Höchste Zeit

Alte CDs und DVDs retten: So sichern Sie Ihre gebrannten Schätze

Selbst gebrannte CDs und DVDs gehen mit der Zeit kaputt. Schuld daran ist der verwendete Farbstoff der Rohlinge. Wir zeigen, wie Sie Ihre alten Schätze retten.

© © Ihor Bondarenko / shutterstock.com

Heute kaum noch zu finden: selbst gebrannte CDs und DVDs. Dabei haben Nutzer jahrelang ihre Daten auf Silberscheiben gesichert. Damit diese nicht kaputt gehen, haben wir wertvolle Tipps.

In den späten 1990ern und frühen 2000er Jahren war das Brennen von CDs und DVDs Volkssport. Nicht nur unzählige Steuerunterlagen, Hausarbeiten und Hochzeitsfotos landeten auf den rapide günstiger werdenden Datenträgern. Speziell Musik und Videos wurden massenhaft auf Disc gebrannt. Rohlinge waren günstig und halfen, die Festplatte zu entlasten. Allerdings rechnete damals kaum jemand mit der geringen Haltbarkeit der Scheiben. Laserlicht und metallisch glänzende Datenträger, das klang eher nach "für die Ewigkeit gemacht".

Darum verrotten CD-R und DVD-R

Um Missverständnissen vorzubeugen: In diesem Beitrag geht es nicht um Musik-CDs und Film-DVDs, die Sie bereits fertig bespielt gekauft haben. Zwar werden auch diese professionell produzierten Discs mit der Zeit nicht besser. Aber sie leiden eben auch nicht unter derart raschem Verfall wie selbstgebrannte Discs, d.h. CD-R und DVD-R.

Um hinter die Ursache für das Dahinscheiden von CD-R und DVD-R zu kommen, werfen wir einen Blick auf die Funktionsweise der Discs:

  1. Beim Lesen von Daten wirft das Laufwerk Laserlicht auf die sich rasch drehende Scheibe. Je nachdem wo es gerade auftrifft, wird das Licht unterschiedlich reflektiert. So landen die Daten wieder im Computer.
  2. Beim Schreiben von Daten beschießt der Brenner den Rohling mit energiereicherem Laserlicht. Dadurch schmilzt im Rohling eingelagerter Farbstoff und das Reflektionsverhalten des Datenträgers ändert sich so, dass die Daten sich später wieder einlesen lassen.

Der Farbstoff ist allerdings chemisch nicht stabil und zersetzt sich mit der Zeit. Außerdem kann die reflektierende Schicht auf der Oberseite der CD-R/DVD-R im Laufe der Jahre oxidieren. Sie haben Ihre CDs mit einem Stift beschriftet? Auch hier droht Gefahr, denn die Farbe vieler Stifte entfaltet ebenfalls zersetzende Wirkung. In der Folge lassen sich die gespeicherten Daten nicht mehr oder nur noch teilweise einlesen.

So lange halten Daten auf CD-R und DVD-R

Wie lange Daten auf CD-R und DVD-R halten, lässt sich nur schätzen. Zu unterschiedlich ist die Qualität der seinerzeit verkauften Brenner und Rohlinge:

Schon 2004 kam die Bibliothek des US-Kongresses zu einer sehr breiten Spannweite für die Haltbarkeit, die von zwei bis 100 Jahren reichte. Die meisten Discs gingen der Studie zufolge nach etwa 30 Jahren dahin. Für die Studie wurde allerdings angenommen, dass die Datenträger unter Idealbedingungen gelagert werden, ohne Sonnenlicht, bei vorsichtigem Umgang und einer Luftfeuchtigkeit von 50 Prozent. Die Scheiben im Umzugskarton auf Ihrem Dachboden dürften demnach die 30 Jahre eher nicht erreichen.

2010 bestätigte eine Studie des Canadian Conservation Institute (kanadisches Nationalarchiv) in etwa die Ergebnisse der Studie von 2004. Die Haltbarkeit von 100 Jahren wurde nur bei Verwendung von besonders teuren Rohlingen mit goldbeschichteter Oberfläche erreicht, die kaum jemand eingesetzt haben dürfte.

