Digitale Fotografie - Test & Praxis
Erhellendes

Blitzen bei Porträts

Wenn Sie Ihr Gegenüber von seiner besten Seite fotografieren wollen, geht das häufig nicht ohne Blitzgerät. Wobei die besten Blitzaufnahmen jene sind, denen man den Blitz gar nicht ansieht. Wie das geht, lesen Sie in diesem Beitrag.

© Archiv

Es gibt zwei Arten, ein Blitzgerät einzusetzen. Erstens: Das Blitzlicht ist die einzige Beleuchtung und ersetzt somit das Tageslicht. Und zweitens: Das Blitzlicht ergänzt die vorhandene Beleuchtung, deren Intensität sehr unterschiedlich sein kann. Auch die Art des vorhandenen Lichts variiert; es kann sich um Tages-, Kunst- oder Mischlicht handeln. Vor allem bei Porträts ist dies ein wichtiger Punkt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Anleitung für Spiegelreflex- und Systemkameras

Schmutz auf dem Sensor der Kamera wird schnell zum Problem. Unsere Anleitung zur Sensorreinigung für Systemkameras und DSLRs hilft weiter.
Fotopraxis

Mit ein wenig Übung und Geschick gelingen köstliche Food-Fotografien: 8 Tipps zu Vorbereitung, Aufnahmetechnik und Nachbearbeitung.
Anleitung zur richtigen Retusche

Retusche und Objektivkorrektur: Mit unserer Anleitung entfernen Sie Objekte, Sensorstaub, Vignettierung und Verzerrungen aus Ihren Bildern.
Foto- und Filmrecht

Beim Fotografieren und Filmen müssen Sie viele Vorschriften beachten – umso mehr, wenn Sie Aufnahmen veröffentlichen wollen. Ein Überblick.
Tipps & Tricks

Wie fotografiere ich Sterne, Mond und Milchstraße? Astrofotograf Bernd Weinzierl verrät die besten Tipps zu Praxis und Ausrüstung.