Neue AMD-CPU 2020 für Einsteiger-Gaming

Ryzen 3 1200 neu aufgelegt: Günstige CPU für Gaming-PCs unter 400 Euro

AMD hat den Ryzen 3 1200 überarbeitet. Mit etwa 50 Euro eignet er sich für günstige Selbstbau-PCs. Wir zeigen eine Gaming-taugliche Beispielkonfiguration für unter 400 Euro.

© AMD

Der neue AMD Ryzen 3 1200 richtet sich an sparsame und genügsame Gamer.

AMD hat einen neuen Prozessor für rund 50 Euro auf den Markt gebracht. Ähnlich dem Athlon 3000G von Ende 2019 schauen wir uns an, zu welchem Preis Sie sinnvolle PC-Zusammenstellungen realisieren können. Natürlich fassen wir auch zusammen, was den neuen AMD-Chip ausmacht und an wen er sich richtet.

War der Athlon für Office-Systeme unter 250 Euro prädestiniert, lassen sich mit dem neuen Ryzen 3 1200 Gaming-taugliche Komplett-PCs verwirklichen, die inkl. Windows, SSD und Grafikkarte unter 400 Euro kosten.

Das kann der neue AMD Ryzen 3 1200

Der erste AMD Ryzen 3 1200 ist ursprünglich ein Vierkerner auf 14-Nanometer-Basis gewesen und 2017 mit 4x 3,1 GHz auf den Markt gekommen. Der Prozessor wurde überarbeitet. Weiterhin stehen vier Kerne mit gleichem Takt zur Verfügung. Durch „Zen+“ statt Zen-Basis kommen optimierte Transistoren zum Einsatz.

Der Cache wurde beschleunigt und der Speichercontroller weist weniger Latenz auf. Das äußert sich positiv in Spieleleistung. Der Ryzen 3 ist natürlich über den Budget-Chips Athlon seitens AMD oder Pentium und Co. von Intel anzusiedeln. Als Konkurrent ist der Intel Core i3 zu nennen.

AMD Ryzen 3 1200 (2020) kaufen: Was beachten?

Den neuen Chip erkennen Sie an der sogenannten OPNB (Ordering Part Number Boxed). Statt YD1200BBAEBOX wie beim 2017er-Modell lautet die korrekte Angabe für die Fassung 2020: YD1200BBAFBOX – ein F statt ein E ist zu finden. Außerdem ist bei älteren Mainboards (mit X370- oder B350-Chipsatz) zu beachten, dass ein Firmware-Update nötig sein könnte. Dasselbe Update, das seinerzeit beim Wechsel von Ryzen 1000 auf 2000 nötig war. Zudem handelt es sich um eine reine CPU ohne Grafikausgabe. Denken Sie also an eine Grafikkarte.

AMD Ryzen 1200: Für wen ist die CPU geeignet?

Mit vier Kernen und optimierter Leistung – gerade für Spiele – richtet sich der AMD Ryzen 1200 von 2020 an Nutzer von Systemen, die für den alltäglichen Multimedia-Einsatz oder einfache Home-Office-Anwendungen einen Rechner benötigen, der hin und wieder auch für einfache bis moderat aufwändige Spiele taugt.

Lesetipp: AMD Athlon 3000G für Office-PCs unter 250 Euro

Natürlich ist es nicht sinnvoll, eine 800-Euro-Grafikkarte mit der CPU zu verbinden – im Preisbereich rund um 100 Euro bieten sich aber gute Lösungen mit Luft nach oben.

AMD Ryzen 1200: PC-Zusammenstellung für unter 400 Euro

Bei Alternate findet sich der AMD Ryzen 3 1200 mit dem richtigen Code für 61,90 Euro. Wir versuchen, dort weitere passende Komponenten zu finden, damit potenzielle Käufer beim Versand sparen können.

Unsere Komponenten sind für das Mikro-ATX-Format ausgelegt. Beachten Sie, dass Sie bei Änderungen an den richtigen Formfaktor denken müssen.

Mehr lesen

AMD oder Nvidia?

Wer eine Grafikkarte kaufen möchte, findet hier starke wie preiswerte Angebote für seinen Gaming-PC. Wir haben Empfehlungen für GPUs von 100 bis 500…

Und welche Grafikkarte?

In der Zwischensumme sind wir bei 286,59 Euro mit einfachem Mainboard und 8 GB RAM angekommen. Gemäß unserer Kaufberatung für die besten Grafikkarten fürs Geld könnten wir 100 bis 150 Euro für eine Grafikkarte ausgeben. Angesichts des kleinen Gehäuses und des Budgets fällt unsere Wahl auf die 4-GB-Karte XFX Radeon RX 550 für 99 Euro. Für knapp über 20 Euro mehr ist auch die nächstgrößere MSI Radeon RX 560 ebenso im kleinen ITX-Format verfügbar. Die gibt es versandkostenfrei bei Amazon. Sie sind älter, aber in Sachen Preis-Leistung und angesichts hochpreisiger akueller Karten bzw. Chips weiterhin gefragt. Entsprechende Lösungen von Nvidia sind teurer und dafür nicht unbedingt spürbar schneller.

Fazit:

Der Komplett-PC kostet uns etwa 400 Euro inklusive Versand und bringt mehr als genug Leistung für einfache E-Sport-Titel (League of Legends, Counter-Strike, Fortnite) mit und lässt auch aktuelle, aufwändigere Spiele in niedrigen bis mittleren Detailgraden auf Full-HD zu. Vergleichbare Gaming-PCs in dem Preisrahmen kommen nach erster Sichtung mit veralteten oder deutlich schwächeren CPUs und GPUs. Lediglich der Zusammenbau könnte Nutzer vor Hindernisse stellen. Dafür haben wir aber eine Anleitung, damit Sie Ihren PC selbst zusammenbauen können. Dazu gibt es auch Konfigurationstipps für weitere Rechner.

Mehr lesen

Desktop-Prozessoren

Welche Desktop-CPU erfüllt Ihre Anforderungen ideal? Antworten liefert unsere CPU-Kaufberatung 2020 in allen wichtigen Preis- und Leistungskategorien.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Flotte Office- und günstige Gaming-Rechner

Nach dem neuen Ryzen 3 1200 kommen die 7-nm-Chips AMD Ryzen 3 3100 und 3300X. Dazu kündigt AMD den neuen B450-Chipsatz an. Wir haben Release-Termine…
Stabiler, kompatibler, problemfreier

Mainboards für aktuelle AMD-Ryzen-Prozessoren bekommen demnächst BIOS-Updates. AMD hat mit AGESA 1.0.0.5 eine aktualisierte „Basis-Firmware“…
CPU-Chipsatz für Zen 3

Mit dem B550 stellt AMD den nächsten Mittelklasse-Chipsatz der Bx50-Reihe vor. Dieser bringt Zen-3-Support für Ryzen 4000 und schnelleres PCIe-4.0.
Teilweiser Support für X470 und B450

Im Herbst 2020 kommt Ryzen 4000. Zuerst kündigte AMD an, bisherige Mainboard-Chipsätze nicht mehr zu unterstützen. Nun wird diese Aussage teilweise…
Aktuelle Nachrichten

News-Überblick in Kurzform: Wir fassen aktuelle Nachrichten aus den Bereichen IT, Sicherheit, Streaming, Gaming und mehr kurz zusammen.