Zusammengefasst gesagt: Auch wenn Sie immer gut auf Ihre Datenträger aufgepasst haben steigt die Ausfallrate spätestens nach 30 Jahren deutlich an. Viele der Anfang des Jahrtausends gebrannten Rohlinge haben mittlerweile 20 Jahre und mehr auf dem Buckel. Es wird also Zeit zu handeln.

Haltbarkeit von Speichermedien

Wie lange sind Daten auf DVD, Festplatte oder auf Bändern haltbar? Wir klären auf zum Thema Lebensdauer von Speichermedien.

So sichern Sie CD-Rs und DVD-Rs

Rein technisch betrachtet ist die Sicherung einfach. Sie kopieren die Daten zurück auf den PC und speichern sie an einem sicheren Ort. An den folgenden Punkten können Sie dabei auf Probleme stoßen:

  1. Kein CD-/DVD-Laufwerk? USB-Sticks und "der Cloud" haben optische Laufwerke soweit verdrängt, dass heute kaum noch PCs entsprechend ausgerüstet werden. Sie finden die Geräte aber immer noch im Handel, zu Preisen zwischen 15 und 30 Euro. Um einen komplizierten Einbau kommen Sie herum, wenn Sie auf ein CD-/DVD-Laufwerk mit USB-Anschluss setzen. Nutzer eines Macs werden zum Beispiel mit Apples SuperDrive glücklich.
  2. Nicht lesbare CDs und DVDs? Möglicherweise stoßen Sie schon bei Ihrer Rettungsaktion auf beschädigte Datenträger. Häufig hilft der Wechsel auf ein anderes Laufwerk. Speziell mit alten Laufwerken, wie man sie zum Beispiel noch in den Kleinanzeigen findet, haben wir gute Erfahrungen gemacht. Programme wie IsoBuster (kostenlos für Windows) wiederholen den Lesevorgang an problematischen Stellen und versuchen so, die Daten zu retten. Wie gut das klappt, hängt vom Zustand der Disc und vom Brenner ab. Bei besonders wichtigen Daten hilft nur noch eine professionelle, dann aber kostenpflichtige Datenrettung durch ein entsprechend spezialisiertes Unternehmen.
  3. Wohin mit den geretteten Daten? Natürlich können Sie die Daten einfach auf frische Rohlinge brennen - um sie dann in ein paar Jahren erneut zu retten. Wir erachten das als wenig zukunftsträchtig. Jedoch neigen auch Festplatten und andere Standard-Speichermedien zu Ausfällen. Deshalb unser Tipp: Führen die die einstmals auf Rohlinge ausgelagerten Daten mit Ihren übrigen aktuellen Daten zusammen! Dann kann sich die Backup-Lösung, die Sie sicherlich ohnehin einsetzen, auch um die alten Schätze kümmern. Wenn Sie noch Tipps für ein solides Backup benötigen werfen Sie doch einen Blick in unseren Beitrag Backup erstellen: Vor- und Nachteile von verschiedenen Backup-Lösungen.
Externe Festplatte, Cloud und mehr

Wer Backups erstellen will, hat einige Optionen. Wir zeigen verschiedene Möglichkeiten sowie Vor- und Nachteile gängiger Backup-Lösungen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

DSL, Kabel, LTE und mehr

Der WLAN-Router des Providers nervt und Sie wollen eine Fritzbox kaufen? Geräte gibt es ab 50 Euro. Welches Modell brauchen Sie für DSL, Kabel oder…
Rechtskonforme Signatur

Papierlose Büros setzen sich immer weiter durch und E-Mails mit Anhang ersetzen mit herkömmlicher Post verschickte Unterlagen. Signiert werden diese…
Satire

In diversen Kreisen, vorrangig angestachelt durch Youtube, Whatsapp, Facebook und Co., geht das Gerücht rum, am 15. Mai 2020 beginne eine neue…
Aktuelle Nachrichten

News-Überblick in Kurzform: Wir fassen aktuelle Nachrichten aus den Bereichen IT, Sicherheit, Streaming, Gaming und mehr kurz zusammen.
Sicherheit für Konsolen und Apps

Mit dem Firmware-Update 8.0 für PS4 hat Sony u.a. eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) eingeführt. So können Sie sie einrichten und bei Bedarf…