Schnäppchen-Check

Medion-Laptops bei Amazon: Lohnen sich die Aldi-Notebooks?

Amazon hat Elektronik von Medion im Tagesangebot. Wir verraten, ob sich die drei Laptop-Modelle E2291, E4251 und P7653 lohnen und für wen sie sich eignen.

Mann erschrocken vor Laptop

© fotolia - anongallud

So viele Laptops auf dem Markt: Welche eignen sich für Sie und sind nicht zu teuer?

Medion-Notebooks sorgen in der Regel beim Discounter Aldi für reges Interesse. Amazon hat nun verschiedene Elektronikprodukte des Essener Unternehmens im Tagesangebot. Das zu Lenovo gehörende Unternehmen stellt in dieser Übersicht von Medion-Angeboten drei Laptops, die wir uns in dieser Meldung näher anschauen. Die Preise für die Geräte reichen von 149,99 Euro bis 599,99 Euro. Welches der Geräte lohnt sich und wer könnte mit einem davon seinen nächsten Begleiter finden?

Medion E2291 für 149,99 Euro

Preislich ist der 11,6-Zoll-Laptop Medion E2291, der ein Convertible mit 1080p-Touchscreen ist, bei Amazon auf Top-Niveau. Das Gerät von Anfang 2019  findet sich in der Ausführung MD61241 bei sehr wenigen Anbietern, darunter ist der Hersteller-Shop selbst. Der Preis bei Medion: 249,95 Euro. In Preisvergleichen findet sich kein Gerät mit der Modellnummer E2291 unter 200 Euro.

Die Hardware ist auf sehr einfachem Niveau, vergleichbar mit einem entsprechend günstigen Tablet. Die Akkulaufzeit gibt Medion mit 8,5 Stunden an. Mit Windows 10 S, das Sie auf Windows 10 Home umstellen können, nutzen Sie vorrangig einfache Apps für Web, Social-Media und Streaming.

Lesetipp: Windows 10 langsam - Tipps für ein schnelleres System

Die eine oder andere, modernere Desktop- oder „Cloud“-Anwendung dürfte den Budget-Prozessor von Ende 2017, in Verbindung mit 4 GB RAM und 64-GB-Flash-Speicher (keine SSD), eher früh als spät auslasten: Denken Sie beispielsweise an Office-Dateien oder Google-Tabellen mit Datenaufkommen im Megabytebereich, die im Browser gerne große Anteile des Arbeitsspeichers für sich beanspruchen.

Ein Spotify-Stream oder eine Messenger-App nebenher dürften das Gerät zwar nicht in die Knie zwingen, Hänger durch erhöhte Ladezeiten reißen Sie aber aus dem Rhythmus und nehmen auf Dauer eher zu als ab: 4 GB RAM sind mittlerweile die unterste Schmerzgrenze für Windows 10. Wer kann zugreifen? - Derjenige, der einen Laptop braucht, bei wem das Budget entsprechend knapp kalkuliert ist und wer sich auf ein Gerät, das keine Leistungsrekorde aufstellen wird, einstellen kann.

Medion E4251 für 199,99 Euro

Machen wir es kurz: Anstatt 11,6-Zoll-Touch- gibt es beim Medion E4251 ein 14-Zoll-Display. Sie bekommen für 50 Euro mehr ein klassisches Notebook. Sonst sind so gut wie alle relevanten Eckdaten gleich. Auch der Akku soll ähnlich lange halten. Amazon ist im Preisvergleich der einzige Anbieter für das Modell. Der Medionshop ruft 249,95 Euro auf. Das Fazit ist das gleiche wie oben: Die Hardware ist auf Einsteigerniveau und bei einigen Anwendungen und passenden Anforderungen schnell am Limit. Der RAM wird sich bei beiden Laptops schnell als Flaschenhals herausstellen.

Medion P7653 für 599,99 Euro

Amazon hat für das Gerät mit der Modellbezeichnung Medion P7653 den günstigsten Preis. Bei Medion sind es 799,95 Euro. Das Notebook richtet sich an Business-Nutzer. Ein Intel Core i5-8250U sorgt für genug Power und 8 GB RAM, 128-GB-SSD plus 1,5-TB-HDD für genug Reserven. Für das eine oder andere aktuelle Spiel ist sogar noch eine etwas ältere Geforce MX130 als Grafikeinheit verbaut. Die ist etwas schneller als gängige Onboard-Lösungen, Spieler sollten jedoch keine Grafikwunder erwarten.

Der Laptop bietet ein 17,3-Zoll-Display, Windows 10 Home und eine Tastatur mit Ziffernblock. Medion gibt 5 Stunden Nutzungszeit für eine Batterieladung an. Die Größe und somit das Gewicht (2,8 Kg) schränken die Mobilität ein, 5 Stunden werden auch nur schwer zu erreichen sein. Mit steigender Nutzungsdauer eignet sich der Laptop eher als performantes Desktop-Replacement im Home-Office – mit Unterstützung für das eine oder andere Spiel in der Mittagspause. Mobil wird Ihnen das Gerät auf Dauer aus genannten Gründen eher wenig Freude machen.

Tipp: Wem 17 Zoll zu groß sind, der bekommt für ebenso knapp 600 Euro den Medion Akoya P6645. Der bietet ein schlankes Alu-Design, grob die gleichen Eckdaten, eine etwas stärkere GPU und lässt sich im Medionshop versandkostenfrei bestellen.

Mehr lesen

Xiaomi Air 13.3 im Angebot
MacBook-Konkurrent mit Windows 10

Sie brauchen ein schlankes Business-Notebook? Wer sich das Xiaomi Notebook Air 13 (2019) ansehen will, findet hier alle Infos inkl. Angebote mit…

Mehr zum Thema

Amazon Blitzangebote
Aktuelle Blitzangebote, Tagesangebote und Aktionen

Wir listen die spannendsten Amazon-Deals in unserer Übersicht auf: heute mit iPhone-Zubehör, Lenovo Flex, Samsung-SSD, E-Books und mehr.
Black Friday Angebote (adobestock 230597630)
Angebote in der Übersicht

Ob Amazon, Apple, Media Markt oder Saturn: Unsere Übersicht zum Black Friday Wochenende 2019 sammelt die besten Angebote.
Cyber Monday  (AdobeStock 298403902)
Deal-Übersicht

Der Amazon Cyber Monday ist auch 2019 Fest für Schnäppchenjäger. Unsere Übersicht listet die besten Angebote und erklärt, was Sie wissen müssen.
PS4 Pro: Einsteiger-Tipps
299,99 Euro mit aktuellem Spiel

Amazon hat die PS4-Pro-Preisschlacht vor dem Black Friday 2019 eröffnet. Wir liefern eine Übersicht, wo Sie jetzt am günstigsten eine PS4 (Pro) kaufen…
Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test
Amazon-Aktion

Auf Amazon sind seit Black Friday und Cyber Monday neue wie alte Laptop-Angebote zu finden. Wir verraten, welche Geräte sich vor Weihnachten 2019…