstellen und ihn mit Updates aktuell halten.